Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=23293
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Buxtehude: Protest gegen Storch-Besuch geplant


#1 PFriedrichProfil
#2 Robby69Ehemaliges Profil
  • 25.02.2015, 17:40h
  • Hoffentlich beteiligen sich möglichst viele an den Protesten gegen diese schwulenhassende Religiotin.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 Kakaotrinkerin
  • 25.02.2015, 22:21h
  • Die Storch scheint jetzt mit ihren MdEP-Diäten auf großer Deutschlandtour zu sein...
    Auch in Trier will sie (laut FB-Seite der lokalen AfD) im April ihren verbalen Durchfall unter dem Schlagwort "Gender-Mainstreaming" loswerden
  • Antworten » | Direktlink »
#4 Patroklos
  • 25.02.2015, 23:43h
  • Frau von Storch wird bei ihren Besuchen auf jeden Fall ein heftiger Gegenwind ins Gesicht blasen und ich wünsche mir sehr viele Teilnehmer bei diesen Protestveranstaltungen!
  • Antworten » | Direktlink »
#5 Danny387Profil
  • 26.02.2015, 02:03hMannheim
  • Man nennt sowas wohl "Demokratie". Trotzdem ekelt es mich förmlich, dass ICH SELBST durch meine Steuern diese Person mitfinanziere!
  • Antworten » | Direktlink »
#6 HBausBProfil
  • 26.02.2015, 02:52hBerlin
  • Die staubtrockenen Jusos als Teil der konservativen Einheitsregierung Deutschlands (wollten die sich nicht "queer Sozis" nennen?) sollten mal Kreativität zeigen.
    Wie wäre es mit dem Parteivorsitzenden als Tunte an der Spitze der Demo? Siggi Pop kann auch homofreundlich oder Tante Trude aus Buxtehude...

    Die SPD will doch bei Jungwählern punkten. Besonders bei Kindern und Jugendlichen, die vermutlich beim Anblick des Storchs erstmal erschrecken, ist der dicke Siggi im Fummel doch sicher ne bleibende Erinnerung. Was sich dann spätestens bei der nächsten Wahl beim "Kreuzchenmachen" niederschlägt...
  • Antworten » | Direktlink »
#7 RobinAnonym
  • 26.02.2015, 08:08h
  • "Von Storch wird dem rechtskonservativen Flügel der Partei zugeordnet und agitiert gegen die gesellschaftliche Akzeptanz von Homosexuellen"

    Welchem Flügel? Die ganze AfD ist eine rechtspopulistische bis rechtsextreme Partei, wie Parteichef Lucke letztlich wieder verdeutlicht hat, als auch er Homohass schürte, um daraus politisch Kapital zu schlagen...
  • Antworten » | Direktlink »
#8 herve64Ehemaliges Profil
#9 DefragmentierungEhemaliges Profil
  • 26.02.2015, 12:13h
  • Antwort auf #7 von Robin
  • Da kann ich Dir nur Recht geben. Diese Formulierung "rechtskonservativen Flügel" ist verharmlosend!

    Rechtskonservativ sind die "Aersche Für Doitschlaaand" wohl kaum, dieses Etikett kann man vielleicht gemäßigten Teilen der CDU anhängen, aber sicher nicht der AFD und unter keinen Umständen der völlig irren Faschistin von Storch und ihrem Umfeld.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #7 springen »
#10 PFriedrichProfil
#11 Homonklin44Profil
  • 27.02.2015, 03:09hTauroa Point
  • Sollte sich ein Kieler oder umgebungs-Längsreisender mit Platz im Auto finden, geh ich da gerne mit. Ich habe Masse für 2, sehe so abschreckend aus wie drei, und habe ein gewisses Interesse an der wunderlichen Physiognomie dieser Dame bekommen. Psychologische Feldforschung könnte nähere Erkenntnisse dazu bringen, wie die Vertreterin jener Art in den abgelegenen Gefilden hinter den Hügeln der Ahnungslosigkeit bis heute überdauern konnte.

    Außerdem könnte ich sie da vielleicht über Kontakte zu der Schwulen-Lobby ausfragen, welche mir innerhalb der schwulen Community nicht ausgehändigt wurden. Vielleicht wei die Frau ja auch nich was über den sehr verborgenen Eingang zum Eistroll-Schloss oder wie man mit dem Falschrumkarussell vergünstigt nach Oz fahren kann, und das wäre sicher ganz witzig.
  • Antworten » | Direktlink »
#12 schwarzerkaterEhemaliges Profil
  • 27.02.2015, 11:49h
  • soll die storch doch auftreten und losplappern ... alle bekannten gesichter der/des a-uffangbeckens f-ür d-eppen haben sich durch äusserungen oder taten zuletzt heftigst diskreditiert... weiter so
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel