Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=22508
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Österreich stärkt Asylrecht für Schwule und Lesben


#1 Sabelmann
  • 17.10.2014, 15:43h
  • Na endlich,hat ja gedauert.
    Bisschen stolz schon bin dass wenigstens dieser Schritt zum Positiven erledigt ist!
    Die Begründung der Abschiebungsgerichte war ja krotesk und menschenverachtend!
    Der OGH hat bei uns aber auch schon merkwürdige Urteile gesprochen.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 Meleg29Profil
#3 FennekAnonym
#4 LangsamLangsamEhemaliges Profil
#5 HugoAnonym
  • 18.10.2014, 19:22h
  • Liebe frau bundeskanzlerin nehmen sie sich das österreichische Urteil als Beispiel.
  • Antworten » | Direktlink »
#6 FoXXXynessEhemaliges Profil
#7 Sabelmann
#8 Sabelmann
#9 LangsamLangsamEhemaliges Profil
  • 19.10.2014, 10:29h
  • Antwort auf #7 von Sabelmann
  • Die Piktogramme in U und S Bahn, die offenbar nur für Farbige gültig sind, finde ich recht ungewöhnlich. In Deutschland würde es einen Aufschrei geben, der Gutmenschen. Was nicht alles. In Zürich war mal, in der Tram, auf einem Piktogram ein Musiker zu sehen, mit Gitarre, Sombrero und Poncho. Sollte bedeuten, musizieren in der Tram verboten. Es gab Proteste der mexikanischen Botschaft. Die mußten das beseitigen. Ich habe damit kein Problem. Es viel nur auf. Natürlich weiß ich, was es bedeutet. Aber sicher für einige Menschenrechtler harter Tobak. Ansonsten, Niederösterreich, wunderbar.....
  • Antworten » | Direktlink » | zu #7 springen »
#10 TheDadProfil
  • 19.10.2014, 12:38hHannover
  • Antwort auf #9 von LangsamLangsam
  • ""Die Piktogramme in U und S Bahn, die offenbar nur für Farbige gültig sind, finde ich recht ungewöhnlich.""..

    Wer aus soclhen Pictogrammen in seinem Kopf ein "Farbenspiel" zusammensetzt, sollte mal dringen seine eigenen Vorurteile nach-justieren..

    Wo ist denn der alte Mann bitte schön "schwarz", außer in seiner Kleidung ?

    Und die "schwarze" Mutter trägt ein "weißes" Baby auf dem Arm ?

    Unfaßbar !
  • Antworten » | Direktlink » | zu #9 springen »
#11 Sabelmann
  • 19.10.2014, 13:37h
  • Antwort auf #9 von LangsamLangsam
  • *lol* Mir wäre so eine Deutung nie in den Sinn gekommen.Ich bin jetzt schon viele viele Jahre Benutzer unsere Öffis,aber in diese Richtung habe ich noch nie was gehört .Auch nicht von eventuell Betroffenen.Aber Du hast recht...solche Leute solls geben.
    Muss ich jetzt froh sein NICHT in Deutschland zu leben?
  • Antworten » | Direktlink » | zu #9 springen »
#12 gehts_nochProfil
  • 19.10.2014, 17:33hBerlin
  • Das ist ja schon mal ein gutes Zeichen und ein richtiger Weg in die richtige Richtung dennoch sind wir noch lange nicht am Ziel.

    Zitat von:
    LangsamLangsam:
    "Sexistisch, menschenverachtend und was nicht alles:"

    Kann ich jetzt nicht wirklich ganz nachvollziehen:
    Gerade die bunten Farben und die unterschiedlichen Gestalten zeigen doch Vielfalt außerdem gibt es auch noch eine andere Version:

    genderblog.de/dateien/piktogramme_wien.jpg
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel