Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=23161
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
USA: Strafe für homophobe Bäcker


#6 MiepmiepAnonym
  • 04.02.2015, 17:09h
  • Antwort auf #5 von MeineFresse

  • Es geht hierum Diskriminierung von Kunden durch im privatwirtschaftlichen, aber öffentlichen Dienstleistungsgewerbe. Nicht um eine rein private Ansichtssache...
    Immer den Lackmus-Test machen: Was wäre, wenn die Zurückgewiesenen behindert gewesen wären, ein bestimmtes Aussehen oder eine bestimmte Hautfarbe gehabt hätten?
    Wäre dann denn eine "religiöse" Begründung für die Zurückweisung akzeptabel gewesen? Wohl kaum.

    150 k$$ finde ich allerdings auch sehr krass. Achtung Kalauer: Dafür müssen KLEINe Bäcker viele Torten... ähhh... ^^ Aber man muß bedenken: Bei solchen oder ähnlichen Strafmaßen geht es immer auch um die Signalwirkung (Abschreckung), nicht nur um Rache!
    Und Diskriminierungen bzw. HATE CRIMES sollten auch nicht als "Kavalliersdelikte" durchgehen...

    Vermutlich wird das Strafmaß bei der Urteilsrevision in der nächsten Instanz deutlich reduziert werden. US-Justiz halt...
  • Antworten » | Direktlink » | zu #5 springen »

» zurück zum Artikel