Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=21319
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Schwul statt bi: Tom Daley outet sich erneut


#11 FoXXXynessEhemaliges Profil
#12 m123Anonym
#13 m123Anonym
  • 03.04.2014, 19:44h
  • Heute bin ich ein schwuler Mann. Gestern war ich bi.

    -_-

    Mit solchen Aussagen bringt man die Leute zum Glauben, dass sich die sexuelle Orientierung ändern kann. Das erschwert die rechtliche Gleichstellung.

    Manche Schwule sind halt zu feige zuzugeben, dass sie über ihre sexuelle Identität gelogen haben.
  • Antworten » | Direktlink »
#14 MikeschAnonym
#15 audi5000Profil
  • 03.04.2014, 21:06hlindau
  • zu #9: ich kenne halt einen der sagte mit 18 auch er ist bi. jetzt mit 20 ist er schwul. er wollte eben erst mal beides probieren und sich noch nicht festlegen! jetzt weis er das es ihm mit männern besser gefällt
  • Antworten » | Direktlink »
#16 Miguel53deProfil
  • 03.04.2014, 21:35hOttawa
  • Antwort auf #1 von m123
  • Ich verstehe Dich nicht. Ein bisschen gibst Du wirklich den Tim Johannes, alias was weiss ich, mit Deinen Wiederholungen. Du merkst nicht einmal, wie Du den Lesern hier schon auf die Nerven gehst. Und das, obwohl die roten Kaestchen inzwischen doch unuebersehbar sind.
    Sei doch froh, wenn Du Dir immer ueber Deine Sexualitaet klar sein konntest und auch ein gutes Umfeld hattest, das es Dir - offenbar und hoffentlich - leicht gemacht hat. Ich freue mich wirklich mit Dir mit.
    Doch ueberlasse es dem einzelnen Menschen, wie er klar kommt und wie sein ganz persoenliches "Ding" der Oeffentlichkeit preisgibt. Angesichts der aktuellen Lage weltweit ist es doch nach wie vor so etwas, wie sich nackt auszuziehen, wenn man ueber seine "andere" Sexualitaet spricht.
    In deinem jugendlichen Alter steht Dir diese
    Rolle als Besserwisser und Lehrmeister einfach nicht zu!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #1 springen »
#17 David77Anonym
  • 03.04.2014, 22:22h
  • Antwort auf #13 von m123

  • Sach mal, warst DU etwa niemals jung? Schon immer absolut sicher gewesen?! Warum denn finden manche erst wenn sie älter sind zu ihrer wahren natur?! Warst du mit 18 schon voll "ausgereift"? Mal überlegt, dass manche etwas länger brauchen?! Was sollen die leute denn denken?! Ganz einfach, man ist eben nicht selbstverständlich hetero, auch wenn jeder davon ausgeht. Echt armselig, wenn leute, die selber ein coming out durchlebt haben, anderen diesen prozess nicht zugestehen und vorwerfen zu lügen. Wie erbärmlich, sich da an begriffen aufzuregen. DAS wirft doch in der gesellschaft ein schlechtes licht auf uns!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #13 springen »
#18 J-eyeAnonym
  • 03.04.2014, 23:08h
  • Antwort auf #13 von m123

  • Naja, es gibt da durchaus fließende Übergänge zwischen hetero-, bi- und homosexuell. Mag ja sein, dass es Leute gibt, die schwul sind und dann erst über ein bi-Coming out gehen, weil sie denken, das würde eher akzeptiert werden. Wenn man da einem einen Vorwurf machen möchte, dann der Gesellschaft!

    Ich glaube aber, dass Tom Daley sich da erst finden musste und sich erst 100%-ig sicher sein wollte. Stellt euch vor, er hätte gesagt, er sei schwul und hätte dann gemerkt, dass er auch heterosexuelle Neigungen hat. Dann hätten wieder irgendwelche Leute behauptet, man könnte seine Neigung zum "Besseren" ändern (homophobe Heuchler)...

    P.S.: Der junge Mann ist in meinem Jahrgang, ich kann das ganze absolut nachvollziehen, hatte vor 2 Jahren mein inneres Coming out und nehme mir seit Wochen vor, es auch meinen Eltern zu erzählen. ;)
  • Antworten » | Direktlink » | zu #13 springen »
#19 KathiGr
  • 03.04.2014, 23:43h
  • Antwort auf #15 von audi5000
  • "ich kenne halt einen der sagte mit 18 auch er ist bi. jetzt mit 20 ist er schwul. er wollte eben erst mal beides probieren und sich noch nicht festlegen!"

    Wenn der Typ behauptet hat, bisexuell zu sein, dann war das bereits eine Festlegung. Bisexualität ist eine vollwertige sexuelle Orientierung. Wann schnallt ihr Homos das endlich? Wenn sich der Typ noch nicht sicher war bzw. sich seine Homosexualität noch nicht eingestehen wollte, dann hätte er einfach sagen sollen, dass er noch in der Selbstfindungsphase steckt oder dass er ganz allgemein queer ist. Er hätte NICHT behaupten sollen, dass er etwas ist, was er eigentlich gar nicht ist. Ein Schwuler, der sich als Bisexueller ausgibt, ist genauso verlogen wie ein Schwuler, der sich als Hetero ausgibt. Das hat rein gar nichts mit Coming Out zu tun.

    "jetzt weis er das es ihm mit männern besser gefällt"

    Das klingt nun wieder sehr nach bisexuell. Ein Schwuler würde nicht sagen, dass es ihm mit Männern BESSER gefällt als mit Frauen, sondern dass es ihm NUR mit Männern gefällt.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #15 springen »
#20 KathiGr
  • 03.04.2014, 23:49h
  • Antwort auf #18 von J-eye
  • "Ich glaube aber, dass Tom Daley sich da erst finden musste und sich erst 100%-ig sicher sein wollte."

    Wenn er sich erst finden musste, warum lügt er dann auf Kosten von wirklichen Bisexuellen? Er hätte sich auch einfach als queer outen können und dann später noch herausfinden können, welche Art "queer" es denn nun ist.
    Ich habe extra mit meinem Coming Out gewartet, bis ich mir ganz sicher war, was ich bin.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #18 springen »

» zurück zum Artikel