Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=21217
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Wieso nicht mit dem Sex warten?


#74 ZeitfensterAnonym
  • 16.03.2014, 15:19h
  • Antwort auf #67 von Mikesch
  • Also ich kenne Paare, die seit 20 Jahren zusammen sind und eine offene Beziehung führen. Ich kann mir auch nicht vorstellen, warum das eine das andere ausschließen soll. Sex mit unterschiedlichen Partnern zu haben bedeutet doch nicht automatisch Bindungsunfähigkeit.
    Deine Vorstellungen von Beziehung orientieren sich stark an der Heteronormativität. Das kannst Du ja auch so leben, wenn Du das willst. Für mich bedeutete Schwulsein aber auch immer, dass man andere Modelle vom Beziehungs- und Liebesleben ausprobieren kann und Raum für alternative Lebensweisen findet. Und das ist ja auch gelungen. Ich würde sagen, dass schwule Paare sehr erfolgreich die offene Beziehung kultiviert haben. Das schließt von Fall zu Fall auch ein Scheitern nicht aus. Aber umgekehrt ist auch die Monogamie kein Garant für eine lebenslange Partnerschaft.

    Ich habe mich einfach irgendwann gefragt, was es mit diesem Gebot der sexuellen Exklusivität auf sich hat. Zumal wir ja auch alle wissen, wie viele langjährige Beziehungen sich im Laufe der Jahre entsexualisieren. Komischerweise verlangen ja oftmals diejenigen Monogamie, bei denen sich im Bett seit Jahren so gut wie nichts mehr abspielt. Das ist dann vielleicht auch gar nicht mehr so wichtig, weil andere Dinge in den Vordergrund treten: Verlässlichkeit, Vertrauen, Zusammenhalt usw. Aber das würde ich doch nicht von sexueller Treue abhängig machen.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #67 springen »

» zurück zum Artikel