Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=22749
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Hannover: "Demo der Dumpfbacken" in Schranken verwiesen


#41 StudiAnonym
  • 23.11.2014, 20:23h
  • Antwort auf #40 von Danny387
  • Na, das kann man jetzt so pauschal aber auch nicht sagen.
    In der Tat ist bei Manchen das Allgemeinwissen nicht gerade herausragend.
    Auf der anderen Seite aber wird für manche Fächer ein hoher NC verlangt, und gerade Fächer wie Mathe sind nicht ohne...
    Da müssen dann "Fachidioten" ran. Ob die sozialen Kompetenzen dann automatisch auch die Besten sind, ist wiederum eine andere Sache.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #40 springen »
#42 sperlingAnonym
#43 TheDadProfil
#44 Miguel53deProfil
  • 23.11.2014, 21:39hOttawa
  • Antwort auf #9 von Raffael
  • Schoen gesagt. In der Realiaet zeigen Politik, Gesellschaft und Medien ja auch Reaktionen auf diese Extremisten. Und zwar wie immer: indem sie vorsichtshalber mal das Faehnchen in deren Richtung drehen.

    Siehe Beitraege in der FAZ. Der Matussek im Spiegel. Die ARD-Reihe. Die Katholische Kirche. Und so weiter. Und so weiter.

    Gerade deshalb ist selbst eine Handvoll Extremisten so gefaehrlich: weil sie sich exponieren, dafuer eine Buehne bekommen und die Politik sich ihrer bedient. Wie auch die Medien, bei denen Sensation vor Nachrichten geht.

    Die friedliche Mehrheit ist irrelevant! Es sei denn, sie wuerde sich deutliche darstellen und in Massen aufmucken. Doch darauf muss man wohl lange warten.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #9 springen »
#45 Miguel53deProfil
  • 23.11.2014, 21:57hOttawa
  • Antwort auf #27 von sperling
  • Nicht, dass ich ihn vermisse, auf seiner Facebookseite fetxt er sich ja praktisch wortgleich mit seinem Bruder im Geiste und Fleische, wie er hier "streitet".

    Aber schon erstaunlich, dass das Ilg sich hier nicht aus der Hoehle wagt. Viel zu beguetern und zu relativieren bleibt ihm wohl nicht, angesichts des "rechten" Engagements seiner Partei"freunde".

    Ob das Ilg irgendwann begreift, dass man angesichts solcher Freunde keine Feinde mehr benoetigt?
  • Antworten » | Direktlink » | zu #27 springen »
#46 ChristineAnonym
  • 24.11.2014, 07:25h
  • Herzlichen Dank an alle Demonstranten und Politiker in Hannover und Dresden, die die homophoben Hetzer in ihre Schranken gewiesen haben!
  • Antworten » | Direktlink »
#48 Wachsam bleibenAnonym
#50 myysteryAnonym
  • 24.11.2014, 13:25h

  • Wenn man den Gegenprotest hier sieht, dann ist das für Stuttgarts Politik und Bevölkerung (v.a. LGBT-Szene) schon ein Armutszeugnis.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel