Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=22543
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Bildungsplan-Debatte: FAZ führt homophobe Kampagne fort


#71 TheDadProfil
#72 FoXXXynessEhemaliges Profil
#73 userer
#74 TheDadProfil
  • 30.10.2014, 22:43hHannover
  • Antwort auf #72 von FoXXXyness
  • Ach so..
    Die Bildungsplan-Debatte ist wie der sprichwörtliche Sack Reis..

    Das offenbart sehr schön Deinen Charakter und Deinen Anspruch !

    Ist doch egal wenn Eltern ihre Kinder zu Homophobisten erziehen..
    Kein Problem wenn Faschisten zusammen mit verdummbibelten "Eltern" gegen Bildungspläne demonstrieren..
    Macht doch nichts wenn Richtigstellungen zur eigenen Arbeit in Form von Leserbriefen der SchLau-Mitarbeiter nicht abgedruckt werden..

    Hauptsache der Herr "Foxxxyness" kann hier seine eindimensionale Sicht in semantischer Schlichheit posten..

    Institutionalisierter Homophobismus lohnt das Aufregen also nicht ?

    Unfaßbar..
  • Antworten » | Direktlink » | zu #72 springen »
#75 David77Anonym
#76 FoXXXynessEhemaliges Profil
#77 TheDadProfil
#78 sunshinekrisAnonym
  • 23.06.2015, 10:54h

  • Kann es denn nicht sein, dass die Zeitungen einfach ein Bild davon geben, wie Eltern dazu stehen, dass ihnen das Recht genommen wird, selbst darüber zu bestimmen, wann ihre Kinder mit diesem Thema in Berührung kommen?
    Dieses Thema gehört (vorausgesetzt, es sind gesunde Familienverhältnisse) in den geschützten Rahmen der Familie und nicht in Schulen.
    Das Recht des Einzelnen auf individuelle Entfaltung seiner Persönlichkeit ist davon nicht berührt, Die Erziehung zu Toleranz und Akzeptanz gehört nicht auf das Thema "Wie leben Erwachsene ihre Sexualität aus?" reduziert.
    Wer sich an der Entwicklung von Kindern vergreift, muss mit Kritik rechnen und damit leben. Auch das ist Toleranz und Akzeptanz. Vielen Dank
  • Antworten » | Direktlink »
#79 PädagogeAnonym

» zurück zum Artikel