Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=2176
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Papst: Schwule vernichten Familie


#1 SSJ3 VegotenksAnonym
  • 20.12.2004, 16:10h
  • das üblich gewitterchen von der krichen-front :P die würde doch am liebsten die inquisition wiederhaben wollen :ugly: da sie die nicht haben und jetzt auch noch ihre letzten fellfetzen (kirchliche ehe-schliessung + "christliche weihe" der ehe) davonschwimmen sehen, bleiben ihnen anscheinend net viele andere möglichkeiten übrig, ausser mit solchen trauerspielen über dinge wie homo-ehe und "wilde ehen" herzuziehen...

    also leute (von der kirche) checkt es endlich mal: ihr habt ausgedient, ihr seid n relikt aus der steinzeit :ugly: ne chance habt ihr noch, wenigstens als religion zu bestehen ^^ haltet es so wie der buddhismus und hinduismus: werdet zu einer lebenseinstellung, nicht zu einem "lebens-bestimmer" ;)

    cya v3g0
  • Antworten » | Direktlink »
#2 gilbert pützAnonym
  • 20.12.2004, 16:56h
  • Die Kirche ist wie der Papst ,am verfallen.Muss mann nun die Kirchlichen Skandale der letzten Monate und Jahre Revue passieren lassen um zu wissen was mit den unseren lieben Hirten los ist.Es ist schon eine Frechheit was so zölibitäre schweine sich als Urteil erlauben.
    Na denn Prost Neujahr
  • Antworten » | Direktlink »
#3 mezzoAnonym
  • 20.12.2004, 16:57h
  • Mir wäre wirklich mal geholfen, wenn mir irgendjemand mal sagen könnte, worin nun dieser zerstörerische Angriff auf die Ehe liegt. Ich höre das ständig von Papst, Politikern und sonstigen Menschen, die von meinen Steuern bezahlt werden.
    Also nochmal die Frage: Wodurch zerstören zwei Männer oder zwei Frauen, die heiraten oder sich verpartnern auch nur eine Ehe?Eine Heteroehe bringt doch auch kein homosexuelles Paar auseinander......
    Im Gegenteil. Ohne Heteropaare gäb es ja gar keine Schwulen, denn auch Schwule kommen immer noch durch die Verbindung von Mann und Frau zustande und da kann jeder sagen was er will. Das ist akt!
  • Antworten » | Direktlink »
#4 mezzoAnonym
#5 strolchieAnonym
  • 20.12.2004, 17:24h
  • scheiss kirche, der papst würde sicher auch mal, mit einen von uns ins bett gehen,damit er weiss was ware liebe ist,hört hier der hass gegen schwule nie auf, es ist traurig dies immer zu lesen,
  • Antworten » | Direktlink »
#6 SSJ3 VegotenksAnonym
  • 20.12.2004, 17:46h
  • hab noch was vergessen hinzuzufügen :ugly:

    die ganzen angehenden priester und pfarrer und was weiss ich wie sie alle heissen, treibens in ihren sogenannten "priesterseminaren" (schwule orgien passt da als beschreibung aber glaub ich besser als seminar :u_lol2: ) doch selber "wie die karnickel" gab doch in den letzten 3-4 monaten genug futter für die skandal-presse aus der ecke :D ich glaub ich weiss was wir machen ^^: wir schenken dem papst n BILD-abo zu weihnachten, dann kann er die "taten seiner hirten" (oder zu deutsch: die homosexuellen aktivitäten seiner priester :ugly: ) immer druckfrisch, direkt aus der zeitungs-presse, lesen :D wer spendet für das abo?! natürlich mit expressversand nach rom ^^

    cya v3g0
  • Antworten » | Direktlink »
#7 martinAnonym
  • 20.12.2004, 18:05h
  • was hat dieser tattergreis überhaupt eine ahnung vom wirklichen leben? überhaupt keine. dieser typ ist als "stellvertreter gottes" nichts weiter als eine jämmerliche erscheinung und auch auch nicht weiter ernst zu nehmen....
  • Antworten » | Direktlink »
#8 JuliaAnonym
  • 20.12.2004, 19:12h
  • Entweder es sind die Amis oder der Pabst oder ein geistesschwacher Bischof. Wie hat der Pabst das alles so formulieren können, weil er kaum noch sprechen kann. Das soll Gott gewesen sein, nicht. Was sollen wir damit, NICHTS.

    Die Amis, die Kirche, frau Merkel, Stoiber usw. Auf den Scheiterhaufen der Geschichte damit.

    I like to dance on the music of DJ Tiesto in the Saint Peter Basilique in the Vatican.

    Groetjes, Julia.
  • Antworten » | Direktlink »
#9 JuliaAnonym
  • 20.12.2004, 19:19h
  • Wenn ich das Bild sehe mit dem Pabst.
    Hitler hatte nicht so eine komischen Mütze auf, aber das Händchen ist das gleiche.

    Groetjes, Julia.
  • Antworten » | Direktlink »
#10 JuliaAnonym
  • 20.12.2004, 19:55h
  • Die Ideologie der Katholischer Kirche ist fast wie die Ideologie der Nazis über Lesben und Schwulen.

    Groetjes, Julia.
  • Antworten » | Direktlink »
#11 MarkusAnonym
  • 20.12.2004, 19:58h
  • Verstehe nicht, warum immer wieder gedruckt wird, was dieser sabbernde Lappen von sich gibt. In den Anstalten dieser Welt sitzen doch noch so viele andere bekloppte Tattergreise, die auch den ganzen Tag nur Verbalscheiße von sich tröpfeln. Denen hört keiner zu, die werden weggeschlossen. Warum macht das nicht endlich mal jemand mit der polnischen Mumie?
  • Antworten » | Direktlink »
#12 PerroCGNAnonym
#13 Pütz GilbertAnonym
  • 20.12.2004, 23:01h
  • 84 jahre und kein bischen weise.Sie wollten wohl einen heiligen Vater haben aber keinen ewigen!
  • Antworten » | Direktlink »
#14 HampiAnonym
  • 20.12.2004, 23:35h
  • an Markus: Na, Du scheinst mir aber auch nicht der Hellste zu sein. Immerhin ist die Ehe ja auch ein heiliges Sakrament der Kirche,und ich finde, der Papst hat recht,die Ehe im kirchlich-katholischen Sinn ist nix für die Schwulen,Statistiken beweisen,Schwule können noch viel weniger treu sein als Heteros,die meisten Schwulen leben promiskuitiv,und WEM BITTE,haben wir Aids zu verdanken?Das Virus haben doch die analfickenden Schwulen bei uns eingeführt oder? Es ist bei den SCHWULEN entstanden,und NICHT beim Papst! Mag der Papst alt sein,sein Hirn ist wenigstens nicht so Sperma-verschleimt wie Deines!
  • Antworten » | Direktlink »
#15 DavidAnonym
  • 21.12.2004, 00:14h
  • ..aha.
    Jetzt weiss ich auch, woher die ganzes Aids-Waisen in Afrika herkommen.
    Danke für die Aufklärung.
    Und waren Schwule und Lesben nicht selber mal Kinder in einer Familie? Ich frage mich, wie sie diese dann "vernichten" können.
    Ich frage mich auch, wieso die vom Papst vorgeschriebene Lebensform namens "Zölibat" weniger familienvernichtend sein soll.
    Ebenso die künstliche Befruchtung, würde es einige Leben OHNE diese Möglichkeit gar nicht geben.
    Heisst das, Kinder die so hervorgegangen sind haben keine Existenzberechtigung?
    Wie steht denn dann diese Einstellung gegen die Abtreibung?
  • Antworten » | Direktlink »
#16 DavidAnonym
  • 21.12.2004, 00:28h
  • PS
    Das "heilige " Sakrament der Ehe kann sich der papst in den Arsch schieben - ER weiss ja am besten, wie man diese Werte auslebt!
    Was hat die Forderung nach mehr STAATLICHEN!!!! Rechten mit einem kirchlichem Sakrament zu tun? NIX!
    Wenn der Papst meint, das Schwule/Lesben sich aus solchen "christlichen" Dingen rauszuhalten hat, dann hat er genauso gut anzuerkennen, das er sich aus staatlichen Themen und der Angelegenheit von anderen Gruppen rauszuhalten hat!
  • Antworten » | Direktlink »
#17 HampiAnonym
  • 21.12.2004, 00:35h
  • an David: Mein lieber David,es steht aber wissenschaftlich belegt fest,dass dass AIDS bei den Schwulen entstanden ist und sich von dort aus verbreitet hat!
    Wir hätten KEIN Aids, wenn NIEMAND auf dieser Welt Analverkehr betreiben würde resp.je betrieben hätte! Aber klar,jeder ist natürlich ein Spinner, der so etwas feststellt, denn wer nur auf Lust-und Triebbefriedigung aus ist,kann sich so etwas natürlich nicht vorstellen!
  • Antworten » | Direktlink »
#18 JuliaAnonym
  • 21.12.2004, 01:04h
  • Hampi, Du bist ein Shampi, wie man in Holland sagt. Ich kann Dir sagen, dass is kein guter Ruf.

    AIDS kommt irgendwo aus Afrika. Weißt Du Hampi wie sich jetzt AIDS verbreitet. Es is dank der Katholischen Priester, die die Einheimischen erzählen, dass Kondome verseucht sind mit dem AIDS-Virus, das sie leck sind usw. Millionen werden sterben im kommenden Decennia, Dank der Katholischen Kirche.

