Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=21317
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
ZDF: Promo für homophobes Buch


#58 NULL ProzentAnonym
  • 03.04.2014, 13:12h
  • Antwort auf #19 von Bildungs-TV
  • Schwule und lesbische Haupt- und Nebenrollen kommen in den mit Milliarden Euro an Gebührengeldern finanzierten "Unterhaltungs"programmen von ARD und ZDF, vor allem zur besten Sendezeit, aber auch im Nachmittagsprogramm, wenn viele Jugendliche nach der Schule den Fernseher einschalten, so gut wie nicht vor.

    Die eigenproduzierten Programme von ARD/ZDF, insbesondere zur Primetime, enthalten so gut wie keine schwulen und lesbischen Hauptrollen, insbesondere keine positiven und v. a. GLEICHBEHANDELTEN Identifikationsfiguren, und Hunderte teilweise mehrfach ausgezeichnete, internationale Erfolgsprogramme werden ebenfalls gezielt NICHT ausgestrahlt.

    Die widerliche Faschisierungsbejubelungsshow rund um das Milliardenspektakel in Sotschi, an dem deutsche Konzerne kräftig mitverdienten und wo jedes Sichtbarwerden der LGBT-Community sofort im Keim erstickt wurde, einschließlich Verhaftungen von JournalistInnen und ehemaligen Parlamentsabgeordneten wie Vladimir Luxuria, passte hier ebenfalls perfekt ins Bild.

    Stattdessen wird bei ARD und ZDF neben den altkbekannten und allgegenwärtigen Heterosexismen, ständiger Betonung der "Geschlechterdifferenz" und von vermeintlich naturgegebenen Männer-/Frauenrollen, auch in zunehmendem Umfang homophoben Hetzern und Hassverbreitern unter dem Deckmantel der "Meinungsfreiheit" eine Plattform geboten.

    Wann kommt es endlich zum notwendigen #AUFSCHREI der gesamten Community gegen diese skandalöse, antidemokratische und Lesben, Schwule, Trans* und Intersexuelle gezielt herabwürdigende und auslöschende Programmpolitik??
  • Antworten » | Direktlink » | zu #19 springen »

» zurück zum Artikel