Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=21152
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
CSD Stuttgart distanziert sich von "Pädophilenszene"


#41 daVinci6667
  • 05.03.2014, 21:15h
  • Antwort auf #35 von TheDad

  • Sehr guter Beitrag, danke!

    Ich muss nachfolgendes nochmals posten:

    Viele Bildungsplan-Gegner sind einfach falsch informiert. Doch einige werden egoistische und PERVERSE INTERESSEN haben!

    Kinder die nicht aufgeklärt sind wissen nämlich auch gar nicht dass es nicht normal ist, wenn ihnen jemand an die Geschlechtsteile fasst und das es dazu Nein sagen kann!

    Dass das nicht weit hergeholt ist zeigt das Beispiel der Volksinitiative "«zum Schutz vor Sexualisierung in Kindergarten und Primarschule»

    "Der Angeklagte hat das Vertrauen des Opfers und sein Bedürfnis nach Nestwärme jahrelang in einer Art und Weise ausgenützt, die degoutant ist», fasste der Präsident der ersten Baselbieter Strafkammer nach dem zweitägigen Prozess gemäss Medienberichterstattung zusammen. Die Worte galten einem Mann, der eine Cousine seiner damaligen Freundin zwischen dem 12. und 15. Altersjahr immer wieder zum Geschlechtsverkehr missbraucht hatte. Er wurde deswegen am 26. September 1996 zu dreieinhalb Jahren Zuchthaus verurteilt.

    Am vergangenen Dienstag trat der Verurteilte in Bundesbern auf dem politischen Parkett auf: Es handelt sich um den Co-Präsidenten des Komitees «zum Schutz vor Sexualisierung in Kindergarten und Primarschule». Das Volksbegehren verlangt, dass Sexualkundeunterricht für Schüler unter neun Jahren ganz untersagt wird und für Schüler bis zum zwölften Altersjahr nur auf freiwilliger Basis stattfinden darf."

    Link zu www.nzz.ch
  • Antworten » | Direktlink » | zu #35 springen »

» zurück zum Artikel