Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=22429
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Frankreich: Homo-Hasser wieder auf der Straße


#6 so gesehenAnonym
  • 06.10.2014, 14:24h
  • Antwort auf #4 von goddamn liberal
  • " Die Vorgänge sind nur mit der Dreyfus-Affäre vergleichbar,..."

    "Die Dreyfus-Affäre war nach dem Panamaskandal und parallel zur Faschodakrise der dritte große Skandal in dieser Phase der Dritten Republik. Mit Intrigen, Fälschungen, Ministerrücktritten und -stürzen, Gerichtsprozessen, Krawallen, Attentaten, dem Versuch eines Staatsstreiches (23. Februar 1899) und einem zunehmend offenen Antisemitismus in Teilen der Gesellschaft stürzte die Affäre das Land in eine schwere politische und moralische Krise. Insbesondere während des Kampfes um die Wiederaufnahme des Gerichtsverfahrens war die französische Gesellschaft bis in die Familien hinein tief gespalten."

    de.wikipedia.org/wiki/Dreyfus-Aff%C3%A4re

    "Die Republik als solche konnte der Skandal nicht destabilisieren, was unter anderem daran lag, dass das Interesse der Öffentlichkeit kurze Zeit später von der Dreyfus-Affäre in Anspruch genommen wurde."

    de.wikipedia.org/wiki/Panamaskandal

    "Die Faschoda-Krise fand 1898 zwischen Großbritannien und Frankreich statt. Sie stellte den Höhepunkt der imperialistischen Rivalität beider Mächte während des Wettlaufs um Afrika dar."

    de.wikipedia.org/wiki/Faschoda-Krise

    Dann lieber Salafisten-Krisen und Abschiebungs-Affären!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #4 springen »

» zurück zum Artikel