Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=21634
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Neuer Skandal um Polizei-Datenbanken


#51 RobbyEhemaliges Profil
#52 RobbyEhemaliges Profil
#53 parierendAnonym
  • 25.05.2014, 21:39h
  • Ein gewisser User ist aufgewacht und verteilt grad wieder Rundumschläge.
    Das übliche Procedere.
  • Antworten » | Direktlink »
#54 RobbyEhemaliges Profil
#55 parierendAnonym
#56 RobbyEhemaliges Profil
#57 Miguel53deProfil
  • 26.05.2014, 22:54hOttawa
  • Antwort auf #32 von parierend
  • Ich weiss nicht, was Ihnen der Arzt verordnet. Ich jedenfalls lese Zeitungen, die nicht in seiner Praxis ausliegen. Und habe hier einen schoenen Artikel aus einer klugen Zeitung fuer Sie. Es ist leicht, Ihren Angriff zu parieren und zu belegen, dass es das von Ihnen als "wider besseren Wissen" eingebrachte Argument zwar gibt. Es zeigt sich bei genauer Betrachtung allerdings, dass es sich vollkommen gegen Sie richtet. Auch der Satz " Du liest keine Zeitung" beweist einmal mehr, was es auf sich hat, wenn an mit dem Zeigefinger auf jemanden zielt: Mindestens drei Finger richten sich rueckwaerts auf einen selbst.
    Also denn. Das mit dem Lesen von Zeitungen ist schon richtig. Doch bevor man so eine Phrase benutzt, sollte man sie zum einen fuer sich selbst ernst genommen haben. Zum anderen macht es erst Recht Sinn, ein bisschen Wert auf die Auswahl dieser Zeitungen zu legen.
    BILD ist natuerlich gern ein laermender Begleiter der "greinenden" Polizeigewerkschaften, die Lobbyarbeit leisten. Wieso ueberhaupt. Polizeigewerkschaften? Die sind doch Beamte.
    Wie auch immer. Viel Vergnuegen bei der Lektuere der FAZ.

    www.faz.net/aktuell/politik/inland/gewalt-gegen-polizisten-h
    eule-heule-gaenschen-12092159.html
  • Antworten » | Direktlink » | zu #32 springen »
#58 giliattAnonym
  • 27.05.2014, 00:03h
  • Antwort auf #38 von TheDad
  • TheDad, Dein Fazit ist richtig:
    In einer Demokratie gibt es Dinge, die man ertragen muss, um frei zu sein.

    Ich habe deutlich dargelegt, dass ich ein Gegner der Datensammelwut bin.

    Inzwischen wissen wir hier längst, dass Du Krankenpfleger warst. Vor mehr als den von Dir genannte 50 Jahren gehörten Schutzhandschuhe zur Grundausrüstung der Mediziner. Ich kenne das von meinen Eltern, die Ärzte waren und aus meiner Armeezeit als Bataillonfeldscher. Erst seit dem Akutwerden von AIDS vermummten sich Zahnärzte an Hand und Mund.
    Wann bekamen Polizisten Schutzhandschuhe? Frage mal Deinen Polizei-Bruder.
    Pfarrer mit Körperschutz sind mir in meinen 57 Lebensjahren bisher noch nicht begegnet.

    Gib es zu: Du hast ein wenig überzogen. Polizisten unterliegen einem weit erhöhten Risiko.

    Staatliches Datengesammele finde ich eklig und verfassungswidrig. Aber in einem klar abgesteckten gesetzlichen Rahmen muss die Polizei über Vorab-Informationen verfügen, wenn sie zu einem Einsatz gerufen wird.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #38 springen »
#59 parierendAnonym
  • 27.05.2014, 08:39h
  • Antwort auf #57 von Miguel53de
  • Zeitungen pflege ich zu Hause oder im Dienst, nur ausnahmsweise im Wartezimmer zu lesen.
    Der Artikel der FAZ, bei dem die Polemik bereits mit der Überschrift einsetzt, passt wohl gut zu einem bestimmten Weltbild.

    Andere, neutrale Berichte sprechen eine deutliche Sprache.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #57 springen »
#60 TheDadProfil
  • 27.05.2014, 17:21hHannover
  • Antwort auf #58 von giliatt
  • ""Aber in einem klar abgesteckten gesetzlichen Rahmen muss die Polizei über Vorab-Informationen verfügen,""..

    Noch einmal :

    Es GIBT keinen ""klar abgesteckten gesetzlichen Rahmen"" der das erlauben könnte, denn es wird in Grundrechte ALLER Bürger eingegriffen, und nicht in einige wenige, wie z.B. das Meinungs-Äußerungsrecht für aktive Soldaten..

    Und zum Vergleich besehe Mann sich das Urteil des EuGH, das gerade die Vorratsdatenspeicherung für illegal erklärte..

    Es gibt keinen Anspruch der Ermittlungsbehörden auf "bevorratetes Wissen"..

    Und schon gar nicht aus dem höchstpersönlichem Bereich, denn Gesundheitsdaten unterliegen der Ärztlichen Schweigepflicht, die bei nicht-vorliegen der Einwilligung nicht einmal ein gerichtlich bestellter Gutachter brechen kann..

    ""Gib es zu: Du hast ein wenig überzogen. Polizisten unterliegen einem weit erhöhten Risiko.""..

    Dazu lese einmal bitte den von "Miguel53de" verlinkten Artikel der "faz", der mehr als aufschlußreich ist..

    Da ist nichts übertrieben..
    Ich kenne genug Rettungssanitäter die tatsächlich angegriffen wurden, und auch genügend Polizisten..

    Aber denen hätten solche "Vorab-Info´s" in keinem Fall irgendetwas geholfen..
  • Antworten » | Direktlink » | zu #58 springen »

» zurück zum Artikel