Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=21530
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Antidiskriminierung: Deutschland bremst weiter bei EU-Richtlinie


#31 userer
#32 Oliver43Anonym
  • 09.05.2014, 16:11h
  • Leider wurde im Artikel vergessen zu erwähnen, dass wir hier in Deutschland einen weitergehenden Schutz im Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz haben, als dies in der bisher gültigen EU-Richtlinie vorgesehen ist.

    Hier in Deutschland wurde im Unterschied zu Polen oder Lettland der Diskriminierungsschutz in bezug auf die sexuelle Orientierung auch (!) auf das Zivilrecht erweitert und nicht nur auf das Arbeitsrecht beschränkt.

    So besteht im AGG in Deutschland auch ein Diskriminierungsschutz im Zivilrecht, wenn ein schwules Paar/Mann im Restaurant nicht bedient wird, im Supermarkt nicht einkaufen darf, beim Frisör nicht bedient wird, einen Versicherungsvertrag nicht bekommt oder von einer Wohnungsbaugesellschaft einen Mietvertrag nicht erhält.

    Aber generell haben die Grünen und Volker Beck vollkommen Recht, dass CDU und SPD hier auf EU-Ebene bei der Fünften Antidiskriminierungsrichtlinie bremsen.

    Ich glaube daher, dass ich mich nun doch noch einmal umentschieden habe, und nicht die CDU sondern die Grünen wählen werde.

    Mir war nicht ganz bewusst, dass Länder wie Polen oder Lettland nicht das Zivilrecht mitgeregelt haben. Ich dachte bisher, dass alle EU-Länder den Antidiskrminierungsschutz gleich weit ausgebaut hätten, wie es in Deutschland der Fall ist.

    Daher für micht ein informativer Artikel, der das Pendel nun doch bei mir zu den Grünen schlagen läßt. Weiterhin aber bin ich von der Einstellung der Grünen zum Türkeibeitritt tief enttäuscht. Ich will keine EU haben, die die EU-Aussengrenzen mitten durch Kurdistan an die Grenzen zu Syrien, Irak und Iran zieht. Das halte ich für vollkommen falsch und da hat Frau Merkel Recht.

    Und auch bei der Agrarpolitik müssen die Grünen einfach mehr berücksitigen, dass die Arbeitsplätze sich nunmal in der industralisierten Landwirtschaft vorrangig befinden und nicht in der ökologischen Landwirtschaft ("diese hat nur ein Nischendasein und ist halt teurer und wird daher bei Aldi, Lidl und Co nicht gekauft").
  • Antworten » | Direktlink »
#33 TheDadProfil
  • 09.05.2014, 18:50hHannover
  • Antwort auf #21 von Martin28a
  • ""Als Eigentümer entscheide ich selbst, wen man nimmt, ich habe auch Verständnis wenn andere das nicht machen.
    Diskriminieren aufgrund der Rasse ist richtigerweise nicht erlaubt.""..

    Welchen Unterschied genau macht es, ob mich ein Vermieter ablehnen DÜRFTE, weil ich eine andere Hautfarbe habe, oder eine TUNTE bin ?

    Beides ist ein SICHTBARES Zeichen meiner Persönlichkeit UND meiner Identität, die der Sexuellen, und die der Menschlichen..

    ""Wenn wir aber anfangen den Eigentümern nun vorzuschreiben, welche Gruppen sie alle berücksichtigen müssen, dann ist das schlecht.""..

    wir "fangen" damit nicht jetzt an, wir haben damit am 23.Mai 1949 angefangen, an dem Tag, an dem die Verfassung Gültigkeit erlangte, in der als erstes steht :

    ""Art 1
    (1) Die Würde des Menschen ist unantastbar.
    Art 2
    (1) Jeder hat das Recht auf die freie Entfaltung seiner Persönlichkeit, soweit er nicht die Rechte anderer verletzt
    Art 3
    (1) Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich.""..

    ""Wünschenswert ist also eine Antidiskriminierung und Gleichbehandlung, Zwang darf es nicht geben, wenn schwule also keine Wohnung bekommen, können sie ja selbst Eigentum erwerben""..

    Das es Menschen geben soll, deren wirtschaftliche Situation einen solchen Erwerb gar nicht zuläßt, ist Dir nicht klar ?

    Deine Auffassung ist eine Unverschämtheit !
  • Antworten » | Direktlink » | zu #21 springen »
#34 RobbyEhemaliges Profil
  • 09.05.2014, 19:10h
  • Antwort auf #21 von Martin28a
  • Ja, schon klar. Wir haben ja alle haufenweise übrige Kohle, damit wir uns ein Haus kaufen können. - Mann, wie arrogant ist das denn?! Diskriminierung - egal ob wegen der Hautfarbe, der Sexualität oder was auch immer - darf NIE toleriert werden! Ich möchte DICH mal hören, wenn jemand sagt "Nein - Martin28a - DU darfst diese Stadt/diese Konzerthalle/dieses Geschäft nicht betreten, weil Du schwul bist. Das dürfen nur Heteros. - So und jetzt hau ab, so einen wie DICH wollen wir hier nicht". - Du kannst mir - oder auch anderen hier - nicht weismachen, dass Du dann angeblich einfach sagst "ach mir doch egal, brauche ich nicht". Das ist doch totaler Quatsch, Mann! Mal angenommen, Du hast eine Städtereise gebucht - für teures Geld wohlgemerkt - und die lassen Dich dann nur weil Du schwul bist nicht in diese Stadt rein, die ganzen anderen Touris aber schon. Dann bist DU doch der erste, der sich aufregt und - mit Recht - Diskriminierung schreit. - Und was die Wohnungen betrifft: Sag mal, geht's noch bei Dir?! Sollen alle Schwulen, die sich KEIN eigenes Haus leisten können, in Zukunft auf der Straße leben oder was?! Mann, Mann, Mann... Da kann man ja echt nur den Kopf schütteln...
  • Antworten » | Direktlink » | zu #21 springen »
#35 RothenbaumAnonym

» zurück zum Artikel