    Julia.
  • Antworten » | Direktlink »
#19 ibuensnetAnonym
#20 wolfAnonym
  • 21.12.2004, 04:48h
  • jetzt reichts!!!!!!
    was muss man sich von diesem katholiban eigentlich noch alles bieten lassen?
    nun wäre wirklich eine anzeige vor dem europäischen gerichtshof fällig, wegen volksverhetzung!
    es ist ungeheuerlich, dass diese kirche immer noch zu wort kommen darf !
  • Antworten » | Direktlink »
#21 wolfAnonym
  • 21.12.2004, 04:56h
  • lieber hampi,
    wenn alle so dämlich (gegenteil von herrlich), wären wie du, gäbe es kein aids!!!
    wir hätten nämlich das loch nicht gefunden.
  • Antworten » | Direktlink »
#22 GerdAnonym
  • 21.12.2004, 04:59h
  • Wie immer die selben Äußerungen aus dem Vatikan: Christenliebe wird dort gegenüber homosexuelllen Paaren negiert, Tatsachen werden verfälscht, wie wir alle wissen. Dies kennen wir seit Jahrzehnten...nur das die Angriffe gegen uns immer häufiger in den letzten Jahren aus dem Vatikan kommen (das hängt mit den von uns erkämpften Erfolgen in Europa zusammen).

    Es ist schade, dass der Vatikan die katholische Kirche in der Frage "gelebter Homosexualität" in eine Sackgasse manövriert. Da gehen gottseidank mittlerweile die evangelischen Kirchen in Nord-/West-/Mitteleuopa einen anderen Weg.

    Und alle die hier schimpfen, fordere ich auf, engagiert Euch in der HuK, sprecht vor Ort mit Euren Ortspriestern und macht Ihnen klar, was Euch bewegt....

    Denn es gibt viele katholische Priester, die nicht mit der Haltung im Vatikan übereinstimmen und diesen Priestern muss der "Rücken in den Gemeinden" gestärkt werden.

    Nur die offen gelebte und offen vorgetragene Wahrheit , die wir im normalen Alltag aufzeigen müssen, bringt uns in den Kirchen voran...daher engagiert Euch in der HuK.
  • Antworten » | Direktlink »
#23 UweAnonym
  • 21.12.2004, 08:01h
  • Meine Meinung?
    Kirche = scheiß Diskriminierung!!
    Es giebt nur wenige Gründe, warum es Kriege in dieser Welt gibt: Wasser und der Glaube.
    Um an Gott zu glauben, brauche ich die Kirche nicht. Ich sehe die Kirche als ein Verein an der vom Staate her mit Kirchensteuer gefördert wird, um deren prunkvolle Ausstattungen und lebensweisen zu finanzieren.
    Ich bin aus diesen Verein schon vor über 10 Jahren ausgetreten und spende das Geld an jemanden, der es eher braucht, z.B. die AIDS-Hilfe. Wenn ich Kirchen besichtigen (was eher selten vorkommt) möchte, wäre ich bereit Eintritt zu bezahlen. Dieser Prunk und die Verschwendung und besonders diese Diskriminierung gegen die MEnschlichkeit finde ich einfach nur zum Kotzen.
    Das alles was die Kirche tut, hat mit anGott glauben nichts, absolut garnichts zu tun.
  • Antworten » | Direktlink »
#24 MarkusHHProfil
  • 21.12.2004, 12:29hHamburg
  • Hallo Papst,

    Du hast nunmehr endgültig bei mir verschissen!

    Lass Dich weiterhin von Deinen geisteskranken Anhängern feiern. Diese sind ebenso hirnlos wie Du.

    Dein Realitätssinn scheint abgestorben!
  • Antworten » | Direktlink »
#25 JuliaAnonym
  • 21.12.2004, 12:50h
  • @Hampi.

    Du sagtest das Schwulen viel weniger treu sind als Heteros. Wie kommt es dann eigentlich dass hier in Holland mehr als dreiviertel aller Hetero-Ehen enden in einer Trennung.

    Über Gleichgeschlechtliche Ehen gibt es nach drei Jahren Praxis noch keine Angaben.

    Julia.
  • Antworten » | Direktlink »
#26 manni2Anonym
  • 21.12.2004, 15:10h
  • Die katholische Kirche ist das verlogenste was es nur gibt....

    zum Glück hört kaum einer auf diese
    "Polnische Flugente"
  • Antworten » | Direktlink »
#27 FrankAnonym
#28 JuliaAnonym
  • 21.12.2004, 17:53h
  • Wieso sollen wir zuhören was so ein alter Ziege aus dem Vatican sagt.

    Wir sind doch DIE BESTE HOMOS UNTER DEN SAPIENS nichtwar.

    Groetjes, Julia.
  • Antworten » | Direktlink »
#29 DavidAnonym
  • 21.12.2004, 19:54h
  • Zur Treue von Ehepaaren habe ich mal folgende Frage:
    WER besucht eigentlich die ganzen Puffs, Strassenstrich, ist für un/aussereheliche Kinder verantwortlich?
    Warum sollen die Leute daran nicht triebgesteuert sein, aber schwul/lebische Paare, die Werte wie Vertrauen, Zuneigung und Fürsorge in ihren Beziehungen ausleben?

    @Hampi: Wenn sich AIDS NUR durch AV verbreiten soll, wie sind dann bitteschön die Frauen und Kinder an HIV gekommen?
    Aber du hast Recht:
    Wer triebgesteuert ist, reduziert Schwule/Lesben nur auf sexuelle Praktiken und ist zu blöd das zu verstehen.
  • Antworten » | Direktlink »
#30 Knecht RuprechtAnonym
  • 21.12.2004, 20:02h
  • der heilige stuhl macht wieder mal sehr schön deutlich, wo die gefahren unserer zeit liegen. gestern war es der nationalsozialismus, der gottes schöpfung den krieg erklärte und heute ist es der homolsexualismus. doch die feinde gottes kommen und gehen. einzig gott und sein auserwähltes und erlöstes volk bleiben.

    und schon mal ein happy birthday dear god zu deiner menschwerdung am 24.12 :-]
  • Antworten » | Direktlink »
#31 Kenct BöodspechtAnonym
  • 21.12.2004, 20:19h
  • Ich zitiere mal die Begründung für deine Homophobie:

    Knecht Ruprecht schrieb auf kath.net:

    "Guten Abend. Die Homoehe und Homosexualität sind heutzutage in Deutschland ,,normaler" als der sonntägliche Gottesdienst. Viel schlimmer, inzwischen diskriminiert man sexuell verwirrte Menschen, wenn man sie als sexuell verwirrt hinstellt. Wer die Kirche nicht gut finden, wird voll akzeptiert in Deutschland, doch wer Homosexualität und Homoehe als sexuell verwirrt und abartig aus dem christlichen Standpunkt empfindet, ist praktisch ein Krimineller der Menschen diskriminiert. Der ganze Homosexualismus scheint sich in Deutschland genauso auszubreiten wie ein paar Jahre zuvor der Nationalsozialismus. Irgendwann wurde es halt völlig normal."

    AHA! Das sich eine Minderheit gegen ihre Verfolgung und Unterdrückung wehrt, sich für mehr Gleichbehandlung einsetzt, setzt du also mit dem System gleich, welches mitunter für die Verfolgung verantwortlich war! Interessant...
    Allein die Tatsache, das es unsereins gibt, ist also für Kriege, Völkermord, Unterdrückung von Menschenrechten verantwortlich?
    Kennst du denn Unterschied zwischen Ursache und Wirkung?
    OHNE die Diskriminierung, Verfolgung, Verschweigung von Homosexuellen, für die Leute wie DU verantwortlich waren, hätte es NIE eine Schwul/Lebische Bewegung gegeben, die sich in der Vergangenheit GEGEN dieses Unrecht gekämpft hätte, und jetzt ihre Rechte einfordert!
    Wenn schon, bedanke dich bei den Katholiban, bei den Nazis, bei den Verantwortlichen des §175, die erst den Grund zur Entstehung der schwul/lebischen Bewegung gaben!

    WAS befürchtest du`?!?
  • Antworten » | Direktlink »
#32 TinoAnonym
  • 21.12.2004, 21:35h
  • @ all: Don't feed the Troll !!!

    (weitere Infos unter
    heisewiki.xuboo.com/index.php?title=Troll)

    MfG
    Tino

    PS: Jeder, der regelmäßig auf einer Homosexuellen-Homepage surft und dann seinen gesammten Hass gegen Homosexuelle in seinen Kommentaren ausdrückt, ist entweder ein sehr dummer Troll oder extrem Geistesgestört!

    In beiden Fällen hilft nur eins: konstantes ignorieren!
  • Antworten » | Direktlink »
#33 TinoAnonym
  • 21.12.2004, 21:50h
  • @ Topic:

    Eins verstehe ich immer noch nicht:
    Wir alle leben in Gottes Schöpfung und wir nehmen nicht nur daran Teil, nein wir sind auch selbst "Gottes Kinder"... die Schöpfung Gottes.

    Also, warum hat Gott uns alle so geschaffen, wie wir sind? Warum hat er für eine so große Vielfalt gesorgt? Warum hat er Hetero- & Homosexuelle geschaffen?

    Ganz sicher nicht weil er will, das die Heteros gegen die Homos kämpfen können!

    Und falls jetzt jemand sagen will: "die Homos wurden nicht von Gott geschaffen, sie sind ein Werk des Teufels!"
    der sollte nochmal ganz genau die Biebel lesen!
    Der Teufel kann die Menschen nur verführen, sie zu etwas überreden. Er hat aber nicht die Macht etwas zu erschaffen...

    Denn bei einer Sache bin ich mir ganz sicher: ich war schon immer so, wie ich bin! So wie ich heute fühle, so fühle ich mich seit ich denken kann! Und kein Teufel, irgendeiner Religion, hat etwas damit zu tun!

    Also, wo bitte steht in der Bibel "Töte den Schwulen, wenn du ihn siehst!"?

    Ich denke da steht nur etwas von NÄCHSTENLIEBE und nichts darüber, das die Homosexuellen die Ehe vernichten...

    MfG
    Tino
  • Antworten » | Direktlink »
#34 JuliaAnonym
  • 21.12.2004, 22:12h
  • @Tino,

    Du hast Recht, wo steht es in der Bibel.

    If God has wanted me otherwise, He would have created me otherwise.

    Groetjes, Julia.
  • Antworten » | Direktlink »
#35 DavidAnonym
  • 21.12.2004, 22:32h
  • Zu sexueller Verwirrung:
    Ich glaube solche Leute sind sexuell verwirrt, die mit der eigenen Orientierung oder die anderer Menschen nicht klar kommen.
    Und nicht solche Leute, die sich ihrer Homosexualität bewusst sind.
  • Antworten » | Direktlink »
#36 DavidAnonym
  • 21.12.2004, 22:38h
  • PS: ich habe hier mal ein Zitat, was man als sexuell verwirrt bezeichnen könnte:

    "Ich habe den Artikel über diesen Mann gelesen.
    Er sagte, dass Männer oft so litten, weil sie ihre Homsexualität vor ihren Ehefrauen geheim halten müßten.
    Ich würde ihn gerne fragen, was er denn damit sagen will. Sollen diese Ehefrauen ihren Männern, die ja so sehr leiden, erlauben, sich noch einen Lustknaben dazu zu nehmen?
    Bald haben wir wieder antike Zustände, wo die Frauen nur noch zum Kindergebären da sind, und die wirklichen Liebesbeziehungen sich zwischen den Männern abspielen!
    Ich fürchte allmählich, dieser Versuch, den wir in letzter Zeit erleben, die Homosexualität immer hoffähiger zu machen, hängt mit der Mißachtung der Würde der Frau zusammen."

    Ich haben selten eine dämlichere Vorstellung über Homosexualität gelesen...

    Offenbar scheint das für die Katholiban schwer verständlich zu sein, das es auch Liebesbeziehungen zwischen gleichgeschlechtliche Menschen gibt und genau dies doch die sexuelle Orientierung ausmacht.
    Da scheint wohl jemand nicht 2+2 zusammenzählen zu können...
  • Antworten » | Direktlink »
#37 HampiAnonym
  • 22.12.2004, 02:49h
  • an Julia: Nein,meine Liebe,Aids kommt nicht "irgendwo aus Afrika",diese Behauptung kann nur ein Vollidiot aufstellen,Aids ist bei den Schwulen durch Analverkehr entstanden. Ein Arzt, und der weiss es wohl am besten,hat mir das bestätigt. Verbreitet hat sich das Virus von den Schwulen aus,zunächst durch bisexuelle Männer durch ungeschützten Analverkehr mit Frauen, und dann weiter.Von wegen "Promiskuität":Immerhin halten rund 50% aller heterosexuellen Ehen ein Leben lang, bei Homos ist das wohl nur ein ganz kleiner Teil...!! UND:Holland interessiert mich nicht,dass dort die Gesellschaft weitgehend auseinandergefallen ist durch zuviel Liberalisierung, ist offensichtlich. In den Schweizer Bergen wo ich aufgewachsen bin gibt es weder Puffs noch viele Scheidungen,alle Wichser,Schwanzlutscher und Hetero-Ficker sind in die grossen Städte weggezogen, und das ist gut so, denn auf dem Land, da ist die Welt noch weitgehend in Ordnung und nicht so versifft-bekifft-verfickt wie in der Stadt. Ich hoffe wirklich,das Pendel schwinge wie in den U.S.A. nun auch bald bei uns zurück! Ich habe nichts gegen Homo-Paare solange sie sich bedeckt halten,aber in der Öffentlichkeit rumknutschen und sich am Arsch halten?-pfui Teufel!Wie bitte soll ich das meiner 8-jährigen Nichte erklären wenn sie mich fragt "Du,Onkel,warum halten sich diese beiden Papis? Wie machen die denn zusammen Kinder?Brauchen die keine Mami dazu???"
  • Antworten » | Direktlink »
#38 Hans PeterAnonym
  • 22.12.2004, 02:53h
  • an Timo: Nein, du Dumpfbacke,ich hasse Homosexuelle nicht,ich bedaure sie nur wegen ihrer Entwicklungsstörung die sie haben. Wären Homos natürlich,dann könnten sie auch durch Analverkehr untereinander Leben weitergeben und Kinder zeugen. Da das nun mal nur zwischen Mann und Frau geht, leben Homos wider die Natur. Das geht natürlich nicht in Dein kleines Sperma-Hirn,nicht wahr!?
  • Antworten » | Direktlink »
#39 DavidAnonym
  • 22.12.2004, 08:55h
  • leben zölibatäre Priester auch wider die Natur?
    es ist also im Sinne der Natur, wenn Schwule trotz ihrer Neigung mit einer Frau zusammenleben, obwohl sie diese nicht lieben. Um also der Natur zu entsprechen, oder wie?
    Na, dann bin ich aber sehr gespannt was die Ehefrauen solcher Männer davon halten.
    Ich dachte man ginge eine Ehe/Beziehung aus Liebe ein, nicht um der "Natur Mann+Frau" zu entsprechen.
    Gut das due mich daran erinnerst. Ich sollte mir schleunigst eine Frau zulegen, um in den Genuss der Steuer-Vergünstigungen und Anerkennug der Spiesser-Gesellschaft zu kommen.
    Das ist doch der Wert der Ehe, oder?
  • Antworten » | Direktlink »
#40 egalAnonym
  • 22.12.2004, 11:24h
  • und was ist bitte, wenn die Frau gar nicht will, weil selber lesbisch? Aber wahrscheinlich lebt die schon alleine gegen die Natur, weil sie ein eigenes Sexualleben hat. Frauen haben Kinder zu bekommen und den Haushalt zu schmeißen, Lust kommt dabei nicht vor. Und das soll dann die Natur sein? Lach mich weg. Aber ich vergaß, die Emanzipation der Frauen zerstört ja auch die Familien .... ;-) Ja dumm, wenn das nur mit Ausbeutung funktioniert und nun die sich nicht mehr so einfach ausbeuten lassen, weil emanzipert und/oder gar lesbisch, Aber oftmals wird ja nur auf die Schwulen geguckt, Lesben exisieren einfach nicht in solchen öffentlichen Diskussionen.
  • Antworten » | Direktlink »
#41 Jürgen FriedenbergAnonym
  • 22.12.2004, 17:08h
  • "O Herr!

    wann endlich, wann werden auch die Kirchen erkennen, dass Sex kein Fluch ist, sondern ein Gottesgeschenk?"

    Meine "Stoßgebete eines schwulen Mannes", vor Jahren geschrieben und unlängst in meinem Buch "Männerliebe pur" veröffentlicht, sind leider immer noch aktuell. Wann endlich wird man auch in Rom erkenen und anerkennen, daß vor Gott alle Liebenden gleich sind?
  • Antworten » | Direktlink »
#42 CecilAnonym
  • 22.12.2004, 19:36h
  • Ohne Worte! Nicht viel reden, sondern die Kirche da treffen wo es am meisten schmerzt - die Gelder kürzen und austreten.... ist wohl das beste was man darauf erwiedern kann (wenn noch nicht geschehen).. Wenn die Schwulen so böse sind, brauchen sie auch nicht unser Geld um Mr. J.P. die nächste Reise zu finanzieren um 'n Flughafenboden zu küssen! Dachte übrigens auch immer es heißt "vor Gott sind alle Menschen gleich" - naja schaun wa mal....
  • Antworten » | Direktlink »
#43 DavidAnonym
  • 22.12.2004, 20:09h
  • @Cecil:
    weil die Kirche bereits darunter leidet, versucht sie nun mit oben genannten Sprüchen die verbliebenen Schäfchen zu behalten...
    Ist wohl eher kontraproduktiv, damit jagt sie erst recht noch mehr aus der Kirche...
    Ich zitiere mal aus der Bibel:
    "Ist der Mensch für den Sabbath da, oder der Sabbath für den Menschen?"
    Genau diee Moral beherzigt die (katholische) Kirche nicht.
    Anscheinend haben die Menschen für die Kirche da zu sein, indem sie sich brav ihrer Doktrin unterordnen.
    WO denn nun die Kirche für den (homosexuellen) Menschen da ist, frage ich mich auch.
  • Antworten » | Direktlink »
#44 HelmutAnonym
  • 22.12.2004, 20:10h
  • ENDLICH...

    Es wurde ja mal wieder Zeit, dass sich unser aller Experte in Sachen EHE und SEXUALITÄT zu Wort meldet.
    Woher hat der Typ, der immer noch an die unbefleckte Empfängnis glaubt nur sein angebliches Wissen, doch wohl kaum aus praktischen Erfahrungen....
  • Antworten » | Direktlink »
#45 JuliaAnonym
  • 22.12.2004, 22:01h
  • @Hampi

    Ich weiß genau was Du meinst mit deinem Schwützerdorf.

    Du Meinst "DIE HEILE HEIDI WELT"
    huf auf der Alpe, wo alles noch in Ordnung ist wie vor zweihundert Jahren, wo die Kirche noch mitten im Dorf steht. Wo die Menschen am Sonntag braf zur Kirche gehen, und jeder wer nicht ist wie der Rest des Dorfes, ausgekotzt wird oder noch schlimmeres, aus liebe Gottes.

    Julia.
  • Antworten » | Direktlink »
#46 JuliaAnonym
  • 22.12.2004, 22:09h
  • @Cecil

    Ja, er küsst nicht nur den Flughafenboden, dass is noch nicht das schlimmste, er stellt aber auch die Uhr der Geschichte fünfzig Jahre zurück. zB in Süd-Amerika.

    Gruß, Julia.
  • Antworten » | Direktlink »
#47 JuliaAnonym
  • 22.12.2004, 22:35h
  • @Hampi

    Es ist auch besser dass Du deine 8-jährige Nichte nicht aufklärst, denn das ist überhaubt nicht gut für ihre Psyche.
    Am späteren Älter wird das Therapie für sie.

    Julia.
  • Antworten » | Direktlink »
#48 DavidAnonym
  • 22.12.2004, 22:53h
  • Ja, eine Therapie hatte ich auch nötig, nach meiner sexual-feindlich und intoleranten katholischen Erziehung.
    Nicht Homosexuelle, sondern der Umgang mit der Sache an sich kann Familien zerstören.
    Denkt jemand mal an die später homosexuellen Kinder?
    Ich finde es falsch und verlogen, wenn religiöse Dogmen ÜBER das Wohl der Kinder wiegen.
    Sollte den Eltern nicht das wichtigste sein, das ihre Kinder glücklich sind, und wenn es auf andere Weise ist?
    Hätte ich Kinder, wäre mir deren Wohl weitaus wichtiger als irgendwelche verlogenen Ansichten.
  • Antworten » | Direktlink »
#49 JuliaAnonym
  • 23.12.2004, 00:26h
  • @David.

    Dann habe ich mehr glück gehabt als Dir, ich bin nicht religiös erzogen. Meine Eltern sind von der Tschechslowakei, die in 1968 nach Holland geflohen sind. Sex war für meine Mutter ein ganz normales Issue, nicht für mein Vater. Als ich vierzehn war hatte ich zum ersten mal Sex mit einem Jungen, als ich es meine Mutter erzählte, hat sie Kondome für mich gekauft, aber ich war fast immer verliebt in Mädchen. Ich traute mir nicht es zu sagen. Als ich siebzehn war hatte ich zum ersten mal Sex mit einem Mädchen und seitdem nur Mädchen und Frauen. Ich bin dann im selben Jahr OUT gekommen. Meine Schwester hat es sofort akzeptiert, meine Mutter war erschrocken, aber hatte es auch schnell akzeptiert. Mein Vater hat es einfach Tot geschwiegen, aber er macht keine Schwierigkeiten wenn ich mit meiner Veronika zu ihr komme.

    Gruß, Julia.
  • Antworten » | Direktlink »
#50 DavidAnonym
  • 23.12.2004, 00:40h
  • @Julia:
    Mich hat das im Nachhinein stark, aber auch verbittert gemacht.
    Ich hatte als Kind schon heimliche Gefühle für Jungs, die ich aber nicht deuten konnte, da es - dank dem katholischen eingeschränktem Weltbild - nicht wusste, was schwul überhaupt ist. Bis in meiner späten Jugend wusste ich nicht, das es auch Homosexuelle in einer erfüllten Partnerschaft leben können - weil es die ja "offiziell" nicht gab.
    Gleichzeitig durfte ich mir als Teenie schon die katholischen Ansichten über Homosexualität anhören, wie schlimm das doch ist, noch bevor ich mich überhaupt angesprochen fühlte.
    Das hat mein Coming-Out um jahre verzögert. Ich hatte - dank katholischer Prägung - immer Schuldgefühle bezüglich
    Schwuler Kontakte in meiner Jugend-
    "nein, das darf nicht sein"
    Stattdessen wollte ich bis 21 noch eine Freundin haben, weil mir das als "normal" eingebleut wurtde, und ja "jeder" eine hatte. Und weil ich das "abwenden" wollte, was ich ahnte zu sein.
    Und heute?
    Meine Mutter hat meinen Freund kennengelernt und das letztendlich akzeptiert (besser als die Ungewissheit), aber ich habe ihr nichts mehr zu sagen, und wir haben uns seit vorletztem Sommer nicht mehr gesehen! 2-3x mal im Jahr telefonieren wir.
    Ein trauriges Beispiel dafür, wie verlogene religiöse Ansichten eine Familie kaputt machen können.
    Mit tut das sehr leid, doch ich kann da auch nicht über meinen Schatten springen.
  • Antworten » | Direktlink »
#51 TinoAnonym
  • 23.12.2004, 01:09h
  • Hans Peter: [ich bedaure sie nur wegen ihrer Entwicklungsstörung die sie haben. Wären Homos natürlich,dann könnten sie auch durch Analverkehr untereinander Leben weitergeben und Kinder zeugen.]

    Ist es nur das? Sind wir nur deshalb so gefährlich, weil wir keine Kinder zeugen?

    Ich kann es einfach nicht glauben... Junge, mach doch einfach mal die Augen auf: die Welt, auf der wir leben ist hoffnungslos Überbevölkert! Wenn die Erde eine Scheibe währe, so wie es die Kirche glaubt(e), dann währe die halbe Menschheit bereits vom Rand herrunter gefallen!
    Und die katholische Kirche toleriert eine Beziehung nur dann, wenn in ihr noch mehr Menschen entstehen? Ja, sie sagt den Menschen sogar das die Pille giftig ist und Kondome löcher haben, nur um noch mehr Menschen auf dieser geplagten Welt rummrennen zu lassen! Gott, wie kann man nur so Weltfremd sein?

    Habt ihr vieleicht schonmal daran gedacht, das die Natur die Homosexuellen gerade aus dem Grund geschaffen hat? Das wir garkeine Kinder zeugen sollen, weil so vieleicht die Überbevölkerung etwas in grenzen gehalten wird...

    MfG
    Tino

    Ach ja, eins noch: irgendwer hat da behauptet, das AIDS nur durch Analverkehr übertragen wird. Das ist absoluter Schwachsinn! Informiere dich mal etwas genauer! Das HI-Virus befindet sich im Blut und wird, zum größten Teil, auch darüber übertragen. Es haben sich z.B. viele Menschen durch eine Blut-Transfusion angesteckt und nicht über Analverkehr...
  • Antworten » | Direktlink »
#52 DavidAnonym
  • 23.12.2004, 04:37h
  • @Hami-Schlampi-Hans-Peter:
    Wenn du Homosexuelle für gestört hälst und bedauerst, warum beschimpfst du sie dann?
    Beschimpfst du etwa alle "Behinderte" Menschen?
    Setzt du dich etwa dafür ein, das z.B. Rollstuhl-Fahrer bestraft und diskriminiert werden? Das Blinde
    Ist DAS dein Anzeichen mit "Mitleid"?
    Manche Menschen können nicht haben, das andere auf ihre eigene Weise glücklich sind, so wie sie sind!?
    Oder besteht dein Mitleid etwa darin, das sie von dir beschimpft werrden können?
    Wenn ja, warum tust du es dann?!?
    Oder kannst du es nicht ertragen, das Menschen trotz ihrer - wie du es nennst: "Störung" - damit zufrieden sind?
    Offenabr scheint dir die Schweiz nicht weit weg vom toleranteren Deutschland zu sein,
    sonst würdest du dich ja nicht "bedroht" fühlen (ja, in was eigentlich?)
    Meine Güte - du brauchst wohl einen Psychiater - Homophobische Wahnvorstellungen sollen heilbar sein!
    Du tust mir ja soooo leid mit deiner "Störung"
  • Antworten » | Direktlink »
#53 JuliaAnonym
  • 23.12.2004, 15:31h
  • @David

    Es tut mir leid für dich das es so gelaufen ist mit Dir in deiner Jugend, ich kann es mir glauben dass Du verbittert geworden bist. Versuche die Bitterkeit los zu werden und lebe ein liebes Leben mit deinem lieben Freund.

    Ich verstehe, Du hättest es gerne anders gemöchtest, auch mit deiner Mutter. Dan ist der Glaube der Eltern oder ein Dogma wichtiger als das Glück ihrer Kinder. Ich hätte es auch gerne anders gemocht mit meinem Vater, er hatte jeweils keine Umstände darüber gemacht, vielleicht weil er wusste das meine Mutter fand das mein Glück am erster Stelle war. Man kann die Uhr nicht mehr zurück drehen.

    Weißt Du, die Kirchenleiter, ob Katholisch, Protestants oder was auch und die Gläubigen, haben es immer über die BEDINGUNGSLOSE Liebe Gottes, mit den Nachdruck auf Bedingungslos. Du als
    Schwuler und ich als Lesbe bemerken wenig davon, im gegenteil.

    Das ist die Hypokriti dieser Welt.

    Gruß, Julia.
  • Antworten » | Direktlink »
#54 JuliaAnonym
  • 23.12.2004, 15:56h
  • @ Hans-Peter.

    Ich weiß nicht ob Du es weißt, aber es gibt ganze Volksstämme von Männern und Frauen die keine Kinder erzeugen können, obwohl sie das gerne mögen. Darunter viele Gläubige. Es tut mit leid für sie. Ich meinte dies dann auch nicht beleidigend.

    Aber das ist natürlich Gottes willen, oder Gottes Rache nicht.

    Ich lache mich Tod, wie Du als Gläubiger die Evolution und die Biologie der Menschheit erklärst.

    Hast Du es letzlich gehört, man hat erfunden dass die Welt Rund ist.

    Julia.
  • Antworten » | Direktlink »
#55 wernerAnonym
  • 27.02.2005, 22:07h
  • Der Papst ist nicht ganz dicht, so wie die ganze katholische Kirche. Es heisst doch immer (wenn es einen gibt) gott hat die menschen so gemacht wie sie sind. ich bin schwul und zig andere auch. ich bin stolz daruaf zu sein wie ich bin.
    Sorry, aber es wird zeit dass der papst endlich ........., ihr könnt euch vorstellen was ich meine wo meine..... stehen oder?
    Grüße an alle Gays und Lesben.

    werner
  • Antworten » | Direktlink »
#56 ErdenschonerAnonym
  • 10.04.2005, 01:09h
  • Schwule tragen nichts zum Erhalt der Menschheit bei, das ist ja nun mal unbestritten da sie sich untereinander nicht vermehren können, andrerseits,könnte unsere gute Mutter Erde reden, so wäre sie froh, es gäbe nur Schwule, denn dann wäre das Problem Dreckschleuder und Tiere-Ausrotter Menschen in spätestens 100 Jahren definitiv gelöst und Mutter Erde könnte wieder reine,klare Luft atmen....Mutter Erde ginge es nämlich ohne Menschen, nur mit Tieren und Pflanzen wesentlich besser...um dieses Ziel zu erreichen, müssten natürlich alle vermehrungsfreudigen Hetero-Männer weltweit gleich nach der Geburt kastriert werden....das fände ich echt cool!!!
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel