Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=22861
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Video: Das Lied für "Die besorgten Eltern"


#1 FoXXXynessEhemaliges Profil
#2 JoonasAnonym
  • 12.12.2014, 09:52h
  • Kreatives Lied und cooles Video, um die Lächerlichkeit dieser rechten Spinner mit ihren vom Wahnsinn gezeichneten Demos zu entlarven...
  • Antworten » | Direktlink »
#3 goddamn liberalAnonym
  • 12.12.2014, 09:57h
  • Antwort auf #2 von Joonas
  • Bliebe noch zu ergänzen, dass die 'besorgten Eltern' oft gar keine Eltern mit schulpflichtigen Kindern sind, sondern irgendwelche alten Reaktionäre, die gar nicht betroffen sind.

    Die offizielle Elternvertretung hatte z. B. in BW gar nicht gegen die Bildungsplanungen einzuwenden.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #2 springen »
#4 VetbaerAnonym
  • 13.12.2014, 08:02h
  • Offensichtlich jaulen getretene Hunde auf - habt Ihr 'mal die Kommentare zu dem Video auf Youtube gelesen?
  • Antworten » | Direktlink »
#5 xHaraldxProfil
  • 13.12.2014, 12:52hWiesbaden
  • Ein klasse Lied!
    Bei den nächsten Demo's "besorgter Eltern" mit diesem Lied, über eine 2'-3000 Watt Anlage, die ewig Gestrigen dauerbeschallen.
  • Antworten » | Direktlink »
#6 FinnAnonym
  • 13.12.2014, 16:40h
  • Antwort auf #3 von goddamn liberal
  • Richtig!

    Die sogenannten "besorgten Eltern" sind oft gar keine Eltern, sondern irgendwelche verklemmten Singles, die ihre Wut darüber, keine(n) abzubekommen, dann an anderen auslassen müssen.

    Das ist so ähnlich wie in den USA die homophobe Organisation "One Million Moms", die in Wirklichkeit nur ein paar hundert Mitglieder hat, von denen viele gar keine Mütter sind.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #3 springen »
#7 BellaDonna
  • 14.12.2014, 15:21h
  • Ganz viele von diesen Leuten haben nur Angst, dass ihre Kinder sich anders entwickeln und andere Meinungen und Lebensweise haben, als sie sich die für die Minis vorgestellt haben. Die haben halt so zu sein, wie alle anderen auch und bloß nicht auffallen.

    Viele Eltern haben ja schon so ne gewisse Vorstellung über die Zukunft des Nachwuchses(Heirat, Enkel, etc) und den sehen viele dadurch in Gefahr. Ich bezweifle, dass sich Viele dort überhaupt wirklich mal den Bildungsplan durchgelesen haben
  • Antworten » | Direktlink »
#8 arcorAnonym

» zurück zum Artikel