Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=21558
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Das Comeback des Rosa Winkels


#9 Oliver43Anonym
  • 13.05.2014, 15:45h
  • Keine gute Sache, so sehe ich dies als schwuler Mann, der in den 1970er geboren wurde.

    Der Rosa Winkel steht für die Opferrolle homosexueller Menschen in der Gesellschaft.

    Wir sind aber längst nicht mehr in Deutschland in der Opferrolle, sondern haben viele LGBT-Forderungen im Laufe der Jahre in der deutschen Gesellschaft erreicht und durchgesetzt.

    Hinzukommt wir haben mit der Regenbogenflagge ein wunderbares Symbol und Zeichen, das für homosexuelle Menschen in unserer Gesellschaft und weltweit steht und von den Menschen als Zeichen homosexueller Menschen wahrgenommen wird.

    Wenn ich im Urlaub in einem fremden Land bin erkenne ich wunderbar am Regenbogenschild oder der Regenbogenflagge am Strand, wo das Restaurant, die Strandhütte, usw. für homosexuelle Gäste ist.

    Eines weiteren Symboles in der Gesellschaft bedarf es daher nicht, insbesondere weil dadurch die Regenbogenflagge als Alleinstellungsmerkmal geschwächt wird.

    Ich werde daher einen solchen Anstecker als schwuler deutscher Mann nicht tragen und lieber bei meiner Regenbogenflagge und meinem Regenbogenanstecker bleiben.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel