Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=22763
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Reformhaus-Magazin: Homosexualität ist gegen die Natur


#31 atheistAnonym
  • 25.11.2014, 17:20h

  • mit außerordentlichem Bedauern und mit großem Verständnis nehme ich Ihre Empörung und Ihre Verärgerung über den Beitrag von Herrn Dr. von Rosen zur Kenntnis.

    Sie haben Recht: derartige Ansichten gehören nicht in eine Kundenzeitschrift.

    Der Beitrag war polemisch und hätte in dieser Form nicht veröffentlicht werden dürfen.

    Dafür übernehme ich persönlich die Verantwortung und entschuldige ich mich bei Ihnen in aller Form.

    Es ist weder meine Absicht noch die Absicht der Redaktion, Gefühle anderer Menschen zu verletzen oder gar jemandes Lebensweise zu diskreditieren.



    Respekt, das Recht auf freie Entfaltung der Persönlichkeit sowie Toleranz gegenüber der sexuellen Orientierung und Lebensweise eines jeden Einzelnen sind die Leitmotive und Grundlage der journalistischen Arbeit der Reform Rundschau.

    Ich verspreche Ihnen, dass derartige Beiträge in der Reform Rundschau künftig nicht mehr veröffentlicht werden.

    Dazu werde ich auch in der Januar-Ausgabe der Reform Rundschau deutlich Stellung beziehen. Aus druck- und produktionstechnischen Gründen war das für die Dezember-Ausgabe leider nicht mehr möglich



    Es bleibt mir zu hoffen, dass ich Sie von meiner Aufrichtigkeit überzeugen kann und Sie meine Entschuldigung annehmen.



    Mit freundlichen Grüßen



    Frank Höpping





    Vital Medien GmbH
    In der Au 19
    61440 Oberursel

    Tel.: 06171 287324-0
    Fax.: 06171 287324-9
    E-Mail: frank.hoepping@vitalmedien.de
  • Antworten » | Direktlink »
#32 AMuellertAnonym
  • 25.11.2014, 17:31h
  • Man sollte den lieben Dr Rosen aufsuchen jund eine nette kleine Demo vor seiner Praxis organisieren. Ich hoffe es spricht sich herum und viele beukottieren diesen Quacksalber. Behandelt er dann auch keine Homosexuellen, das ist unterlassene Hilfeleistung.
    Die meisten Verhetzer, lieber Hr. Rosen, haben die schwersten Leichen im Keller... Man muss nur graben!

    Unfassbar!
  • Antworten » | Direktlink »
#33 Miguel53deProfil
#34 sanscapote
#35 tanz die eliteAnonym
  • 25.11.2014, 17:41h
  • Antwort auf #22 von kndk
  • www.ruhrbarone.de/anthroposophie-und-nationalsozialismus-die
    -waldorfschulen-erziehen-zur-volksgemeinschaft/44449


    Weiterführende Artikel der Ruhrbarone:

    Hitler, Steiner, Mussolini Anthroposophie und Faschismus, gestern und heute

    3 Jahre Rudolf Steiner ist zum Rassenhass anreizend bzw. als Rassen diskriminierend anzusehen die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien (BPjM) entschied, dass Bücher Rudolf Steiners rassistischen Inhalt haben

    Waldorfschule: Dr. Detlef Hardorp verkauft Rudolf Steiners Rassismus als Multikulti

    Waldiwissenschaft: Lorenzo Ravagli an der Privatuniversität Witten/Herdecke über die Umdeutung von Rudolf Steiners Rassismus in Humanismus

    Kann Celia Schönstedt kein Französisch? Französisch und die Waldorfschule die Pressesprecherin beim Bund der Freien Waldorfschulen wurde nach einer Stellungnahme zu Rudolf Steiners Frankophobie und Rassismus gefragt
  • Antworten » | Direktlink » | zu #22 springen »
#36 wanderer LEAnonym
  • 25.11.2014, 17:53h
  • Antwort auf #7 von Agrar Wände
  • Vielleicht mal beim Thema bleiben? Auch Demeter-Erzeugnisse gibt's im Reformhaus, wie es bei Aldi nicht nur Wurst gibt sondern auch Seife. Schmeckt Dir die Wurst nicht, kaufst Du da wohl auch keine Seife mehr?

    Dieser von Rosen hat nichts mit Anthroposophie zu tun. Die Anthroposophische Gesellschaft wurde in Deutschland von den Nazis 1935 verboten, das ist fakt. Gute Fachleute arbeiten weiter unter jedem Regime bis heute. Landwirte gehen nicht einfach in den Widerstand.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #7 springen »
#37 TheDadProfil
  • 25.11.2014, 17:57hHannover
  • Antwort auf #33 von Miguel53de
  • Nöö..

    Seine "Empörung" bezieht sich doch eindeutg auf die zweifelhafte Rolle Steiner´s und seiner Anhänger, die nach seinem Tode gemeinsame Sache mit den Nazi´s machten, so wie ""hw"" das in seinem Kommentar darstellt, hübsch verlinkt..

    Dort ist schon von "Guru" die Rede, und von der Verquickung der Arischen Rasse mit den Zielen der Anthroposophie in Verbindung der Theosophischen Gesellschaft..

    Je mehr man darüber liest, desto mehr bedarf dieser Pädagogik einer dringenden Reform..
  • Antworten » | Direktlink » | zu #33 springen »
#38 DaoismusAnonym
  • 25.11.2014, 18:09h
  • Antwort auf #22 von kndk
  • Holla, mal etwas langsam mit den Pferdchen! Als Waldorf-Schueler sollte Du eigentlich eine etwas offenere Einstellung zu anderen Kulturen und Lebensentwuerfen haben.

    "für solchen Ying Yang Müll"

    Erstmal heisst es Yin und Yang (man beachte das fehlende "g" bei Yin).
    Zweitens ist es reichlich anmassend von Dir, eine jahrtausende alte LebensPHILOSOPHIE als "Muell" zu diffamieren. Es ist KEINE Religion, wie z.B. die christliche, muslimische, oder irgendeine andere Mono-/Polytheistische Religion. Es ist eine vielmehr eine realitaetsnahe, weil auf der Naturbeobachtung basierende, Lebensphilosophie. Gewissermassen also eine philosophische/philosophierende Beschreibung der Welt und dem Ursprung derselben. Nix mit Religion.
    Und Drittens: Nur weil irgendwelche (auch und beonders rechte) esoterisch angehauchten, freidrehenden geistige Querschlaeger alte und etablierte Begriffe und teilweise bewusst fehlinterpretierte Kulturen bzw. deren Errungenschaften fuer ihre Zwecke missbrauchen, heisst das nicht, dass diese missbrauchten Begriffe/Philosophien grundsaetzlich falsch sind. Falsch sind NUR diejenigen, die sich solche Dinge fuer ihre eigenen Zwecke/Ziele zurechtbiegen.
    Und Viertens: Mit Deinem verallgemeinernden "Ying Yang Muell" verunglimpfst Du pauschal Generationen von Menschen, die WEIT von religioesem Dogmatismus entfernt sind.
    (Kannst Dich ja mal ueber "Daoismus" informieren; ich bin mir sicher, danach schreibst Du nicht mehr sowas wie "Ying Yang Muell")
  • Antworten » | Direktlink » | zu #22 springen »
#39 MiepmiepAnonym
#40 AndyAnonym
  • 25.11.2014, 18:14h
  • Als Veganer habe ich schon häufiger im Reformhaus eingekauft. Tja, das war dann wohl mein letztes Mal. Es gibt genügend Konkurrenten auf dem Markt, die das gleiche anbieten ohne dabei ein Magazin mit homophoben Äußerungen zu verbreiten.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel