Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=20957
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Deutsche Katholiken kritisieren "Verbotsmoral" der Kirche


#11 goddamn liberalAnonym
  • 03.02.2014, 20:40h
  • Antwort auf #7 von Smiley
  • "Ihre Lehre ist nicht als Angebot eines netten Gesprächs gedacht sondern als Unterweisung oder Übermittlung göttlichen Befehls."

    Joo. Na und?

    "...und dann legen wir uns in den Schatten und bitten Gott um Makkaroni, Melonen und Feigen, um musikalische Kehlen, klassische Leiber und eine kommode Religion!" (Georg Büchner)
  • Antworten » | Direktlink » | zu #7 springen »
#12 TheDadProfil
  • 03.02.2014, 20:49hHannover
  • Antwort auf #8 von Timm Johannes
  • Und was sagt uns Dein Diskurs darüber was die Theologen und die Gläubigen von der Führungsriege des Klerus trennt ?

    Nichts..

    ""ob er all diese Reformrufe ignoriert und aussitzt oder ob er tatsächlich den Katechismus ändert""..

    Das ist die entscheidende Frage..

    Und ich glaube ja, der Klerus hat die "Umfrage" durchgeführt damit sowohl er als auch der Pontifex Maximus zukünftig wissen worauf sie verbal einschlagen müssen um die Schäfchen zielgerecht zu disziplinieren, denn im Grunde genommen interessiert es den Klerus einen Dreck was die doofen Gläubigen wollen, oder sich wünschen, es wird gemacht was sie sagen, und sonst gar nix..
  • Antworten » | Direktlink » | zu #8 springen »
#13 SmileyEhemaliges Profil
  • 03.02.2014, 21:02h
  • Antwort auf #9 von Marienkäferin
  • Auf die Schnelle: Nein.

    Was ich zu Teichläufer oder Teichwasserläufer oder Wasserstelzwanzen habe finden können erwähnt keine Parthenogenese.

    Es müßte eine Spezies sein die zu Arrhenotokie fähig ist. Biene oder Ameise. Oder eben Blattlaus.

    Komodowaran ginge zur Not auch. Der ist aber ziemlich streng geschützt, da ginge das mit der Kreuzigung dann nicht.

    ..

    »Hydrometridae
    Teichwasserläufer, Wasserstelzwanzen;
    Fam. der Wanzen, Gerromorpha
    in M-Eur 2 Arten: Hydrometra gracilenta Horv. (8-9 mm; seltener) und H. stagnorum (L.) (9-12 mm; häufig);
    M: außerordentlich schlank; Beine lang und dünn Vorderbeine nicht zum Beutefang benutzt; Unterseiten von Körper und Beinen fein wasserabstoßend behaart; i.d.R. kurzflügelig, selten langflügelig; Kurzflügeligkeit soll erblich dominant über Langflügeligkeit sein;
    Vo: laufen langsam nach Art von Landinsekten (alternierende Beinbewegung) am Ufer stehender Gewässer, auf Wasserpflanzen und auf der freien Wasserfläche; Aktivität zu Beginn der Abenddämmerung besonders groß; Ausruhen meist auf fester Unterlage; bei Störung häufig Starrezustand (Sichtotstellen): die beiden vorderen Beinpaare nach vorn, die Hinterbeine nach hinten gestreckt;
    Na: fressen verschiedenste, oft bereits geschwächte Insekten, aber auch z.B. Mückenlarven, die zum Atmen aus der Tiefe aufsteigen; für das Finden der Beute anscheinend der Geruchssinn (und Lichtsinn?) von großer, der Erschütterungssinn von geringer Bedeutung; die Beute wird meist auf fester Unterlage ausgesogen;
    F: Paarung im Frühling; die ziemlich langen spindelförmigen Eier (ca. 1,7 mm bei H. stagnorum) einzeln mit Haftscheibe und kurzem Stielchen am einen Ende an Pflanzen geklebt, meist an Landpflanzen nahe dem Ufer;
    Lz: Überwinterung an Land als Imago; 5 Larvenstadien; meist wohl nur eine Generation im Jahr.«
  • Antworten » | Direktlink » | zu #9 springen »
#14 SmileyEhemaliges Profil
#15 timpa354Ehemaliges Profil
  • 03.02.2014, 21:16h
  • Mensch Leute, tretet doch endlich aus diesem Hinterwäldelerverein aus, schämt ihr euch denn gar nicht, so einer hasserfüllten Organisation anzugehören und sie auch noch finanziell zu unterstützen?
  • Antworten » | Direktlink »
#16 timpa354Ehemaliges Profil
#17 Timm JohannesAnonym
  • 03.02.2014, 23:00h
  • Antwort auf #15 von timpa354
  • @timpa354
    "Mensch Leute, tretet doch endlich aus diesem Hinterwäldelerverein aus, schämt ihr euch denn gar nicht, so einer hasserfüllten Organisation anzugehören und sie auch noch finanziell zu unterstützen?"

