Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=22702
Home > Kommentare

Kommentare zu:
"Junge Freiheit" hetzt gegen Schulaufklärung und Schwule


#21 LorenProfil
  • 15.11.2014, 18:05hGreifswald
  • Antwort auf #13 von Torsten_Ilg
  • Bleiben SIe lieber der Medien- und Kulturpolitik treu. Die Bildungspolitik ist ein schwieriges Feld, auf dem Ihre Einlassungen wenig genießbare Früchte tragen:

    Reduzierung der Aufklärung über Homosexualität auf den Biologieuntrricht, Einengung der Themen im Aufklärungsunterricht der Primarstufe auf Heterosexualität und propagandistisches Gefasel von "Frühsexualisierung" sind nicht dazu angetan "zu argumentieren", wie Sie es in Ihrem Kommentar "vernünftige(n) Kritiker(n)" abverlangen.

    Ihre Partei als eine "des gesunden Menschenverstandes" herbeizufabulieren setzt dem noch das Sahnehäubchen auf (Saure Sahne, versteht sich).Schuster bleib bei deinen Leisten.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #13 springen »
#22 HugoAnonym
  • 15.11.2014, 18:13h
  • "Etschenberg ist Fachbeirätin der Magnus-Hirschfeld-Stiftung"

    Wieder ein Beispiel, das zeigt, das den extremisten jedes Mittel Recht ist um ihre kranken extremistischen Vorstellungen durchzubringen
  • Antworten » | Direktlink »
#23 ZeitfensterAnonym
#24 reiserobbyEhemaliges Profil
#25 TheDadProfil
  • 15.11.2014, 20:12hHannover
  • Antwort auf #20 von Hugo
  • ""Wenn Homosexuelle in der Schule homosexuell veranlagten Jugendlichen den Umgang mit ihrer Sexualität erleichtern wollen, ist das anerkennenswert. Wenn dabei aber für homosexuelles Handeln geworben wird, ist das inakzeptabel. Was wirklich geschieht, müsste geklärt werden.""..

    Eine wichtige Frage die Du da stellst, denn das Ergebnis dieser angestrebten Klärung MUSS FALSCH werden, weil diese Leute schon von völlig falschen Grundvoraussetzungen ausgehen..

    Kein Mensch, kein Lehrer, kein noch so gutes Aufklärungsprojekt arbeitet daran ""homosexuell veranlagten Jugendlichen den Umgang mit ihrer Sexualität (zu) erleichtern""..

    Es wird daran gearbeitet einerseits den Betroffenen einen vernünftigen und selbstbewußten Umgang mit ihrer SEXUELLEN IDENTITÄT zu ermöglichen, andererseits nicht-betroffenen aufzuzeigen, das Nicht-Hereosexuelle keine "Außerirdischen", keine verachtenswerten Geschöpfe sind, sondern ganz normale Menschen, die ihnen täglich, immer und überall begegnen..

    Es findet auch keine "Werbung" oder "Reklame" statt..
    Eine Professorin der Sexualwissenschaft müßte das wissen..
    Wer es für möglich hält das für andere Sexualitäten "geworben" wird, hängt der lange widerlegten Verführungstheorie nach, einer Theorie die so unwissenschaftlich ist, wie die Ideologie der Bildungsplangegner, deren Rumpf auf christlichen verdummbibelungen fußt..
  • Antworten » | Direktlink » | zu #20 springen »
#26 AdrienEhemaliges Profil
#27 David77Anonym
#28 HugoAnonym
#29 TheDadProfil
  • 15.11.2014, 22:46hHannover
  • Antwort auf #28 von Hugo
  • Das scheint nur so..
    Das Zitat habe ich angeführt damit klar wird worauf sich das bezieht..

    Die Antwort richtet sich aber an Deine Frage, die das lautet :

    ""Was soll der schwachsinnige Schwachsinn, wir sind nicht in Osteuropa und Afrika.""..
  • Antworten » | Direktlink » | zu #28 springen »
#30 MrBrightsideAnonym
  • 16.11.2014, 05:53h

  • Es ist eine ungeheure Beleidigung Homosexualität und Phädophilie gleichzustellen. Das ist eine Aussage ohne Sinn und ohne wissenschaftl. Begründete Beweise.

    Sowas gehört vors Verfassungsgericht und sollte Bestraft werden.

    Ich selbst habe schon darunter leiden müssen weil mein Vater mir nach meinem Outing dieses zum Vorwurf machte. Ich war damals sehr verstört und zutiefst verletzt.

    Das MUSS endlich aufhören!

    Wieso diskutiert kein Mensch über die wahren Pädophilen in unserer Gesellschaft? Wieso ist Homosexualität wichtiger als das was KINDERN tagtäglich wirklichen Schaden zufügt.

    Ich bin so wütend!

    Ich glaube das würde vielen Faschisten den Wind aus den Segeln nehmen und unsere Community etwas weiterbringen!
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel