Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=22064
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Uganda: Homosexualität "kein Menschenrecht"


#31 TheDadProfil
  • 07.08.2014, 12:35hHannover
  • Antwort auf #26 von Martin28a
  • Junge !

    Es geht nicht darum "unsere Wertvorstellungen" in diese Länder zu "exportieren" !

    Die sind schon dort..

    Diese Länder haben die Menschenrechtsdeklaration UNTERSCHRIEBEN, und sie brechen sie VORSÄTZLICH, weil irgendwelche aus USA finanzierten Evangelikalen Organisationen denen erklären, Homosexualität sei "unafrikanisch" was gleichzeitig bedeuten soll, das es sie vor der ersten Welle der Christlichen Mission dort gar nicht gegeben haben soll..

    Das bedeutet zweierlei :
    Die derzeitigen Missionare geben die Verkommenheit der früheren Missionare zu..

    Die Afrikaner verabschieden sich im Namen des ausländischen Geldes ein weiteres Mal von ihrer eigenen Geschichte, denn jeder einigermaßen intelligente Afrikaner würde sich seine Geschichte von seinem Großvater erzählen lassen, oder vom Heiler in seinem Dorf, aber nicht von ausländischen Missionaren !

    ""Ein Tipp: gewöhn dir dieses hochtrabene Juristendenken ab,""..

    Ein anderer Tipp :
    Les im bereitgestellten Link die Artikel der Menschenrechte, und frag Dich dann selbst einmal, wie Du dazu kommst die abenteuerliche These aufzustellen, das dies überall woanders Gültigkeit erlangt, aber ausgerechnet in Uganda nicht ?
    Denn wenn es in Deutschland ein Menschenrecht ist Schwul zu sein, dann ist es das auch in Saudi Arabien, in China oder in Uganda, denn das irre an der Deklaration ist ja, das sie keine Verfassung eines einzelnen Landes darstellt, sondern grenzüberschreitend für alle Menschen auf dem Globus gilt..

    Wie man sich da als angeblich schwuler Mann dafür hergeben kann juristische Spitzfindigkeiten auszumachen um die Gedankengänge dieser Rassisten als "eigentlich haben sie Recht" zu erklären, erschließt sich wohl nur, wenn man Deine anderen Elaborate schon kennt, die von Anbiederung an Unterdrückungsstrategieen nur so strotzen..

    Btw.
    Das Urteil des BVG und den Thread dazu mußt Du noch einmal nachlesen, denn mir ist nicht erinnerlich das Du damit Recht hast..
    Ganz im Gegenteil..
    Das Du darauf beharrst im Recht zu sein, bedeutet nicht, das Du es bist..
  • Antworten » | Direktlink » | zu #26 springen »
#32 FoXXXynessEhemaliges Profil

» zurück zum Artikel