Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=21317
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
ZDF: Promo für homophobes Buch


#41 Timm JohannesAnonym
  • 03.04.2014, 10:00h
  • Antwort auf #36 von stromboli
  • @stromboli
    Also nach meiner Meinung ist es Satire, die hier inszeniert wird und der Autor meint in Wahrheit das glatte Gegenteil in seinen Aussagen. Und mit diesem Satireexperiment an der Gesellschaft und an den Medien scheint der Autor auch noch genau den Nerv der Gesellschaft/Medien getroffen zu haben.

    Wir werden sehen, ob es sich in Wahrheit bei dem Autor Akif Pirinçci um den gleichen Satireansatz handelt, den Sacha Baron Cohen im Film "Borat" inszeniert hat. Nur diesmal wurde dafür nicht der Film verwendet, sondern das Satiremittel ist das Buch.

    Persönlich halte ich von solchen Satireformen bei höchst sensiblen Gesellschaftsthemen nicht so viel, weil sie missverstanden werden können und die gelieferten Argumente den wahrhaft rechten Agitatoren in "die Hände spielen". Es ist ein "Spiel mit dem Feuer". Aber verboten ist es selbstverständlich nicht.

    In einem Punkt hat Akif Pirinçci aber genau richtig entschieden. Ein politisch korrektes Buch zur Einwanderungsfrage, zur Rolle der Frau, zu den Rechten homosexueller Paare hätte niemand gelesen, hätte sich nicht verkauft und wäre nicht in die Medien gelangt.

    Aber ein unkorrektes politisches Buch läßt sich so schön medial skandalisieren und daraus läßt sich auch eine schöne mediale Welle lostreten, wie es Akif Pirinçci gestern in seiner Stellungnahme auf seiner Website gemacht hat.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #36 springen »

» zurück zum Artikel