Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=22421
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Nach Strafanzeige: Grindr-Kunstaktion wird entschärft


#10 tapeAnonym
  • 05.10.2014, 01:04h
  • Antwort auf #9 von Harry1972
  • Eben, sie geben selbst alles preis. Da liegt der Unterschied. Das unterliegt nicht dem Gutdünken eines midlifegeschüttelten Hedonisten auf seinem sozipathischen Egotrip.

    Wenn sich jemand am Strand die Hose auszieht, hat noch lange keiner das Recht, ihn zu fotografieren und das ganze für eine Public Shaming Aktion zu benutzen. Selbst, wenn er selber Strände und Nacktheit für seine eigene Bindungsunfähigkeit verantwortlich macht. Gleiches gilt für Grindr. Alles hat seinen Platz und das ist nicht der Heinrichplatz.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #9 springen »

» zurück zum Artikel