Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=22798
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Schwuler AfD-Landeschef gibt auf


#21 stromboliProfil
  • 02.12.2014, 10:35hberlin
  • Antwort auf #17 von Wolfgang
  • wow,
    ein highlight im austeilen von gutgezielten tritten in den faltigen arsch unseres afd'ler
    ilg, dem elch.

    Das wird zwar an dem teflon beschichteten politclown abperlen, aber liefert genug anschauungsmaterial darüber, wie man mit solchen reaktionären umgehen sollte.
    Danke!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #17 springen »
#22 Hartmut BedgeAnonym
#23 AdrienEhemaliges Profil
#25 David77Anonym
  • 02.12.2014, 11:54h
  • Antwort auf #23 von Adrien

  • Ich bin kein korinthen-kacker, dein gestelztes "§08-15-behörden-deutsch" versteht nicht jeder, afd-proköln-fan-adrien. Übrigens: du sagst doch selber, das nicht alle freundlich und verständnisvoll sind und daher ihre gesetze erhalten. Warum gestehst du das nur bürgerlich-religiösen zu?
  • Antworten » | Direktlink » | zu #23 springen »
#26 TheDadProfil
  • 02.12.2014, 11:54hHannover
  • Antwort auf #15 von Mirko Welsch
  • ""Warum habe ich das Gefühl, dass Linksgrüne Fundamentalisten hier gegen konservativ-liberale Homosexuelle einen totalen Krieg führen? ""..

    Weil euer Nazi-Sprachgebrauch euch verrät !

    Die AFD ist weder konservativ allein, noch liberal im Grundsatz, denn wer große Gruppen von Menschen in den EU-Ländern von der Teilhabe ausschließen will, ist weder liberal noch konservativ, er ist ein Rechtskonservativer Nationalist !

    Kein einziges Wort zu den Hetzkampagnen dieses Landesvorsitzenden !

    Nach der Lesart des Herrn Ilg sind das sicher wieder nur "landesspezifische Vorgänge einzelner Mitglieder", von denen er sich dann eilfertig distanzieren kann..

    Kein Wort zur Distanz von der NPD..

    Wenn schon die Bundesvorsitzenden einen Landesvorstand nicht öffentlich zur Ordnung rufen, und sich klar von den National-Demokraten im Landtag abgrenzen, eine Zusammenarbeit mit diesen konkret und konsequent ausschließen, wo geht dann die Reise hin ?

    Kooperation bei Gesetzesvorlagen ?
    Zustimmung bei Anträgen ?
    Lokale Zustimmung bei der Verhinderung von Asylbewerber-Unterkünften ?

    Koalitionsverhandlungen ?

    Wer hier den "Krieg" führt liegt klar auf der Hand, und wer hier agitiert, wenn er von "Linksgrünen Fundamentalisten" schreibt, ebenso, vor allem wenn nicht einmal mehr ein Unterschied im "politischem Gegener" gemacht wird..

    Auch die NSDAP-Presse hat die Unterschiede zwischen SPD und KPD verwischt, und nur noch von den Gegnern des Nationalsozialismus geschrieben, insofern ehrt es die Menschen hier als gemeinsame Kraft gegen die AFD wahrgenommen zu werden !
  • Antworten » | Direktlink » | zu #15 springen »
#27 Robby69Ehemaliges Profil
  • 02.12.2014, 11:56h
  • Ach, wie "niedlich". Hat der ewiggestrige AfD-Fuzzi jetzt doch gemerkt, dass es vielleicht klüger für ihn ist, nicht mehr zu kanditieren, bevor noch mehr von seinem beschissenen braunen Sumpf hochgewühlt wird?!
    Aber wie dem auch sei - so lange diese SCHEISS RECHTE SCHWULEN-HASSER-PARTEI AfD Leute wie diesen Holm in die "Führungsriege" wählt, ist ja auch weiterhin für jeden denkenden Menschen mehr als ersichtlich, WIE diese Idioten ticken: Rechts und homo-feindlich!
    Holm ist sicher nicht umsonst - wie im Artikel berichtet - Referent für diese verdammte rechte Homo-Hasserin und Religiotin Beatrix von Storch...

    Tja, da nützt auch kein "ist doch alles garnicht so"-Gelulle von unserem Nebelkerzenwerfer und Märchenerzähler lig was. Wir wissen trotzdem, was Sache ist. Grins...
  • Antworten » | Direktlink »
#28 Robby69Ehemaliges Profil
#29 Robby69Ehemaliges Profil
  • 02.12.2014, 12:00h
  • Antwort auf #5 von FoXXXyness
  • Der kommt nicht in den Knast, wetten?! Den 'hutscheln' die schon so lange, bis am Ende "Freispruch aus Mangel an Beweisen rauskommt. Da hab' ich keine Illusionen. Vergiss nicht, wie viele von diesen verdammten Rechten und Schwulen-Hasserin als "Richter" und "Staatsanwälte" fungieren...
    Trotzdem wäre eine Verurteilung diesen homophoben Ewiggestrigen mehr als angebracht!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #5 springen »
#30 Robby69Ehemaliges Profil

» zurück zum Artikel