Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=20902
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Sex mit Vierzig, Fünfzig, Sechzig,...?


#11 sperlingAnonym
  • 26.01.2014, 18:34h
  • Antwort auf #8 von indi
  • >"Dass besonders Männer, die bereits ein paar Jahre auf dem Buckel haben, sich in der Fetischszene tummeln, hat auch etwas mit dem Grad an Erfahrung zu tun, der einem erlaubt, neue Spielwiesen für sich zu entdecken."

    ja, vielleicht ist das ein teil der wahrheit. beim BDSM ist die erfahrung des partners (auch die lebenserfahrung) für die qualität des sex vermutlich wichtiger als beim blümchensex.

    womöglich hat es auch damit zu tun, dass in der (zumindest in der 'old guard'-) fetischszene ältere männer noch nie dermaßen stark ausgegrenzt wurden wie in anderen schwulen szenen. im gegenteil, alter und efahrung wurden hier schon immer auch sexuell positiv besetzt.

    die zweite szene, in der man nicht nur trotz, sondern gerade WEGEN seines höheren alters sexuell attraktiv erscheinen kann, ist die bärenszene. für mich ist es kein wunder, dass es zwischen bären und bdsm einige überlappungen gibt.

    ich habe übrigens den verdacht, dass auch außerhalb dieser szenen sehr viele junge schwule durchaus ältere männer sexy finden, das aber wegen eines gewissen sozialen drucks ihrer peer-group nicht offen eingestehen können. ich habe es jedenfalls schon manchmal erlebt, dass sich jungschwule außerhalb ihres rudels ganz anders verhalten als wenn ihre freunde dabei sind.

    wer einen beweis für den sozialen druck braucht, der muss sich nur mal anschauen, wie auch hier im forum altersungleiche beziehungen teils aggressiv abgewertet werden.

    es gibt sicher bei vielen schwulen eine sexuelle jugendfixiertheit, die psychologisch einfach festsitzt. niemand, der nun mal nur auf junge männer steht, kann das ändern, weil es politisch inkorrekt ist oder unpraktisch wird, wenn er altert. es gibt aber daneben auch einen eingeredeten jugendwahn, von dem wir uns durchaus lösen könnten - wenn wir wollen.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #8 springen »

» zurück zum Artikel