Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=23411
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Sextrend Anilingus: Verpönt war gestern


#4 herve64Ehemaliges Profil
  • 15.03.2015, 12:49h
  • "Der Anus ist das queerste Sexualorgan von allen.": wie schön, dass die Autorin auch nicht frei vom heterosexistischen Schubladendenken ist und offenbar immer noch insgeheim herum sinniert, wo ein schwuler Mann seinen Schwanz wohl hinein stecken mag. Zumindest unterstelle ich ihr das jetzt mal.

    Und dass Anilingus, was in unseren Kreisen als Rimming bekannt ist, nun auch von Heti & Plethi "entdeckt" wird (wie kommt sie eigentlich auf diesen Schwachsinn? Die kannten das auch schon lange, nur mit dem Unterschied, dass halt bisher nicht darüber gesprochen wurde), ist wohl vollkommen uninteressant.

    Womit ich generell ein Problem habe, ist der Umstand, dass jede Sexualpraktik alle heilige Zeit mal als "trendy" verkauft wird, obwohl Vorlieben nun wirklich nichts, aber auch gar nichts mit Mode- und Zeitgeistströmungen zu tun haben. Diese Spielarten sind einfach da, und es gibt Leute, die sie mögen und andere, denen sie halt nicht zusagen. Das ist aber eine individuelle Geschmacksfrage, und sonst gar nichts.

    Insofern ist es einfach Quatsch, etwas hypen zu wollen was an sich nicht zu hypen ist.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel