Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=23169
Home > Kommentare

Kommentare zu:
BaWü: SPD-Generalsekretärin kritisiert Homophobie in der CDU


#1 joshyleinEhemaliges Profil
  • 05.02.2015, 17:38h
  • Die SPD ist doch immer für ein Lacher gut ^^ Und wer geht mit den bösen homophoben in Bettchen ?

    Heuchler nur noch Heuchler
  • Antworten » | Direktlink »
#2 GeorgGAnonym
  • 05.02.2015, 17:39h
  • Der Grüne Kretschmann ist ein Ausrutscher.
    Baden-Württemberg ist sowas von CDU/FDP, dass spätestens bei der nächsten Wahl der grün/linke Spuk vorbei sein wird.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 goddamn liberalAnonym
#4 SPDsicherMachtAnonym
  • 05.02.2015, 18:48h
  • Antwort auf #1 von joshylein
  • Die Anti-Sozialdemokratische Partei Deutschlands sichert den Homohassern und Chauvinisten von CDU/CSU überhaupt erst die Regierungsmacht. Und bei Gelegenheit werden ihnen auch die AGENDA-Grünen beispringen.

    Und was ist eigentlich die Krisenabwälzungspolitik der Regierungen Schröder und Merkel, die Zerstörung sozialer und demokratischer Rechte der Lohnabhängigen in ganz Europa zur Sicherung der Profite von Banken und Konzernen, allen voran des deutschen Finanz-/Exportkapitals? Etwa nicht chauvinistisch im wahrsten Sinne des Wortes?
  • Antworten » | Direktlink » | zu #1 springen »
#5 joshyleinEhemaliges Profil
#6 FinnAnonym
  • 05.02.2015, 19:03h
  • Das übliche Blabla der SPD.

    Im Reden sind die immer ganz toll. Aber wenn es dann ums Handeln geht und Koalitionsverträge, Bundestagsabstimmungen, etc. anstehen, ist die SPD dann doch wieder nur Lakai der CDU.
  • Antworten » | Direktlink »
#7 Julian SAnonym
  • 05.02.2015, 19:25h
  • Ähm, wie bitte?

    Genau diese Homophobie hat die SPD im Bund für weitere 4 Jahre unterschrieben und sorgt dafür, dass wir weitere 4 Jahre Menschen 2. Klasse bleiben.

    Ohne die SPD hätte die Union rein gar nichts machen können, da es eigentlich im Bundestag eine Mehrheit links der Union gibt.
  • Antworten » | Direktlink »
#8 Venice-89Anonym
#9 HeinerAnonym
  • 05.02.2015, 19:37h
  • Antwort auf #7 von Julian S
  • Tja, die SPD scheint uns halt für besonders blöd zu halten.

    Die versucht dieselbe Strategie wie die FDP:
    uns schaden, wo es nur geht, aber dann in schönen Reden so tun, als stünden sie auf unserer Seite.

    Nur, dass wir eben nicht in einer Rede leben, sondern in der Realität und da tut die SPD alles, um uns weiterhin zu diskriminieren.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #7 springen »
#10 David77Anonym
#11 FoXXXynessEhemaliges Profil
  • 05.02.2015, 19:59h
  • Ach ja, die SPD-Hetzerbande positioniert sich mal wieder, obwohl alle latente SPD-Wähler sind, aber es nicht zugeben wollen!

    Nächstes Jahr sind Landtagswahlen im "Ländle" und es ist klar, daß da der Ton RAUHER wird, allerdings kritisiert die SPD die CDU zurecht, obwohl es laut Umfragen wahrscheinlich nicht mehr für Grün-Rot reichen wird und die SPD bei ihren Wählern wieder Boden gutmachen will.
  • Antworten » | Direktlink »
#12 LucaAnonym
  • 05.02.2015, 20:43h
  • Nicht nur labern, sondern handeln, SPD.

    So hat Grün-Rot in BaWü den Bildungsplan auf Druck einer kleinen Gruppe schriller Homohasser nach die nächste Landtagswahl verschoben und will das auch noch mal überarbeiten.

    Mit solchen Aktionen gibt man Homohassern erst die Beachtung, die sie stark macht.

    Wer vor Homohassern, religiösen Fundamentalisten und anderen Fanatikern einknickt, braucht sich dann nicht so aufzuspielen, als wäre man der Retter der Homorechte.
  • Antworten » | Direktlink »
#13 David77Anonym
#14 324zuh4g4vcAnonym
  • 05.02.2015, 23:58h
  • Wer als Schwuler SPD wählt ist dumm wie Stroh. Obwohl, nee, das Stroh hat dann einen höheren IQ.
  • Antworten » | Direktlink »
#15 David77Anonym
  • 06.02.2015, 09:28h
  • Antwort auf #14 von 324zuh4g4vc
  • Was für ein erbärmlicher Versuch, so "unauffällig" nach einem kurzen Zeitintervall deinens letzten Postings hier anonym deinen erneuten Sprechdurchfall zu ergießen, Timmy-JohnnyMickyOli-08/15-43

    "Obwohl, nee, das Stroh hat dann einen höheren IQ."

    Stimmt. Der SPD-Wähler ist dumm wie Stroh, aber er hat immer noch einen höheren IQ als der schwule CDU-Wähler in BW, wolltest du doch schreiben, oder?
  • Antworten » | Direktlink » | zu #14 springen »
#16 FoXXXynessEhemaliges Profil
  • 06.02.2015, 09:53h
  • Antwort auf #15 von David77
  • FALSCH: dumm wie Stroh sind alle, die hier gegen die SPD hetzen! SPD-Wähler gehören bereits längst nicht mehr nur zur Arbeiterklasse, auch Rentner, Selbständige und Angestellte sowie Menschen des Bildungsbürgertums gehören dazu. Die als "dumm" zu bezeichnen ist anmaßend und dekadent!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #15 springen »
#17 David77Anonym
  • 06.02.2015, 10:16h
  • Antwort auf #16 von FoXXXyness
  • Boah du XXXXX DAS MUSST DU dem Hetzer TJ und nicht MIR sagen!!!

    " Die als "dumm" zu bezeichnen ist anmaßend und dekadent!!"

    WER hat das denn geschrieben, du Schlaumeier? WEM habe ich denn geantwortet?
    Dann benimm dich auch nicht wie ein solcher Rhetorik-Analphabet, indem du mich und nicht TJ zitierst!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #16 springen »
#18 janxAnonym
  • 06.02.2015, 11:33h
  • Ich versteh das ehrlich gesagt gar nicht. Kann das mal jemand erläutern? Was bedeutet denn: "Wäre er andersherum, dann wäre es ruhig"? Ist er? Ist er nicht? Was soll uns das sagen? Meine Güte geben manche Leute aber auch ein unverständliches Zeug von sich.

    Was soll überhaupt diese komische Hypothese mit "Wäre X = Y", wenn es doch (so verstehe ich es nach Lesen des Artikels) ganz offensichtlich nicht so ist?

    Tja, wäre Angela Merkel in Afrika geboren könnte sie super beim Besuch der Sonnenbank Geld sparen und wäre ein Hund ein Tiger hätten ihn weniger Leute als Haustier. Schon bedenklich, über was sich gewählte Volksvertreter so Gedanken machen, aber jeder wie er mag. Kopfschüttel.
  • Antworten » | Direktlink »
#20 TheDadProfil
  • 06.02.2015, 13:16hHannover
  • Antwort auf #16 von FoXXXyness
  • ""gehören bereits längst nicht mehr nur zur Arbeiterklasse, auch Rentner, Selbständige und Angestellte sowie Menschen des Bildungsbürgertums gehören dazu.""..

    Äh ?

    Menschen die irgendwann einmal Rentner werden qualifizieren sich zur Teilnahme an diesem Sozialsicherungssystem durch ihre Zugehörigkeit zur Arbeiterklasse !

    Das ändert sich auch nicht durch die Einführung von "Neu-Sprech", die dann im ausgehenden 19.Jahrhundert eine Gruppe der Arbeiter zu "Angestellten" machte..

    Das Faktum der Lohnabhängigen Beschäftigung, das übrigens auch für große Teile des so genannten "Bildungsbürgertumes" gilt, dem Du irgendwie nicht so richtig anzugehören scheinst, macht auch diese Menschen nicht unabhängig von der Zugehörigkeit zur Arbeiterklasse..

    Du solltest hier keine Diskussionen über Klassenkampf-Begriffe führen, die Du ganz offensichtlich nie richtig verstanden hast..

    Was das SPD-Bashing betrifft..

    Wieso beteiligst Du dich eigentlich daran ?

    Oder wie ist dann so ein Satz zu verstehen :

    ""obwohl es laut Umfragen wahrscheinlich nicht mehr für Grün-Rot reichen wird und die SPD bei ihren Wählern wieder Boden gutmachen will.""..

    Das ein Abfall der Stimmen für Grün, und ein Erstarken der Stimmen für die SPD nach der Denke vieler irgendwie automatisch zu einer "GroKo" führen müßte, ist absurd..

    Realistischer ist hier dann ein "Wechsel" von Grün/Rot zu Rot/Grün..

    Allerdings ist es dazu unumgänglich auch zur Wahl zu gehen, und die Parteien zu stärken, die sich mit der Gleichstellung beschäftigen, und da ist Rot/Rot/Grün in egal welchem Farbenspiel immer noch die beste Alternative vor einer Schwarz/Gelben Neuauflage, oder einer Schwarz/AFD Premiere, die wenn überhaupt, gerade im Ländle, die besten Chancen auf Verwirklichung findet, wie historische Erfahrungen dort zeigen..

    In einem Bundesland wo ein NSDAP-Mitglied den Staffel-Stab an das nächste weiter gereicht hat, nämlich von Kiesinger hin zu Filbinger, und selbst der letzte CDU-Ministerpräsident dann anläßlich des Todes dieses Filbinger nur einfällt, dessen "Leistungen" als "zeitlich unumgänglich" hervorzuheben, muß man besonders gut hinschauen..
  • Antworten » | Direktlink » | zu #16 springen »
#21 FoXXXynessEhemaliges Profil
#22 stromboliProfil
  • 06.02.2015, 18:54hberlin
  • Antwort auf #21 von FoXXXyness
  • schatzerl,
    nicht dich auf unverdienten lorbeeren ausruhen wollen, wenn doch die "sprachlosigkeit nur als ironischer begleittext einher kommt, um dir entweder deine eigene borniertheit oder deine schludrigkeit mit eigenen texten unter die nase zu reiben..

    Ansonsten hab/hätte ich dir noch so vieles zu sagen, unsicher darüber, was überhaupt noch bei dir gesammelt wahrgenommen wird. Überlasse es so in deiner zitat- tradition einem E.Kant den spruch des tages an dich zu formulieren:
    "Der Mangel an Urteilskraft ist eigentlich das, was man Dummheit nennt, und einem solchen Gebrechen ist gar nicht abzuhelfen"

    wie auch immer, dein liebevolles vedikt , "Eure Schlagfertigkeit!", werd ich mir in mein poesiealbum einkleben..
    man hat ja sonst so wenig postiven zuspruch hier.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #21 springen »
#23 FoXXXynessEhemaliges Profil
#24 Achim StößerAnonym

» zurück zum Artikel