Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=22237
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Coming-out beim Charity-Dinner


#1 FoXXXynessEhemaliges Profil
  • 05.09.2014, 17:22h
  • Hitzlsperger sieht in dem Anzug mit Fliege richtig sexy aus! Hoffentlich kommen in diesem Jahr noch mehrere Coming-Oits!
  • Antworten » | Direktlink »
#2 FOX-NewsAnonym
#3 LedErich
#4 EnyyoAnonym
  • 06.09.2014, 08:34h
  • Dieses Charity-Dinner parallel zur Eröffnung der Funkausstellung anzusetzen, war ja auch ziemlich dämlich - außer Wowereit wären andernfalls sicher noch ein paar mehr Leute gekommen, um das Rampenlicht zu nutzen (das bei der IFA natürlich heller ist).
  • Antworten » | Direktlink »
#5 DaydreamerAnonym
#6 Lars3110
  • 08.09.2014, 17:19h
  • Lieber Micha Schulze,

    "Nollendorfblog" hat sich nicht echauffiert, sondern sich gewundert, was man gut nachvollziehen kann.
    Auch mir flatterte eine solche Einladung auf den Tisch und da ich Promi-avers bin, landete sie direkt im Reißwolf.
    Ich konnte auch nicht auf Anhieb erkennen, wozu dieses Dinner gut sein sollte, außer, dass man dabei ist bei Leuten, mit denen man (ich) eigentlich nichts zu tun haben will.
    Der Charity-Gedanke war mehr als zweitrangig und ich hatte auch keine Lust, dass man mich dazu zwingen wollte, mich näher zu informieren. (Die wollen ja schließlich was von mir).
    Anscheinend gibt es aber Leute, denen es wichtig ist, im Rampenlicht zu stehen. Ich tue Gutes auf andere Art und brauche das nicht, dass ein Szene-Magazin mich dafür öffentlich lobt.
    Wenn Sie meinen, dass Ihnen der abgefärbte Glamour gut getan hat, dann freut mich das für Sie, aber andere dafür zu kritisieren, dass man solchen Veranstaltungen skeptisch gegenüber steht, ist absolut fehl am Platz.
  • Antworten » | Direktlink »
#7 Oliver43Anonym
#8 David77Anonym
#9 TheDadProfil
  • 15.09.2014, 21:55hHannover
  • Antwort auf #8 von David77
  • Nicht zu vergessen den ersten fast öffentlich augenscheinlich homo,-äh in einer besonderen Lebenssituation lebenden Vorsitzenden einer, nein, der einzigen liberalen, nennt man die derzeit eigentlich noch Partei (?), befindlichen Vorzeigeschwuchtel aus der Umgebung von Bonn..
  • Antworten » | Direktlink » | zu #8 springen »

» zurück zum Artikel