Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=23239
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Eine halbe Million Schwule besuchten 2014 Gran Canaria


#12 gatopardo
  • 18.02.2015, 18:39h
  • Antwort auf #10 von Klaro
  • Nett, dass Du einen Lanze für Benidorm brichst! Finde auch, dass es auf den Kanaren schönere Ecken gibt als Maspalomas oder Las Palmas, wenn man nicht unbedingt Tag und Nacht die schwule Szene haben will. Und bei Benidorm rümpfen Spanier sofort die Nase und denken ans staatliche Reiseprogramm (IMSERSO) für Rentner, von denen diejenigen unter 740 Einkommen besondere Preisnachlässe erhalten und bei enorm vielen alten Menschen Benidorm das Ziel ist. Auf der Strandmeile (eine der saubersten Europas) finden dort ausserhalb der Sommerzeit richtige Ball-Abende von 65-90jährigen Spaniern mit Pasodoble, Foxtrott und verwelkten Entertainern in den wegen des milden Klimas weit offenen Bars und Cafés zur Strasse hin statt. Das hat alles den Charme einer vergangenen Epoche und ich muss da immer mal mit meinen Jungs zwei oder drei Tage verbringen, auch wenn die Stadt potthässlich ist.
    Allerdings übernachten wir stets im schönen Villajoyosa mit seinen buntbemalten Häuschen am Palmenstrand, nur 7km südlich von Benidorm. Ach ja, wer schwule Bars, Dunkelräume und Sauna braucht, kommt auch in Benidorm voll auf seine Kosten und die kurze Anreise von jedem deutschen Flughafen nach Alicante oder Valencia ist doch sowieso kein Thema.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #10 springen »

» zurück zum Artikel