Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=22312
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
LGBT-Aktivist neuer Grünen-Chef in München


#5 Oliver43Anonym
  • 19.09.2014, 13:24h
  • Es freut mich, das er es geschafft hat.

    Und ich finde es gut, dass die Grünen auf die CDU immer mehr zugehen, so wie es in Hessen sehr erfolgreich zu sehen ist.

    Gestern war ein guter Redebeitrag von Herrn Trittin bei Lanz....dort schilderte er, die Lage der österreichischen Grünen in Österreich, die dort dauerhaft in der Opposition gelandet sind, weil dort Grosse Koalitionen durchregieren. Er erklärte dies damit, das dort einfach die Rechtspopulisten in Österreich zu große Wahlanteile hätten, so dass es immer dann auf Grosse Koalitionen hinauslaufe, weil es links der Mitte keine Mehrheiten mehr in Österreich geben würde.

    Diese Gefahr besteht in Deutschland auch, wenn die AfD leider (!!!) weitere Wahlerfolge um die 10 Prozent einfahren sollte.

    Die Grünen sind gut beraten, wenn sie auf die CDU zugehen, und sich Machtoptionen nicht "verbauen".

    Daher Cem Özdemir hat Recht, wenn er sich positiv zu Regierungsoptionen mit der CDU stark macht.

    Und wichtig dabei ist auch, klar aufzuzeigen, dass die CDU mittlerweile homofreundlich ist und beispielsweise die Akzeptanz sexueller Orientierung im Schulunterricht generell befürwortet. Nur ist die CDU eher der Meinung, dass dies von Lehrern zu leisten ist und nicht von Externen, wenn diese allein vor der Klasse ohne Lehrer stehen sollen. Und auch ich finde, ein Lehrer hat immer dabei zu bleiben: egal um welches Thema es geht...auch wenn von der Bundewehr ein Sachverständiger eingeladen wird, bin ich immer der Meinung, das der Lehrer mit im Raum bleibt.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel