Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=22657
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
AfD-Homos: Nicht für LGBT-Rechte, sondern gegen "links-grüne Schreihälse"


#73 TheDadProfil
  • 10.11.2014, 17:08hHannover
  • Antwort auf #67 von Torsten_Ilg
  • ""Mit der Gruppe war dies nicht abgesprochen.""..

    Grundgütiger..

    das war aber gar nicht abgesprochen (äffäff)..

    Nun..
    Wie bringt man das nun rüber ohne allzu Satirisch zu klingen ?

    IHR HABT EIN KOMMUNIKATIONSPROBLEM !

    ""So bin ich beispielsweise nicht rechts, sondern politisch offen für gute Lösungen""..

    Ach ? Tatsächlich ?
    Nach dieser Definition wären mindestens Fünf-Sechstel der NSDAP-Mitglieder gar keine Nazi´s gewesen ?
    Und die Teilnehmer der Wannsee-Konferenz ""offen für gute Lösungen"" jenseits ""grundsätzlich rechte(r) oder linke(r) Denkverbote"" ?

    Ach, Du unwissender Stellvetreter..

    Du und Deine MItstreiter seid die RÖHM`s der AFD !

    Gut für die Schmutzarbeit des 9.November und das draufhauen, und irgendwann so überflüssig wie Weihwasser..

    ""Dennoch kratzt eben die halbherzige Distanzierung der Grünen und ihrer führenden Repräsentanten in der "Pädo-Debatte" an diesem Image. Ich finde das traurig (bezüglich Herrn Beck) und befremdlich.""..

    Diejenigen die daran KRATZEN, sind diejenigen wie Du, die immer noch an die "Debatte" glauben, die in Wahrheit ein Wahlkampf-Geplänkel des Demagogen Alexander Dobrindt war, angestoßen um Schwarz/Grün im Jahre 2013 auf Seehofers Geheiß zu verhindern, und diese Behauptungen trotzdem immer wieder in den Raum stellen !
  • Antworten » | Direktlink » | zu #67 springen »

» zurück zum Artikel