Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=2297
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Kritik an Kölner Überfalltelefon


#6 Schwules Überfalltelefon KoelnAnonym
  • 18.01.2005, 21:51h
  • Schluss mit der Unprofessionalität – das kann man in der Tat fordern!
    Bei Norbert Blech wird aus unserem Vorschlag zur öffentlichen Solidarisierung von Geschäftsbetreibern mit Schwulen und Lesben durch Aufkleber, um so präventiv homophober Gewalt eventueller Kunden entgegenzutreten, eine „Idee zur Kennzeichnung muslimischer Geschäfte“ -„Stille Post“ lässt grüßen. Wenn Norbert Blech darüber hinaus behauptet der Anti-Gewalt-Bericht basiere auf einem Eindruck, liegt der Verdacht nahe, dass er den Bericht nicht gelesen hat (mit 29 Seiten ist der Bericht auch harte Kost). Wie sonst ist es auch zu erklären, dass sein Artikel nicht den Anti-Gewalt-Bericht des Schwulen Überalltelefons selbst zum Inhalt hat, sondern anstelle dessen die ca. einseitige Pressemitteilung des WHK zum Anti-Gewalt-Bericht. Wie sonst ist zu erklären, dass er kein einziges Wort über die Opfer Antischwuler Gewalt verliert (über die sich auch der WHK in seiner Presseerklärung ausschweigt)?

    Die Aufgaben des Schwulen Überfalltelefons liegen in Beratung und Hilfe von Opfern vor allem antischwuler Gewalt und der Dokumentation dieser. Wird uns in Beratungsgesprächen mitgeteilt, dass es sich um Täter mit Migrationshintergrund handelt, wird dies notiert. Der jährliche Anti-Gewalt-Bericht dokumentiert die Fälle antischwuler Gewalt und weist auf besondere Auffälligkeiten hin. Die Tatsache dass 64% der dokumentierten Fälle von Tätern mit Migrationshintergrund verübt wurden, ist eine Auffälligkeit. Will man die Ursache Antischwuler Gewalt bekämpfen, muss man wissen wo Antischwule Gewalt zu finden ist. Dies wird mit unserem Bericht ermöglicht. Eine Analyse der Bildungs- und Armutshintergründe der Täter kann der Bericht nicht leisten, wie auch? würde dies versucht wäre er in der Tat unprofessionell.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel