Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=23066
Home > Kommentare

Kommentare zu:
"The Imitation Game": Und jetzt alle Cumbercrush!


#1 FoXXXynessEhemaliges Profil
  • 21.01.2015, 10:19h
  • Ich drücke ihm die Daumen, daß er eine Trophäe holt. Er ist ein exzellenter Schauspieler, den wir mit Sicherheit noch in einigen anderen Rollen zu sehen bekommen.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 David77Anonym
  • 21.01.2015, 10:51h
  • Ich konnte den Film bereits im Original sehen und kann ihn nur weiterempfehlen. Das Fehlen von schwulen Sexszenen empfand ich nicht als Manko, denn seine Homosexualität wird ja dennoch thematisiert und der Film hinterlässt beim Zuschauer mit einem vernünftigen Gerechtigkeitssinn einen bleibenden Eindruck, wie homophob und wie ungerecht man damals damit - nicht nur mit ihm - umgegangen ist und dass die Gesellschaft versuchen muss dieses Unrecht wiedergutzumachen. Eine Mahnung an die, die meinen, dies sei ja nicht so schlimm gewesen.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 ijh4323Anonym
  • 22.01.2015, 01:35h
  • Hab den Film auch schon gesehen.

    Meine hohen Erwartungen hat der Film leider nicht erfüllt. Es ist mit Sicherheit ein guter Film, aber vom Hocker gerissen hat er mich jetzt überhaupt nicht. Wer die Geschicht von Alan Turing bereits grob kennt, der wird keine Überraschungen erleben. Alles passiert irgendwie erwartbar und der Trailer gibt im Wesentlichen die Story schon wieder.

    Gewünscht hätte ich mir vielleicht mehr Szenen zur Turings Kindheit. Man hätte mit Sicherheit auch eine Szene einbauen können, in der Turing seinem Freund Christopher seine Liebe tatsächlich mitteilen konnte und vielleicht auch eine Szene wo sie sich küssen, auch wenn es vielleicht nicht exakt der Biographie von Turing entsprechen sollte.

    Der Film ist nämlich sowieso keine exakte Biographie von Turing, sondern enthält auch ein paar erfundene Details. Zumindest die Darstellung von Turing im Erwachsenenalter hätte daher eine schwule Liebesszene enthalten sollen.

    Dem Film mangelt es an Sichtbarkeit von schwuler Liebe.

    Schade.

    Interstellar war um Welten besser. Warum Interstellar noch nichtmals für den Oscar für den besten Film nominiert wurde kann ich nicht nachvollziehen. Interstellar war in meinen Augen und in den Augen von vielen Millionen Kinobesuchern DER Film des letzten Jahres und zählt laut imdb zu den 20 besten Filmen aller Zeiten:

    www.imdb.com/title/tt0816692/

    Allein schon das wäre ein Grund für die Nominierung für den Oscar für den besten Film gewesen.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 starAnonym
#5 ursusAnonym
  • 22.01.2015, 11:40h
  • Antwort auf #4 von star
  • ich lese immer wieder widersprüchliches. ist der jetzt begnadigt oder rehablitiert? nach einer begnadigung wäre er nämlich immer noch ein krimineller, lediglich die bestrafung wäre posthum symbolisch "aufgehoben" worden.

    ganz davon abgesehen, dass der britische staat weiterhin nicht anerkannt hat, dass die vielen anderen verurteilungen unrecht und die "chemischen kastrationen" schwere körperverletzungen waren.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #4 springen »
#6 momoAnonym
  • 22.01.2015, 12:14h
  • Antwort auf #5 von ursus
  • (wer in der lebenspartnerschaft die homo-ehe sieht, sieht in der begnadigung eine rehabilitierung.)

    "Im Jahr 2009 sprach der damalige britische Premierminister Gordon Brown eine offizielle Entschuldigung im Namen der Regierung für die entsetzliche Behandlung Turings aus und würdigte dessen außerordentliche Verdienste während des Krieges; eine Begnadigung wurde aber auch 2011 noch nach einer Petition abgelehnt. Zum 24. Dezember 2013 sprach Königin Elisabeth II. posthum ein Royal Pardon (Königliche Begnadigung) aus."

    "Am 24. Dezember 2013 wurde Turing dann durch ein allein dem Monarchen zustehendes besonderes Gnadenrecht durch ein sogenanntes Royal Pardon begnadigt. Justizminister Chris Grayling hatte diese Begnadigung bei Elisabeth II. beantragt. Alan Turing gilt damit auch als offiziell rehabilitiert."

    (wiki)
  • Antworten » | Direktlink » | zu #5 springen »
#7 ursusAnonym
#8 FoXXXynessEhemaliges Profil

» zurück zum Artikel