    ---> Also ich bin zu den liberaleren Landeskirchen der EKD übergetreten, aber das hatte ich bereits öfters erwähnt. Bei Altkatholiken, landeskirchlichen reformierten, unierten und lutherischen Kirchen der EKD, bei den Anglikanern (Nordamerika/Vereinigtes Königreich) und einer Reihe weiterer protestantischer mainline Kirchen in Nordamerika sowie den lutherischen Kirchen Nordeuropas wird bekanntlich eine gegensätzliche Lehrhaltung zum Vatikan im Bereich der Sexualmorallehre gepredigt.

    DU solltest daher deinen Aufruf an SPD-Bürgermeister Wowereit in Berlin oder den Grünen-Bundestagspolitiker Gerhard Schick stellen.

    Schick und Wowereit sind beide offen homosexuelle Politiker und sind immer noch Mitglied in der Katholischen Kirche.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #15 springen »
#18 chybrainProfil
  • 03.02.2014, 23:27hMünchen
  • Antwort auf #2 von Freundlich
  • Es ist nicht Aufgabe des Menschen, jeder beliebigen Religion oder Kirche gegenüber "freundlich" zu sein oder sie aktiv zu unterstützen.... Hauptsache, man bleibt in allen Fragen, die man für wichtig hält menschenfreundlich. Humanismus reicht dafür vollkommen.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #2 springen »
#19 panzernashorn
  • 04.02.2014, 01:50h
  • katholische Kirche? >>>

    erzreaktionäre, kriminelle SEKTE passt da schon viel besser!

    Eine andere Bezeichnung kann ich für diesen Verbrecherverein nicht akzeptieren.

    Und auch wenn Tinnitus jetzt sicher gleich einen Hörsturz bekommen wird, wiederhole ich den Grundbegriff gerne nochmals:

    SEKTE! Ekelerregende Riesen-SEKTE!

    Bei diesem elenden, menschenverachtenden Drecksverein kann man gar nicht so viel essen, wie man kotzen muss.

  • Antworten » | Direktlink »
#20 TheDadProfil
  • 04.02.2014, 06:20hHannover
  • Antwort auf #17 von Timm Johannes
  • Keiner der neuen MinisterInnen sparte sich bei der Eidesformel die Gottesbezeugung, auch Fr.Hendricks nicht..

    Auch sie ist, ebenso wie Volker Beck, Katholisch..

    Das ändert allerdings nichts an der Tatsache das Deine Reklame doch bitte zu irgendeiner angeblich minder homophoben evangelischen Sekte überzutreten überhaupt nicht zielführend, und damit irrelevant ist..

    Allein die Tatsache das alle Religionen ihre im mindesten "Vorbehalte", im äußersten Fall ihre offenen Lügen verbreiten wie im Fall vieler Katholischer Bischöfe und Kardinäle, die offen Homo-hassend, bis wie zuletzt Meissner sogar, offen rassistisch sogar gegenüber anderen Religionen bzw. deren Angehörigen auftreten, ist ein entscheidendes Kriterium den Amtskirchen endgültig den Rücken zu kehren..

    Da nutzt es überhaupt nichts wenn die eine oder andere Splitter-Kirche, die zudem in Deutschland gar nicht oder nicht überall ansässig ist, ein kleines bisschen weniger homophob, und damit ein kleines bisschen weniger menschenfeindlich auftritt..
  • Antworten » | Direktlink » | zu #17 springen »

» zurück zum Artikel