Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=21316
Home > Kommentare

Kommentare zu:
"Darkroom-Mörder" begeht Selbstmord


#21 RobbyEhemaliges Profil
  • 03.04.2014, 12:06h
  • Antwort auf #20 von reiserobby
  • "Wer gerne mordet, ist krank." - Da stimme ich Dir zu.
    Trotzdem habe ich eben eine andere Anschauung als Du, was die "Bestrafung" von Mördern - und anderen Verbrechern - betrifft. Ich halte grundsätzlich nichts von der Theorie, dass man einen Verbrecher durch eine "Therapie" etc. von seinen Verbrechen oder seinem Verlangen, diese zu begehen "heilen" kann. - Aber, wie gesagt, das ist meine Meinung dazu. - Du hast eine andere - O.K.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #20 springen »
#22 sperlingAnonym
  • 03.04.2014, 13:50h
  • Antwort auf #12 von FoXXXyness
  • der staat soll menschen umbringen, um zu demonstrieren, dass es falsch ist, menschen umzubringen? mir erschließt sich diese logik nicht und wird es auch nie tun.

    die kriminalitätsforschung bestätigt die ablehnung der todesstrafe. sie wirkt nicht abschreckender als eine freiheitsstrafe. sie ist nicht nur inhuman, sondern nicht einmal in ihrer eigenen verqueren logik zweckmäßig.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #12 springen »
#23 daVinci6667
  • 03.04.2014, 15:09h
  • Antwort auf #18 von reiserobby

  • Du bist genauso extrem wie Foxxyness, nur andersrum. Der eine will die barbarische Todesstrafe einführen, der andere ist so unendlich naiv und will zwar Dinge verbieten aber dann nicht bestrafen. Wie soll das gehen?

    Sicherlich muss im Strafvollzug noch vieles verbessert werden, gerade auch für schwule Insassen. Da bin ich dabei.

    Doch wer etwas so schreckliches wie beispielsweise Mord begangen hat gehört eingesperrt. Gerade weil er doch bitte andere noch am Leben lassen soll. Du hättest wohl selber auch was dagegen wenn sich ein irrer Massenmörder gerade dich als nächstes Opfer aussuchen würde. Oder irre ich mich?

    Da hilft nicht nur ein Mai, Mai, das darfst du aber nicht, weil das Hals umdrehen dem Reiserobby ganz doll weh macht.

    Nö, so einer gehört weggesperrt bis wir eine bessere Lösung im Umgang mit Gewaltverbrechern gefunden haben.

    Das hat für mich nichts mit Rache zu tun sondern mit Verantwortung gegenüber potenziellen Opfern.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #18 springen »
#24 daVinci6667
  • 03.04.2014, 15:21h
  • Antwort auf #18 von reiserobby

  • Übrigens noch was dazu:

    "Manchmal wünschte ich mir sogar, Unzucht würde wieder bestraft, dürfte aber nur für Schwule gelten, die auf Liberalität pfeifen..."

    Ich habe manchmal ähnliche Phantasien. Zum Beispiel das auf den Gebrauch von Kondomen 20 Jahre Knast steht, oder auf Ehebruch oder schwulen Sex.

    Selbstverständlich würde das nur für Katholen und andere Sektenmitglieder gelten. Dann würden endlich alle austreten.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #18 springen »
#25 daVinci6667
  • 03.04.2014, 15:35h
  • Antwort auf #16 von Robby

  • "Dann nämlich, wenn ein todkranker Mensch, der selbstbestimmt seinem qualvollen Leben und Dahinsiechen ein Ende bereiten möchte, von den Ärzten der Klinik durch Apparate gegen seinen ausdrücklichen Willen am Leben gehalten wird."

    Das ist extrem grausam. Wir stimmen wieder mal voll überein. Deshalb sollte es Sterbehilferegelungen wie in der Schweiz oder Belgien überall geben. Jeder Mensch soll frei bestimmen dürfen wann er sterben will.

    Gleichzeitig müssen wir aufpassen das z. B. alte Menschen oder Kranke nicht unter Druck geraten, jetzt endlich abzutreten weil sie Angst und Sorge haben, ihren Pflegenden und Angehörigen zu sehr zur Last zu fallen.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #16 springen »
#26 TheDadProfil
  • 03.04.2014, 19:02hHannover
  • Antwort auf #12 von FoXXXyness
  • ""Hier gibt es nur eine Lösung:""..

    Sich genuso zu verhalten wie die Täter, macht einen bzw die gesellschaft nicht besser als den Täter, und ist definitiv keine Lösung !

    Alleine die Tatsache das Mann vor 70 Jahren noch Menschen wegen ihres Schwul-Seins in KZ´s ermordet hat, müßte eigentlich dazu führen das jeder Schwule sich gegen die Todesstrafe ausspricht..

    Aber bei einigen Leuten funtioniert das kollektive Gedächtnis scheinbar nicht so richtig..
  • Antworten » | Direktlink » | zu #12 springen »
#27 TheDadProfil
#28 gehts nochAnonym
#29 MikeschAnonym
  • 03.04.2014, 23:06h
  • Antwort auf #22 von sperling
  • Ich gebe dir zumindest teilweise recht.

    Geht es denn in erster Linie um Abschreckung oder Zweckmäßigkeit?
    Ist sie tatsächlich inhuman?
    Dient sie nicht vor allem der Gerechtigkeit?

    Ich habe mir schon oft folgende Frage gestellt: Mit welchem Recht kann jemand, der das Leben eines, mehrerer, hunderter oder gar zigtausender Menschen ausgelöscht hat, Menschlichkeit erwarten?
    Irgendwann, vielleicht wenn mal eine schmutzige Bombe hochgeht, wird diese Diskussion mit aller Wucht einsetzen.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #22 springen »
#30 LiddlProfil
  • 03.04.2014, 23:58hBraunschweig
  • @davinci

    Patientenverfügung und Betreuungsantrag habe ich jetzt schon beim Notar hinterlegt. Typische Frage von Unbeteiligten: wieso denn schon jetzt mit 36?
    Antwort: weil meine homophobe Erbschleicher- Sippschaft ihre teuflischen Finger von mir lassen soll, wenn es mir mal schlecht geht!
    Und wenn ich mich verpartnere kann man beim Notar eh wieder alles ändern, zugunsten des hoffentlich liebenden und nicht-erbschleichenden Partners, der dann die Verantwortung für mich trägt.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel