Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=22749
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Hannover: "Demo der Dumpfbacken" in Schranken verwiesen


#11 PetterAnonym
  • 23.11.2014, 09:28h
  • Antwort auf #7 von Danny387
  • Ja, alleine schon die Bezeichnung "Kirche in Not" ist eine Absurdität. Die katholische Kirche ist der mit Abstand reichste Konzern der Welt. Selbst wenn man Daimler-Benz, Audi, BMW, VW, Microsoft, Google, Apple, Amazom, etc. zusammennimmt, haben die immer noch nicht das Vermögen der katholischen Kirche.

    Alleine schon wenn man nur den Wert von deren Ländereien und Immobilien nimmt, ist das schon unvorstellbar hoch. Aber wenn man dann auch noch deren Kunstschätze, goldene Bestecke, Barvermögen, Unternehmensbeteiligungen, Vatikanbank, etc. anguckt, wird klar, dass so viel Geld und Macht nicht in der Hand einer einzelnen Organisation liegen darf.

    Und dass die dann auch noch die Leute um Geld anbetteln, zeigt dass die vor nichts zurückschrecken um laufend noch reicher und mächtiger zu werden.

    Und dann gibt es nicht mal Transparenz. Die verheimlichen ihr wahres Vermögen, wo sie überall ihre Finger im Spiel haben, welche Immobilien ihr alle gehören, etc. Und die arbeiten mit allen Finanztricks um jede Lücke auszunutzen.

    Dass ausgerechnet die nicht längst überwacht oder zerschlagen wurden, zeigt wie viel Macht die längst haben.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #7 springen »

» zurück zum Artikel