Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=22619
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Religionslehrerin: Homosexualität ist eine Krankheit


#7 David77Anonym
  • 04.11.2014, 18:04h
  • Antwort auf #2 von Oliver43

  • Dieses "der WHO folgen" hat eigentlich einen anderen, eigennützigen grund: man kann damit an hs als sündenbegriff festhalten und ihn rechtfertigen. Aber man kann eine krankheit nicht zu einer sünde erklären und umgekehrt. Und da hier der katholizismus sich in der haltung selbst widerspricht, reichen die argumente, um deren haltung zur hs per se wie ein kartenhaus zusammenfallen zu lassen.
    Das ist eine simple, neutrale feststellung.

    Ach ja, ein neutraler leser würde drauf kommen, dass es zwischen solch religiös eingetrichterten ansichten, bzw dieser art, und der höheren suizidrate einen zusammenhang gibt. Es ist gut, dass man sich endlich um das wohl homosexueller jugendlicher sorgt.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #2 springen »

» zurück zum Artikel