Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=21152
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
CSD Stuttgart distanziert sich von "Pädophilenszene"


#12 Kristian
  • 05.03.2014, 17:38h
  • Mal langsam: hier hat jemand, der sich selbst wohl als pädophilen Aktivisten bezeichnen würde, auf seiner Internetseite zur Unterstützung der Demo gegen die Bildungsplangegner aufgerufen und war zumindest auf der ersten Demo auch anwesend. Er hat nicht dazu aufgerufen auf der Demo "Pädophilie ist super" Plakate hochzuhalten, er hat keine weitergehenden Forderungen an die Demonstration erhoben.

    Dann berichten ein paar Hetzseiten darüber (kath.net, freie-welt, familien-schutz.de (die letzteren beiden gehören zu Beatrix und Sven von Storchs rechtspopulistischen Aktivismusimperium)) und schon muss es eine unsägliche offizielle Stellungnahme geben, die dümmlichste Klischees (Pädophilie = sexueller Missbrauch) enthält und eine sexuelle Minderheit diskriminiert, indem so getan wird, als ob die nicht selbst gewählte sexuelle Orientierung ein Ausschlusskriterium zu gesellschaftlichen Debatten darstellen darf (schade, dass man aus der eigenen Verfolgungsgeschichte so wenig gelernt hat). Schlimmer noch, Pädophile dürfen die LSBTTIQ-Community gerne unterstützen, solange sie aber bitte ihr Pädophil-Sein verstecken - anscheinend haben nicht nur die Kirchen ein gravierendes Problem mit Doppelmoral.

    Die LSBTTIQ-Community verurteilt sexuelle Gewalt: super. Die LSBTTIQ-Community diskriminiert Pädophile: geht gar nicht.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel