Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=21760
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Pink Lake 2014: Zum Sandstrand nach Kärnten


#9 SaatchiAnonym
  • 16.06.2014, 10:23h
  • Als jemand, der seit Anfang an zu PINK LAKE gefahren ist, hier mal kurz die Fakten: jeder kann bzw. muss seine eigene Anfahrt und Unterkunft organisieren. Je nach Budget kann das günstig oder teuer sein. Es gibt einen Festivalpass fürs ganze Programm oder man zahlt den Eintritt für die jeweilige Veranstaltung und das zu Preisen, die keineswegs überteuert sind. Die Preise im Beachclub sind in der Tat nicht die günstigsten, doch jedem steht es frei, sonstwo in der Stadt zu essen und trinken. Mach ich auch immer und da gibts in Velden genug Angebote. Ich find PINK LAKE einmalig im schwullesbischen Urlaubsangebot. Eine tolle internationale Mischung der Community mit einem einzigartigen Programm. Kanns nur jedem empfehlen.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel