Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=22862
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Standesbeamter diskriminiert Homo-Paare


#106 TheDadProfil
  • 14.12.2014, 18:10hHannover
  • Antwort auf #105 von David77
  • Bei dem war das kein Streik..

    Das war Arbeitsverweigerung..

    Das DA dann "Mitgefühl" aufkommt sagt sehr viel über die "Integrität" dieser Leute aus..

    Allein schon die Aussage :

    ""Dass ein Beamter integer ist, wird zunächst mal unterstellt bzw. ist allgemeine Auffassung.""

    stellt doch klar, wo hier die Präferenzen liegen..

    § 1 Der Beamte hat immer Recht..
    § 2 Hat der Beamte einmal Unrecht, tritt automatisch § 1 in Kraft..

    Diese Hörigkeit, diese Unterwürfigkeit, diese Anbiederung an das herrschende System, das es bloß nicht zu ändern gilt, weil das sonst bedeuten könnte, das Einzelne Menschen für sich Verantwortung übernehmen müssen..

    In einem anderem Thread schrieb er davon, das sich alle Bürger an die Gesetze zu halten haben..

    In diesem Fall ist der Beamte dann also kein Bürger, jedenfalls kein einfacher, denn er braucht sich ja nicht an die Gesetze zu halten, er steht über dem Recht, und damit über dem Bürger, der auf Wohl und Wehe dem Beamten, der ja als "Integer zu gelten hat", weil dies "allgemeine Auffassung ist", ausgeliefert ist..

    SO funktioniert Institutionalisierte Diskriminierung !

    Der Bürger und hier insbesondere ständig drangsalierte Minderheiten haben sich damit abzufinden das sich solche Leute richtig verhalten, weil sie haben die Weisheit mit Löffeln gefressen..
    Wahrscheinlich mit dem goldenem Löffeln, mit dem im Arsch sie geboren wurden..

    Dieses "bloß nicht aufbegehren"- und "jeder Protest verschlimmert unsere Situation"- Gejammer, diese Sprüche,

    ""Ich könnte mir gerade in diesem Fall vorstellen, dass eine solche Maßnahme (shitstorm gegen einen Beamten als integrer Teil dieser Kleinstadt) genau das Gegenteil vom Gewollten bewirken.""

    was übersetzt nichts anderes heißt als,
    haltet die Füße still, irgendwann sehen die ihr Verhalten vielleicht ja doch einmal als Falsch an, aber bis dahin müssen wir das Widerspruchslos hinnehmen, und diese implizierte Angst vor der eigenen Courage, die ständig brüllt,
    "wenn das man nicht bloß nach hinten losgeht"

    kotzen mich so dermaßen an..
  • Antworten » | Direktlink » | zu #105 springen »

» zurück zum Artikel