Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=22423
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Friedensbotschafter in kurzen Hosen


#7 AnnaAnonym
  • 05.10.2014, 15:47h
  • Mal wieder gelungene Propaganda aus Israel. Dieses Gerede des ach so toleranten, tollen Israel, die "einzige Demokratie" im nahen Osten - blabla, zionistisches Gewäsch, das ich nicht mehr hören kann. Jetzt können wieder alle die Antisemitismus-Keule schwingen und heulen, dass man die Politik dieses Landes kritisiert, aber angesichts dessen, was in Gaza und in der Westbank täglich passiert, ist mir das auch schon egal. Ein bisschen über den schwul-lesbischen Tellerrand blicken, täte vielleicht mal ganz gut!
    Im übrigen ist Israel ein zutiefst rassistischer Staat, in dem arabische Bürger übelst diskriminiert werden. Israel wird von Rechtsradikalen regiert, die am liebsten alle Palestinenser auslöschen oder vertreiben würden. Haben sie ja in Gaza schon prima erfolgreich versucht. Ehrlich Leute, dieses Propaganda-Geschwafel vom ach so tollen, liberalen Israel könnt ihr euch sowas von in den Arsch stecken! Was Israel in Gaza tut ist nichts anderes als ethnische Säuberung und Völkermord. Würde das in irgendeinem anderen Land der Welt passieren, würdet ihr empört aufschreien, aber bei Israel ist das okay, oder was. Da übernehmt ihr dann gern die offizielle Propaganda von wegen "Nach Angriffen aus Gaza" habe Israel militärisch "reagiert" - wisst ihr, was an Terror gegen die Zivilbevölkerung dem seit Monaten, Jahren, Jahrzehnten vorausging.
    Ach, was rede ich, es gibt unabhängige Informationen genug. Wer mit Scheuklappen rumläuft, ist selber schuld. Das gilt auch für dieses ach so tolle, schwule Fußballteam, wobei mich nicht wundern würde, wenn die von der offiziellen israelischen Propaganda eingesetzt würden.
    Wie gesagt, ich rechne damit, hier mit Antisemitismus-Tiraden zugeschmissen zu werden. Ich betrachte mich als Linke, und es ist eine Schande, wie die Linke in diesem Land mehrheitlich schweigt zu diesem Thema.
    Ich bin nicht antisemitisch, sondern antizionistisch. Solange es keine Gerechtigkeit und Freiheit für Palästina gibt, boykottiere ich alles aus Israel, genauso wie ich alles aus China oder Russland boykottiere. Irgendein schwules Fußballteam, indem dann auch Moslems mitspielen dürfen, ändert nichts an der gesamten widerwärtigen Lage, sorry!
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel