Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=22798
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Schwuler AfD-Landeschef gibt auf


#11 Foxie
  • 01.12.2014, 19:52h
  • Antwort auf #7 von Yannick

  • Genau. Nach dieser Aussage sollte jedem klar sein, wo die AfD steht, besser gesagt, was ihre angestrebte Richtung ist.
    Und was diese "unheilvolle Entwicklung" (deren Worte!) betrifft: Die werden wir haben, wenn diesen Dummenfängern vom rechten Rand nicht Einhalt geboten wird.
    Dies schreibt kein "linksgrüner Schreihals", sondern jemand, der lesen und zuhören kann.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #7 springen »
#12 UebrigensAnonym
  • 01.12.2014, 21:45h
  • Übrigens:
    - Angeklagt heißt noch lange nicht verurteilt
    - Ein Angeklagter hat so lange als unschuldig zu gelten, bis seine Schuld BEWIESEN ist
    - "Volksverhetzung" ist der Gummiparagraph der Gesinnungsjustiz und äußerst interpretationsfähig

    So stirbt Stück für Stück die Meinungsfreiheit

    Und alle hetzen mit.
  • Antworten » | Direktlink »
#13 Torsten_Ilg
  • 01.12.2014, 22:22h
  • ür mich sind bürgerliche Werte wie Freiheit, Liberalität, Wertebewußtsein und soziale Verantwortung wichtige Grundpfeiler unserer Gesellschaft. Konservativ zu sein ist eine Tugend. Liberal zu sein ein Gebot der Vernunft und sozial zu sein eine Sache des Anstands. Propagierter Hass gegen Schwule, Lesben, Ausländer und andere Minderheiten ist keine "Meinung", sondern einfach nur unanständig.

    Mit freundlichen Grüßen

    Torsten Ilg

    Mitglied der Bezirksvertretung Köln Rodenkirchen, Stellv. Sprecher der BIG Homosexuelle in der AfD, Mitglied des Bezirksvorstands Köln
  • Antworten » | Direktlink »
#14 Harry1972Profil
  • 01.12.2014, 22:51hBad Oeynhausen
  • Antwort auf #12 von Uebrigens
  • Soweit ich weiss, gehört schon ganz schön was dazu, in Deutschland wegen Volksverhetzung angeklagt zu werden.
    Ich denke mal, Du und Deine Gesinnungsgenossen wusstet sehr genau, daß es eines Tages mal dazu kommen musste. Immerhin pöbeln sich Leute wie dieser Holger Arppe seit geraumer Zeit immer heftiger durch das Internet.

    Also kein Grund, hier jetzt rumzuwinseln, daß die Meinungsfreiheit sterben würde.
    Haben Du und deinesgleichen denn gar keine Eier in der Hose? Ist ja erbärmlich, dieses ständige Geheule.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #12 springen »
#15 Mirko WelschAnonym
  • 01.12.2014, 23:39h
  • Warum habe ich das Gefühl, dass Linksgrüne Fundamentalisten hier gegen konservativ-liberale Homosexuelle einen totalen Krieg führen? Dabei brauchen wir auch im politischen Farbenspiel mehr Mut zur Vielfalt. Rot-Grün ist politisch motivierte Einfaltigkeit. Und das ist nicht gut so.
  • Antworten » | Direktlink »
#16 Paulchen80Profil
  • 02.12.2014, 00:27hZürich
  • Antwort auf #13 von Torsten_Ilg
  • Was ist das denn für ein Beitrag, Bullshit-Bingo für verkappte Rechtsextreme?

    "Propagierter Hass gegen Schwule, Lesben, Ausländer und andere Minderheiten ist keine "Meinung", sondern einfach nur unanständig. "

    Volle Zustimmung, aber wieso sind Sie denn dann im Bezirksvorstand einer Partei, die genau das tut, wenn Sie es doch als unanständig erachten?

    "Konservativ zu sein ist eine Tugend."

    Mh, lt. Wikipedia wird Tugend abgeleitet vom Wort taugen und "Allgemein versteht man unter Tugend eine hervorragende Eigenschaft oder vorbildliche Haltung."

    Tut mir leid, aber an den diskriminiernden Massnahmen gegenüber Frauen, Ausländern, Homosexuellen, HIV-Positiven und vielen anderen Minderheiten, die konservative Parteien in den letzten 30 und seit der Gründung Ihrer Partei auch diese befürworten und versuchen umzusetzen, kann ich auch im alleralleraller weitesten Sinne keine "hervorragende Eigenschaft" oder "vorbildliche Haltung" erkennen.

    Glücklierweise sind die 1950er (und zum Glück auch die 30er...) lange vorbei und wir leben im Jahr 2014. Get over it!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #13 springen »
#17 WolfgangProfil
  • 02.12.2014, 00:29hBielefeld
  • So Herr Ilg,
    Allerwerrtester,

    es muß Ihren naiven Apologien, Ihrer unanstänigen und antidemokatischen Parteie einmal etwas grudsätzliches erwidert werden...

    Jede Ihrer Einlassungen zeigt, daß es sich bei Ihnen um einen fuchtbaren Kleinbürger handelt ( und "furchtbar" benutze ich wie einmal vor über 20 Jahren von "furchtbaren" Juristen gesprochen wurde! - sehen Sie selbst nach, in welchem Zusammenhang!)
    Sie und Ihresgleichen sind die Puzzleteile eines ebenso furchtbaren ethischen Rollbacks in dieser Gesellschaft. Sie und ebenfalls Ihresgleichen reden eine linksgrün "versiffte" Republik herbei, die es nie gegeben hat ud nicht gibt.
    Die kurze Zeit des ethisch-politischen Aufschwungs nach 68 in der noch immer sehr zagaften Brandtära kann man vielleicht als die einzige etwas linke Politzeit dieser durch ud durch reaktionären Republik ansehen.
    Tatsächlich prägt nämlich unsere Politik die Dummheit, Verzagheit, und Menschenverachtung wie Sie und Ihre Mischpoke sie repräsentieren!
    Ich weiß noch wie meine dummen Verwandten in den 70er und 80ern von einem neuen starken Mann schwärmten, der Ordnung schaffen möge - naa, das mit den Juden hätte Hitler nicht machen sollen, aber sonst... wir könnten einen kleinen Hitler gut brauchen, hieß es.
    Sie und Konsorten sind ja noch nicht mal mutig genug soetwas zu fordern...dann würde man Sie ohne Visier endlich klar erkennen - nein, Sie sind ein geistiger Vorgartenbesitzer, ein unintellektueller Liebhaber des Jägerzauns, des sonntäglichen Lummerbratens mit Dosenerbsen und des Sofadeckchens.
    Sie gehören zu den miesen Befürwortern der Homoehe light, Hhauptsache, die Steuerveranlagung stimmt, Sie weigern sich hartgehirnig das Fremde und Neue als Bereicherung zu begreifen. Sie halten Konservativismus für einen Wert, der doch nichts weiter ist als das Sich-Klammern an das Alte, ungeprüfte,eindressierte, Sie glauben, Sie seien liberal weil Sie eine Schwulen-Compganie in der AfD gründen und sozial, weil Sie für Hartz IV sind.
    Man weiß ja gar nicht, wo man anfangen soll angesichts solcher Einfalt, ja Dummheit.
    Die AfD ist ein Sammelbecken für Depravierte und Lernunwillige, Halbanalphabeten und jene Underdogs, die sich nichts sehnlicher wünschen als noch jemand unter ihnen, den sie endlich endlich selbst treten können nach den vielen Tritten, die sie einstecken mußten .
    Ihr Herr Lucke ist kein Intellektueller, sondern ein Sofakissenprofessor, der weder über seinen Tellerrand schon gar nicht über seinen Gartenzau blicken kann. Aber er geriert sich als Sprecher einer Klasse von Ungebildeten, Dummen und ethischen Wackelkandiaten, die wie Sie von Werten daherschwafeln und lügen, denn sie meinen nichts anderes als ihr Hemd, das Ihnen wie stets näher ist als Ihr Rock.
    Ihnen und den anderen AfD-Wichten geht es um ihr Sparbuch, das Ihnen jetzt auch noch durch Negativzinsen genommen wird. Daran sind natürlich die Ausländer schuld, die Hartz IV -Empfänger oder die schamlosen Schwulen, die sich mit der Homoehe und Steuererleichterungen nicht zufrieden geben wollen in den gesellschaftlichen Schatten.
    Wo aber die wirklichen Probleme in unseren konsumistischen Gesellschaften liegen, das können und wollen Sie nicht erkennen, weil es etwas mehr Denkleistung erfordert als Sie zu leisten imstande sind.
    Die letzte internationale Wirtschaftskrise hat dazu geführt, den kapitalistischen Wahn noch weiter zu zementieren - die Verlierer haben so grauenhafte Angst abzurutschen daß sie jeder reaktionären Kraft nachrennen, die ihnen vorlügt, ein Staat mit autochtonen Bürgern würde ihnen wieder zu Kleinwagen, Wüstenrothaus und Sofadeckchen verhelfen.
    Die AfD ist eine solche Lügerpartei und Sie sind offenbar so benebelt von den tatsächlich faschistoiden Plänen, daß Sie ihr anhängen.
    Sie begreifen gar nicht, daß Sie ungeistiges Kanonenfutter sind einer völlig durchkapitalisierten Gesellschaft.
    Sie,Herr Ilg, sind nur unangenehm dumm, aber in der Masse sind Sie und Konsorten gefährlich.
    Man kann mit Ihnen gerade Mal die ranzige Milch der frommen Denkungsart trinken - aber Ihre Parteigenossen Lucke, Storch oder Gauland werden Ihnen schon zeigen, wo der Haken hängt, an den diese Ihre Hundeleine hängen werden.
    Nä - das mußte jetzt sein; dieses Land versinkt in geistige Bräsigkeit - 16 Jahre Kohl, sieben Jahre Schröder-Verräter und nun schon wieder die unendliche, dumme, opportunistisce Kanzlerin und dann noch Sie mit Ihren Naivitäten, Dummheiten und Ihrem opportunistischen Geschwätz.
    Gehen Sie zum Schützenfest schunkeln, Herr, aber halten Sie sich aus der Politik heraus - Sie sind zu wenig intelligent dafür!
  • Antworten » | Direktlink »
#18 sperlingAnonym
#20 David77Anonym
  • 02.12.2014, 07:54h
  • Antwort auf #15 von Mirko Welsch

  • Ach nee. Und was war dann schwarz-gelb?! Wunderbare vielfalt? Warum sind alle, die sich schwulenpolitisch engagieren - das tust DU ja eben nicht, dein beitrag in der blu und die antworten deiner hervorgelockten lesergruppe, die sogar prokoeln verteidigt, war unter aller sau - gleich linksextrem?! Die ach so bööhsen linken haben auch für EUCH SÄMTLICHE rechte erkämpft, die ihr angeblich bürgerlichen blockiert habt!!! Wo wärst du denn ohne die 68er?! Das recht auf steuerliche gleichbehandlung nimmt ihr gerne an. Wo wart ihr feigen arschkriecher denn all die jahrzehnte?! IHR habt doch angefangen mit den "bööhsen linksextremen grünen"! Dann Wunder dich nicht über die gegenreaktion.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #15 springen »

» zurück zum Artikel