Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=21699
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Bonner Piraten sondieren mit homophober Klein-Partei


#42 5 und 8Anonym
  • 05.06.2014, 11:12h
  • "Was soll das? #5 und #8 sind doch kritisch?"

    und eindeutig positiv bewertet. verschwörungstheoretiker müssen das aber ausblenden.
  • Antworten » | Direktlink »
#45 userer
  • 05.06.2014, 13:31h
  • Antwort auf #16 von Miro
  • Miro: "BIG = rechtspopulistische Partei? Völlig weltfremd [...] BIG ist eine Muslimpartei mit islamistischen Tendenzen."

    Aber das IST doch rechtspopulistisch!
    Religiös-rechtspopulistisch halt - genau wie die christliche CDU und die noch weiter am rechten Rande agierende christliche CSU, die allesamt ihre religiösen Ideologien über die Demokratie stellen.

    So betrachtet scheint "rechtsPOPULISTISCH" eigentlich zu milde und nicht ganz treffend formuliert.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #16 springen »
#46 userer
  • 05.06.2014, 13:40h
  • Antwort auf #32 von Miro
  • Miro: "dass BIG eine Muslimpartei ist und keine "rechtspopulistische", sondern also das Gegenteil."

    Ihrer Meinug nach ist BIG also linkspopulistisch?

    Das kommt immer darauf an, wo man selbst steht ... Aus dem christlich-braunen Sumpf heraus betrachtet ist alles andere natürlich links.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #32 springen »
#47 MiroAnonym
  • 05.06.2014, 14:22h
  • Antwort auf #46 von userer
  • Ich versteh! Ihr verwendet "rechtspopulistisch" einfach pauschal für alles, was ihr für schlecht haltet.

    Und wenn das Mittagessen nicht schmeckt, dann hat Mutti "rechtspopulistisch" gekockt. Und hat man Kopfschmerzen, dann geht es einem heute total "rechtspopulistisch".

    Ja wenn man in so einer verrückte Eigenwelt lebt, dann ist eben auch BIG "rechtspopulistisch". Meinetwegen. Ich mache zu oft den Fehlern, dass ich Menschen immer ein gewisses Maß an Intelligenz und Gutartigkeit unterstelle.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #46 springen »
#48 userer
#49 antosProfil
  • 05.06.2014, 19:55hBonn
  • Antwort auf #38 von sperling
  • "das urchristentum hatte sicherlich recht ausgeprägte gleichheitstendenzen, wie sie übrigens für fast alle millenaristischen bewegungen typisch sind."

    Das Urchristentum hatte, so weit man das weiß, so weit man das überhaupt wissen kann, lieber sperling, ähnliche 'Gleichheitstendenzen ' wie vergleichbare millenaristische - und apokalyptische - Bewegungen, nämlich: Wer nicht für uns ist, ist gegen uns. Wir sind die Reinen, der Rest ist verseucht und Dreck und wird zu Recht am gloriosen Ende bestraft und vernichtet. Die nachfolgenden christlichen Autoren haben genau daran angeknüpft - nicht umsonst endet die Kompilation 'Bibel' mit einer grandiosen Bestrafungsfantasie. Im Zentrum dieser Religion pulsiert - einer wie Nietzsche hat das unvergleichlich klar und scharf erkannt - die Wut von Ohnmächtigen, die sich wünschen, mit überirdischer Vernichtungshilfe Machthaber zu werden.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #38 springen »
#50 Adami
  • 05.06.2014, 20:40h
  • Antwort auf #48 von userer
  • Die offizielle Definition ist ja ganz einfach herauszubekommen.
    Laut Duden:
    'Rechtspopulismus: Populismus, der rechtsextreme Positionen vertritt'

    Aber ob das eine islamische Partei vertritt?
    Da stellt sich doch die ähnliche aber ältere Frage ob ein Ausländer überhaupt auch ein Nazi sein kann.

    Aber da Miro den Zusammenhang zwischen der Partei BIG und Rechtspopulismus nicht sieht, wär es doch leichter wenn du den Zusammenhang erläuterst. Anstelle eine persönliche Definition zu erwarten die, wie man auf Wikipedia sieht, so schwammig sein kann dass wohl alles und jeder Rechtspopulist sein könnte.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #48 springen »

» zurück zum Artikel