Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=2362
Home > Kommentare

Kommentare zu:
"SZ" kritisiert Volker Beck


#1 mr. bigAnonym
  • 02.02.2005, 20:56h
  • schon allein der ausdruck "schwule unternehmensberatung" ist ja zum kugeln .. und ich hätte grünen derart ökonomisches wissen gar nicht zugetraut.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 hadrianAnonym
#3 MarkAnonym
  • 03.02.2005, 12:02h
  • so so - die angeblich immer so sauberen grünen verstricken sich immer mehr in machenschaften.

    sie sind auch nicht besser, als all die anderen!
  • Antworten » | Direktlink »
#4 peterAnonym
#5 JörgAnonym
  • 03.02.2005, 13:51h
  • Schon wieder ein Grund dass diese GRÜNEN Figuren absolut nichts ,aber auch gar nichts in der Regierung von uns Deutschen zu suchen haben... Nichtskönner, Puloverstricker ...einfach eine Möchtergernpartei die nichts kann aber viele will.....und das was sie will nicht kann.Weg damit ,ich hoffe doch dass zu den Wahlen im nächsten Jahr es viele Schwule endlich einmal einsehen.Das Kreuzchen dahin wo es hin gehört damit Deutschland nicht weiter dem Ruin entgegen schlittert. Diese Machtgeilen und Nutzlosen Figuren..
  • Antworten » | Direktlink »
#6 KnallhartAnonym
#7 mr. bigAnonym
  • 03.02.2005, 20:34h
  • @peter & adrian

    es gehört schon eine portion naivität dazu, zu denken, dass bei der offensichtlichen "vetterleswirtschaft" nicht auch für beck was dabei rausgesprunegn sei ... ;-)
    und nur weil er zufällig schwul ist, braucht ihr euch hier doch nicht schon wieder kollektiv persönlich angegriffen fühlen, wegen so einem artikel.
  • Antworten » | Direktlink »
#8 JörgAnonym
  • 04.02.2005, 07:14h
  • Na ja "Knallhard" ...ein armes "Würstchen "wirst wohl Du noch werden wenn uns diese Chaoten weiterhin Regieren denn Runieren tun sie uns schon seit 1998. Warte einmal ab ,evtl.landest Du noch unter den Brücken dann kannst Du Dich von GRÜN &CO mit einem von Ökostrom betriebenen Ventilator etwas warm blasen lassen .Aber wähle nur GRÜN/ROT dann kannst Du zumindest heiraten ,einen Mann- und das ist doch ein super Erfolg von ROT/GRÜN oder ??Vermute dass Du schwul bist sonst könntest Du niemals für die Puloverstricker Partei ergreifen..eine Partei die nichts kann ausser eine Mulitikulurelle Gesellschaft einführen, was dabei herauskommt ?? Frage einmal einen Polizisten...
  • Antworten » | Direktlink »
#9 hansAnonym
  • 04.02.2005, 12:58h
  • @ mr. big

    Also das ist doch wirklich infam.
    einfach zu behaupten, dass "auch für beck was dabei rausgesprunegn" sei.

    Ohne den geringsten Anhaltspunkt. Nichts als Neid und Missgunst.
  • Antworten » | Direktlink »
#10 mr. bigAnonym
  • 05.02.2005, 00:22h
  • infam .. na da hat aber jemand im lexikon nachgeschlagen ;-)

    wüsste nicht, auf was ich bei herrn beck neidisch sein sollte ... wirklich nicht !!

    meine aussage war lediglich meine persönliche vermutung ... nur weil ihr wieder denkt, die SZ macht jagd auf "einen von euch" ... ich verstehe nicht, wieso ihr euch immer so abkapselt und gruppieren müsst .. könnt ihr nicht einfach euer eigenes leben leben ? ich liebe auch männer, werde aber nie so ein gruppenzwang veranstalten wie ihr das hier immer tut !
  • Antworten » | Direktlink »
#11 claudiusAnonym
  • 05.02.2005, 19:41h
  • alle fast alle Politiker haben Dreck am Stecken und bekommen den Hals nicht voll, dass dann bei 8 mio Arbeitslosen und der Angst um die NPD....

    Die Grünen ordern die Nutten und Strichern per Visa und beschaffen ihnen somit Aufenthalt und uns noch mehr Kriminalität, Slums in den Städten, Pack das auf der Straße herumlungert.

    Der letzte Satz dieses Kommentars wurde von der Redaktion gelöscht, weil er - wie ein User später zurecht anmerkte - strafrechtlich relevant ist. Bitte haltet Euch an die Netiquette!

  • Antworten » | Direktlink »
#12 joachimAnonym
  • 05.02.2005, 22:57h
  • Na claudius, Dein letzter Satz ist strafrechtlich mit Sicherheit interessant.

    Und an Jörg, falls Du auch schwul oder zumindest homosexuell bist: wer an dem Ast sägt, auf dem er sitzt, sollte auch ein wenig vorsichtig sein. Wer die Ausländer aus diesem Land raushaben will, wird als Schwuler hier auch nix mehr zu lachen haben.
  • Antworten » | Direktlink »
#13 MarkusAnonym
  • 05.02.2005, 23:08h
  • Ganz offensichtlich ist hier in diesem unserem Land wirklich so einiges nicht ganz in Ordnung. Allem voran das Bildungssystem - das sieht man ganz deutlich an Jörgs Rechtschreibung. Zu Claudius' potenziertem Stumpfsinn muß man nichts sagen, der disqualifiziert sich selber. Aber wie heißt es doch so schön: "Du hast Dich von Deinem IQ befreit, Deine Menschlichkeit über Bord geworfen, Dich von Deinen Haaren verabschiedet und Deine letzte gute Idee zum Teufel gejagt - und Du glaubst, daß Du wegen der AUSLÄNDER keinen Job bekommst...?" In diesem Sinne: Braun ist Scheiße. Und diese stinkende Kacke hat weder auf unseren schönen deutschen Straßen und Plätzen noch in diesem Forum was verloren!
  • Antworten » | Direktlink »
#14 ClaudiusAnonym
  • 06.02.2005, 09:56h
  • Ja, danke, der Satz war scharf, das stimmt aber man kann nirgends mehr die Meinung sagen.
    Dank der Grünen haben wir Höchstpreise in Energie und Zuwanderung per Visa und anderen Möglichkeiten, einerseits setzen sich die Grünen für die Rechte der Frauen ein, vor allem der Nutten usw. andererseits begünstigen sie deren Einwanderung nach Deutschland usw.
    Also wie schizophren, paranoid und psychopathisch manche Politiker und Parteien und auch hier Forumsschreiber sind, da muß man kotzen....
    Für mich war es auch hier das letzte Forum.

    Es genügte mir wegen Mosi beschimpft zu werden. Na bitte ER hat den Hurenlohn nicht bezahlt und nie bezahlt also nimmt er Rache und Strafe in Kauf.

    Was sind das eigentlich für Leute hier...???
  • Antworten » | Direktlink »
#15 DavidAnonym
  • 06.02.2005, 12:29h
  • "Es genügte mir wegen Mosi beschimpft zu werden. Na bitte ER hat den Hurenlohn nicht bezahlt und nie bezahlt also nimmt er Rache und Strafe in Kauf.

    Was sind das eigentlich für Leute hier...???"

    @Claudius:
    Das sind Leute die auch über den ersten Blick hinausgehen und mal über Ursachen nachdenken.
    Die Berichterstattung über Mosi war unter aller Sau.
    Und auf dem ersten Blick hat er sich in die Gefhar begeben, die das "Rotlichtmilieu"
    mit sich bringt.
    ABER:
    Viel Schlimmer ist die Tatsache WESHALB er so ein Doppelleben führen musste und die Ursachen mal anzuprangern - dehslab war die ganze rumstocherei ziemlich taktklos.
    Und DA gelingt es manchen Leuten nicht, über den ersten Blick hinauszudenken.
  • Antworten » | Direktlink »
#16 JürgenAnonym
  • 06.02.2005, 14:22h
  • @ Claudius: "Was sind denn das für Leute hier...?"
    Leute, die sich beispielsweise zunächst einmal fragen, ob die Aussage des Mörders, Mosi habe "hinterher" den vereinbarten Preis nicht zahlen wollen, vielleicht gar nicht der Wahrheit entspricht. Außer dem Toten gibt's keine Zeugen, beide waren angezogen, Spuren von Sex gab es keine...
    Außerdem: Leute, die selbst für den Fall, daß die Schilderung des Mörders zutrifft, nicht mit Dir der Meinung sind, daß "Gewaltsamer Tod durch Irgendwen" eine folgerichtige oder gar gerechte Form der Bestrafung darstellt.
  • Antworten » | Direktlink »
#17 TomAnonym
  • 06.02.2005, 23:08h
  • Na ganz ehrlich Leute . was soll das hier.?
    Glaubt hier einer das es Politiker gibt die uns die wahrheit sagen .
    Schau dir doch mal unseren Bundeskanzler an.( Nichts Könner und Lügner)
    warum will er denn die Türkei in die EU holen? Glaubt mir als nächstes kommt dann das Wahlrecht für ausländer nur damit der schöne Gerhard wieder gewählt wird. Ror Grünn baut Mist ohne Ende nur das Grün nie zur verantwortung gezogen wird. Was ist das für ein staat wo ein Krimineller Aussenminister ist. Du als normalo wirst für Sutzblokaden eingesperrt ,der wird aussenminister.
    Und der Satz wer Ausländer raus haben will ist als schwuler bald auch weg ist doch blödsinn.
  • Antworten » | Direktlink »
#18 DavidAnonym
  • 06.02.2005, 23:14h
  • "Rot - Grün baut Mist ohne Ende nur das Grün nie zur verantwortung gezogen wird"

    ...für den Mist der vorherigen Regierung wurde schwarz/gelb auch nicht zur Verantwortung gezogen!
    Nicht vergessen, die einen schaffen es nicht den Karren aus dem Dreck zu ziehen, doch haben ihn die anderen in den Dreck gefahren...
  • Antworten » | Direktlink »
#19 TomAnonym
  • 06.02.2005, 23:16h
  • Du bist ein ganz schlauer, lese nochmal da steh kein Politiker sagt uns die Wahrheit.
    Da zählt auch Schwarz Gelb dazu.
    Leider geht es hier nicht einfach auf die Strasse gehen und Wir sind das Volk schreien.
  • Antworten » | Direktlink »
#20 George Double-UAnonym
  • 06.02.2005, 23:51h
  • Was das hier für Leute sind? Na, offensichtlich sind schon ein paar Neonazis darunter. Wie schön, dass die immer noch glauben, sie schreiben hier anonym...
  • Antworten » | Direktlink »
#21 DavidAnonym
  • 07.02.2005, 00:28h
  • "Du bist ein ganz schlauer, lese nochmal da steh kein Politiker sagt uns die Wahrheit."
    AHA! Und warum hast du das dann in deinem Beispiel trotzdem nur auf den Kanzler, bzw. Rot-Grün beschränkt?
    Kein Wort über den Vorgänger...
    Blühende Landschaften...jaja...
    Und Kriminelle... was waren das denn für Leute, die in den Anfängen der BRD noch den §175 rechtfertigt haben?
    Was ist das für ein Land, das ein Unrechtsgesetz aus der schlimmsten Zeit des Landes übernommen hat, und zum Teil bis heute nicht deren Opfer anerkannt hat?
  • Antworten » | Direktlink »
#22 GerdAnonym
  • 07.02.2005, 02:29h
  • Das gerne viele Leute Herrn Beck angreifen, ist uns allen bekannt....nichts Neues.

    Herr Beck war und ist ein couragierter Mensch, der die Sache von homosexuellen Menschen in unserem Lande vorangebracht hat. (nicht er allein, logo....). Dafür hat er auch Dank verdient.

    Und ich denke, egal was kommen mag...in den nächsten Jahren zur Person "Beck". Seine Medaillie und Ehrung hat er sich bereits verdient..

    Ohne Ihn und seine Parteifreunde hätten wir immer noch nicht das Standesamt (siehe Bayern), wo man heute noch zum Notar rennt).
  • Antworten » | Direktlink »
#23 TomAnonym
  • 07.02.2005, 12:08h
  • es ist kaum zu glauben das es so viele Dumme Menschen gibt.
    Was bitte hat das Ausländerwahlrecht mit nazis zutun.???
    Manchmal ist es peinlich mit einigen Schwulen in einen Topf geworfen zu werden.
    Und anoym oder nicht .Ich sage trotzdem meine Meinung und die ist nuin mal das
    Fischer für mich eine Krimineller ist.
  • Antworten » | Direktlink »
#24 DavidAnonym
  • 07.02.2005, 12:20h
  • Was hat das Ausländerwahlrecht bitteschön mit rot-grün zu tun, bzw. mit Erfolg oder Misserfolg der Wirtschaft?!?
    Oder mit den Beiträgen hier?
    Das Recht wird seit langer Zeit gefordert, und ehrlich gesagt zurecht, da es auch Menschen gibt, die hier geboren sind, deutsch denken, und nur nebenbei auf dem Papier keine Deutschen sind...und vielleicht aus einem EU-Land stammen...
    Also da schreibst du doch wirklich Quatsch!
    Und im ürbigen kannst du dich bei der Union bedanken, das wir es lange Zeit schlechter hatten... nicht bei den Grünen...
  • Antworten » | Direktlink »
#25 TomAnonym
  • 07.02.2005, 14:17h
  • Was das Ausländerwahlrecht mit Rot/Grün
    zutun hat ?
    Wer fordert es denn. ? Und Richtig ist das nicht. Ist meine meinung.
    Nur mal nebenbei dann geh mal in die Türkei und versuche dort eine Christliche Kirche zu bauen. das ist nur ein Beispiel bevor du hier wieder von nazi schreibst.
    Es ist nun mal so das wir hier in Deutschland "Die Geister die wir riefen nicht mehr los werden" Und dies ist kein Nazi Spruch. Aber langsam wird mir deine Talkshow moral zu billig.
  • Antworten » | Direktlink »
#26 DavidAnonym
  • 07.02.2005, 14:32h
  • "Was das Ausländerwahlrecht mit Rot/Grün
    zutun hat ?
    Wer fordert es denn. ? Und Richtig ist das nicht. Ist meine meinung"

    AHA! Ich bin hier geboren, denke deutsch, habe sogar einen deutschen Namen (Stiefvater), einen deutschen Freund... und nebenbei aber keinen deutschen Pass.
    (Was mir übrigens völlig wurscht ist!!)

    Es ist also richtig das ich, obwohl ich hier lebe, KEIN Wahlrecht habe?
    DANKE, das man mir das nicht zutraut und ich nur aufgrund EINER Sache (nämlich die auf dem Papier) nicht fähig bin zu
    wählen...
    Oder fürchtet man etwa, das meine Stimme nicht bei der Union oder weiter rechts anommen könnte? Die armen Parteien...die kommen ja gar nicht auf die Idee sich zu fragen, warum sie für Ausländer nicht wählbar sind...
    Im übrigen stinkt mir der papierkram (blabla, warum nicht einfach die deutsche Staatsangehörigkeit beantragten) - sonst hätte ich das längst gemacht...

    Im übrigen definiere ich mich NICHT über meine Staatsangehörigkeit, ich lebe hier und fühle mich als Deutscher, und habe auch sonst mit meinen Landsleuten nix am Hut (nein, nicht Südosteuropäer, sondern südwesteuropäer)
    Wenn man die menschen an sich darüber schon definiert, dann darf man sich nicht wundern, ebenfalls auf seine Orientierung reduziert zu werden...
    Erst dieses Schubladendenken hat für Ausgrenzung und Diskriminierung gesorgt!

    Im Übrigen würde das Wahlrecht sicherlich schon VOR rot-grün gefordert.
    Aber in einem gebe ich dir Recht - die Politik ist zu doof, um z.B. da für Abhilfe zu sorgen. Was so einfach, wenn es auch komplizierter geht - ne danke, bei der ganzen Bürokratie gebe ich nix auf die Staatsangehörigkeit, obwohl ich mich hier zugehörig fühle.
    Aber anscheinend reicht das NICHT um mir ein einfaches Recht wie das zu wählen zuzutrauen.
    Das vertraut man schon eher potentiellen rechts-Wählern an.
    Und wenn DU dich nicht angesprochen fühlst, warum bringst DU dann trotzdem diese NAZI-Vergleiche?

    Und nein, die SZ-Kritik ist keine Hetze gegen Beck's Orientierung.
    das hat aber nichts damit zu tun, das diejenigen sich für unsere Rechte eingesetzt haben, egal wie man zu den Erfolgen oder Misserfolgen steht.
  • Antworten » | Direktlink »
#27 TomAnonym
#28 DavidAnonym
  • 07.02.2005, 15:47h
  • Kommentar wurde von der Redaktion gelöscht. Lieber David, bei allem Verständnis für Deine Empörung: Bitte halte Dich an die Netiquette, Wüste persönliche Beleidigungen wollen wir hier nicht dulden.

  • Antworten » | Direktlink »
#29 TomAnonym
  • 07.02.2005, 21:03h
  • Das zeigt dein geistiges Niveau und das du nicht in der Geistigen Lage bist in deutschland wählen zu dürfen . Desweiteren freue dich jetzt schon auf eine Anzeige.
  • Antworten » | Direktlink »
#30 DavidAnonym
#31 DavidAnonym
  • 08.02.2005, 01:32h
  • @ TOM

    um mal mit der Nettiquette besonnen und ohne Ausraster auf deine Argumente einzugehen:

    zugegeben, ist es pauschal dich in die rechte Ecke zu stellen.


    Du musst aber auch zugeben, das du ebenfalls pauschal über Ausländer urteilst.

    "Glaubt hier einer das es Politiker gibt die uns die wahrheit sagen."

    Nun, das hatten wir bereits mit Kophl und seiner Behauptung, es würden keine Steuern erhöht - der Soli ist trotzdem gekommen.

    "warum will er denn die Türkei in die EU holen? Glaubt mir als nächstes kommt dann das Wahlrecht für ausländer nur damit der schöne Gerhard wieder gewählt wird"

    Auch dafür hatte sich bereits Kohl eingesetzt. Und im Endeffekt haben alle anderen EU-Länder ein Wörtchen mitzureden.

    "Rot -Grün baut Mist ohne Ende nur das Grün nie zur verantwortung gezogen wird"

    Man mag zu den Parteien stehen wie man will - man muss auch als Schwuler nicht alles begrüssen. Ich finde es aber etwas einseitig alles nur auf die derzeitigen Regierungsparteien zu schieben (was ja dein gutes Recht ist), ohne aber zu bedenken, wie es vorher war, bzw. wer ebenfalls dazu beigetragen hat.
    (na gut, du hast geschrieben das man keinen Politikern mehr trauen kann.)

    "Was ist das für ein staat wo ein Krimineller Aussenminister ist"

    Nun, bei den Politikern der 50er/60er Vergangenheit lässt sich eine kriminelle Vergangenheit auch nicht leugnen. Damals von rechts, heute von links...

    "Leider geht es hier nicht einfach auf die Strasse gehen und Wir sind das Volk schreien."

    Doch, das hatten wir vor 15 jahren. Was hat es gebracht? Die Wiedervereinigung.
    Und was hat die gebracht? Die Probleme von heute. 40 Jahre Kommunismus lassen sich nicht in 15 Jahren korrigieren.

    "Nur mal nebenbei dann geh mal in die Türkei und versuche dort eine Christliche Kirche zu bauen"

    Der Spruch könnte auch von mir stammen.

    "Was das Ausländerwahlrecht mit Rot/Grün
    zutun hat . Wer fordert es denn. ? Und Richtig ist das nicht. Ist meine meinung."

    Nun, ich vermute mal das du es mit dem oberen Beispiel hauptsächlich auf türkische Wähler beziehst.
    Es gibt aber nicht nur türkische Ausländer hier.
    Du pauschalisierst.
    Es gibt sehr wohl Ausländer, die sich hier nicht integrieren möchten, getthoisiert leben und keinen Wert legen, und sich so vielleicht selber ausgrenzen.
    Es gibt aber aus Ausländer, die hier geboren sind, deutsch denken, sich hier zugehörig fühlen und sich lediglich dadurch unterscheiden keinen deutschen Pass zu haben. Rein zufällig sind sie mit einer anderen Staatsangehörigkeit geboren.(aber darauf keinen Wert legen)
    Und meinst du ernsthaft, das man deshalb SÄMTLICHEN Ausländern das Wahlrecht weiter vorenthalten sollte? Noch nicht mal eine Regelung, in der z.B. die hier geborenen Ausländer automatisch das Recht erhalten?
    Klar, man kann mit der Einbürgerung argumentieren - mach das mal!
    Ich habe jedenfalls keien Lust drauf und pfeife dann eben auf diese Rechte!
    Ein Beispiel für die typisch deutschen bürokratischen Hürden, und ein weiteres Symptom für die schlechte Lage in Deutschland!
    Vor lauter Vorschriften und Hürden wird jede (Eigen-) Initiative kaputt gemacht!
    Wie soll es denn dann hier aufwärts gehen?!?

    "Es ist nun mal so das wir hier in Deutschland "Die Geister die wir riefen nicht mehr los werden"

    Dann hätte man sich in der Vergangenheit
    um eine andere Ausländer-Politik bemühen sollen. Man hat bei der Integration Fehler gemacht, dann darf man sich jetzt nicht wundern.
    Im Übrigen beziehe ich diese Aussage auch auf die Diskriminierung unsererseits in der Vergangenheit.
    Ohne §175 usw, hätte es nie eine Lobby gegeben, die sich früher gegen dieses Unrecht eingesetzt hätte, und heute für uns auch nicht entsprechende Rechte einfordern würde.
    Nur hat das eben weder rot, gelb, schwarz gemacht.
    Ist doch klar, das dann eine andere Partei entsprechend Zulauf erhielt...
    Unabhängig davon, wie man zur Partei steht, es war eben eine Frage der Zeit.
    Dann sollen sich die anderen Parteien fragen, warum sie diese Wählergruppe nicht haben - wie man sieht buhlt ja nun die FDP besonders. (sie muss ja irgendwie auf ihre 5% kommen)
    Aber wie du sagst: Die Geister wird man nicht mehr los.

    "Du als normalo wirst für Sutzblokaden eingesperrt"

    Unabhängig ob Steine fliegen oder nicht - aus heutiger Sicht hat man denselben Ruf wie damals eben diese Steinewerfer.

    "Aber langsam wird mir deine Talkshow moral zu billig"

    Ich hoffe das hiermit bereinigt zu haben.

    "Gott sei Dank darfst du hier nicht wählen.
    Möge es noch lange so bleiben. "

    Das lässt sich ändern, wird aber solange bleiben, solange sich an den Hürden hier nichts ändert. Und solange diese bestehen, wird es auch im Land nicht aufwärts gehen, weil das alles kaputt macht .
    Unter den Umständen verzichte ich auf das Recht.
  • Antworten » | Direktlink »
#32 TomAnonym
  • 08.02.2005, 22:32h
  • @ david
    Nein ich meinte nicht nur Türken und ich bin nicht Ausländer Feindlich.
    Es ist nichts weiter als meine Meinung zum Ausländerwahlrecht ,und die muss wie ich selber sagte nicht Richtig sein.
    Verstehen tue ich nur nicht das Du ,Und nun kommt es wieder wie fast alle Ausländer nicht Diskutieren kannst ohne persönlich zu werden.
    Aber für mich ist diese Thema jetzt für hier beendet.
  • Antworten » | Direktlink »
#33 DavidAnonym
  • 08.02.2005, 23:49h
  • nochmal zum Schluss (um das mal zu beenden)
    @ Tom:
    es tut mir leid wenn ich sehr ausfallend zu dir war, ich habe mich halt proviziert gefühlt und da reagiere ich im ersten Moment sehr impulsiv.
    An sich ist mir das Wahlrecht auch wurscht, ich hatte aber gehofft wenigstens eine - für mich als "Betroffener" - nachvollziehbare Begründung zu lesen.
    Man muss nicht immer einer Meinung sein,
    ich kann auch andere Meinungen verstehen oder gar respektieren, wenn sie mir plausibel erscheinen.
    Allerdings werde ich in Zukunft keine Kommentare mehr posten, um mir und dir sowas zu ersparen, da ich eben sei es zurecht oder unrecht mich schnell persönlich angegriffen fühle und schonmal ausraste.
    (Könnte ich zwar unter anderem Namen weiter, doch bin ich nicht so feige! )

    Das dürfte vor allem für schwulen-unfreundliche News gelten...
    Andererseits kommen Fortschritte im Abbau von Diskriminierungen gegen Minderheiten - wie unserer - nicht dadurch, das man einfach weiter schweigt und nix macht.

    Was solls. Niemand ist perfekt, und ich hoffe das du meine Entschuldigung entgegen nimmst. :-)
    Ich hoffe das dann Ruhe im Karton ist ;-)

    Dem Team von queer.de ein fettes Lob für seine Arbeit. Tschö!
  • Antworten » | Direktlink »
#34 TomAnonym
  • 09.02.2005, 08:40h
  • natürlich ist die Sache für mich damit erledigt.
    Wir sind alle Erwachsen . Auch ich ,gebe zu nicht immer den Richtigen Ton getroffen zu haben.
    Auch mir tut es leid.
    Und jetz sollte es vergessen sein.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel