Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=23737
Home > Kommentare

Kommentare zu:
CDU-Funktionär: Bildungs- und Aktionsplan verstoßen gegen Meinungsfreiheit


#1 Bastian gets sickAnonym
  • 10.05.2015, 08:55h

  • "Ich bin in der CDU wegen dem C". Okay, wegen dem korrekten Deutsch also schon mal nicht...
  • Antworten » | Direktlink »
#2 hugo1970Ehemaliges Profil
  • 10.05.2015, 09:08h
  • "bezeichnet Hausmann die geplanten Bildungs- und Aktionspläne der grün-roten Landesregierung als "direkten und eklatanten Angriff auf die Grundrechte, auf die Freiheiten des Bürgers, [] auf die Meinungsfreiheit, auf die Pressefreiheit und insbesondere auf die Religonsfreiheit".

    Ich könnt rasen vor Wut, das kann doch nicht sein, mit was für einer unferfrorenheit manche egozentrische machtwollende realtitätsverzärrende fanatiker agieren.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 hugo1970Ehemaliges Profil
  • 10.05.2015, 09:15h
  • Wenn der Staatschutz dsas währe was er sein müßte, müßte er diese Hetzer unter Beobachtung haben und bei sollchen dreisten Lügen sofort festnehmen und anklagen wegen Hetze, Verleumderische reden und zu 5 Jahren Gefängnis und 100.000 an eine Gemeinnützige LGBTI Organisation spenden. Dann kein öffentliches Amt mehr bekleiden. Ferner muß diejenige Partei, in der derjenige Hetzer Mitglied ist auch 100.000 an eine gemeinnützige LGBTI Organisation spenden.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 hugo1970Ehemaliges Profil
  • 10.05.2015, 09:20h
  • Hat jemand Kontaktdaten für diese Person? Ich würde ihm gerne meine Meinung sagen.
  • Antworten » | Direktlink »
#5 hugo1970Ehemaliges Profil
  • 10.05.2015, 09:34h
  • Was für ein Glaube hat der überehaupt?, höchstwahrscheinlich ein evangelikale.

    Allen klar denkenden Bürger müßte es klar sein, was für eine Position die Organisationen gegen die Bildungspläne haben.
    Leute denkt bloß nicht, das das "nur" eine Randerscheinung ist. Die sind brandgefährlich, die wollen ihre doktrin überall auf der Welt verbreitern. Wir, LGBTI's sind die besten Opfer für die, denn uns verfolgt man, wie auch die Juden seit ewigen Zeiten. Bis Hitler an die Macht geckommen ist, hatten die Leute auch gesagt, das die Juden schlecht für die Gesellschaft sind, genauso auch wir, die LGBTI's.

    Das ist die moderne religiotische koloniailisierung.
  • Antworten » | Direktlink »
#6 PatroklosEhemaliges Profil
#7 johannbAnonym
#8 JW GrimmAnonym
#9 Venice89Profil
  • 10.05.2015, 10:12hBraunschweig
  • dat ist doch in echt sone Schrankschwuchtel die von der eigenen Homosexualität durch Homophobie ablenken will....
  • Antworten » | Direktlink »
#10 SebiAnonym
  • 10.05.2015, 10:26h
  • Um sich eine Meinung bilden zu können, muss man erst mal die Fakten kennen.

    Die CDU lügt ganz bewusst, um Vorurteile zu schüren und daraus politisch Kapital zu schlagen.

    Das ist Rechtspopulismus pur...
  • Antworten » | Direktlink »
#11 Foxie
  • 10.05.2015, 10:26h

  • Wieder ein Beweis mehr, wie die C-Parteien wirklich über uns denken. Und jetzt soll bloß keiner mit "Einzelmeinung" oder "unglückliche Formulierung" daherkommen. Haß und Hetze sind bei denen Programm!
    Es ist also nach deren Ansicht ein demokratisches Grundrecht,
    ungebildet und beschränkt zu sein. ("Wir wissen, was gut für euch ist") Natürlich ganz im Sinne der machtbewußten Glaubensunternehmen.
    Es wäre ein starkes Zeichen, würde Herr Kaufmann und alle anderen schwulen Parteimitglieder demonstrativ aus dem Verein austreten. Aber dazu ist die Lust an der Macht sicher zu groß und man kann sich weiter der Illusion "wir tun ja was für LGBT's" hingeben.

    *Grrrhhh, grrrhhh, fellsträub!*
  • Antworten » | Direktlink »
#12 VeganBearEhemaliges Profil
  • 10.05.2015, 11:47h
  • Antwort auf #11 von Foxie
  • "Wieder ein Beweis mehr, wie die C-Parteien wirklich über uns denken. Und jetzt soll bloß keiner mit "Einzelmeinung" oder "unglückliche Formulierung" daherkommen. Haß und Hetze sind bei denen Programm!"

    Dem stimme ich voll und ganz zu.
    Die Mal'aria, die aus dem deutschschwarzbraunen Sumpf hervorsteigt, wird immer stinkender, giftiger und infektiöser.

    Deshalb meine ich jetzt mal, daß solche "Mit"menschen inclusive all ihrer Unterstützer_innen mit ihren "Volksvertreter"-Ämtern dringendst auf die Sondermülldeponie der deutschen Geschichte gehören. Da können sie dann weiterstinken, und jede_r, der_die das riecht, wird sich mit Ekel und Brechreiz abwenden.

    (Mein heutiger kleiner Beitrag zur Freiheit, in diesem Lande ALLES meinen zu dürfen. Sicher wird sich der Herr darüber freuen, daß ich seinen Einsatz für Meinungsfreiheit so ernst nehme.)
  • Antworten » | Direktlink » | zu #11 springen »
#13 RalfAnonym
  • 10.05.2015, 11:56h
  • Der Mann hat vollkommen recht. Wir entwickeln uns immer mehr zur Gesinnungsdiktatur. Was ist das nur für ein unfreier, die Menschenrechte mit Füßen tretender Staat, in dem Leute mit ähnlicher Geisteshaltung wie Herr Hausmann durch Gesetze und gesellschaftliche Normen gehindert werden, Schwarze für Affen und Juden für Ungeziefer zu halten? Dass jetzt auch noch Schwule und Lesben eine Menschenwürde haben sollen, ist wirklich der unterste Tiefpunkt, der politisch-religiösen Extremisten wie Herrn Hausmann zugemutet werden kann. - Die CDU in Ba-Wü unternimmt wahrlich alles, um bei der nächsten Wahl die Stimmen noch des braunsten Nazis, des reaktionärsten Katholiken, des provinziellsten Pietisten und des radikalsten Salafisten zu gewinnen. Für Salonrechtsextremisten wie Hausmann muss es ein Faustschlag in die Magengrube sein,dass jetzt sogar das Zentralkomitee der Katholiken die Fraktion der Homohasser verlässt. Desto maßloser müssen die verbleibenden Hetzer ntürlich werden. Vorbild sind die Republikaner in gewissen US-Bundesstaaten. - Ich sag Euch was: Das wird noch schlimmer. Wir werden aus der Union schon bald in Wahlkämpfen wieder originale Hitler-, Goebbels - und Himmler-Zitate hören. Nur wird man dann nicht mehr das Ende der jüdischen Rasse ankündigen und dass den Juden ihr freches Lügenmaul gestopft wird, sondern die "Rasse" wird eine schwule und das "Lügenmaul" wird auch ein schwules sein. In den 80ern, als AIDS um sich griff, und um 2000, als die Lebenspartnerschaft eingeführt wurde, hatten wir bereits ähnliche Rückgriffe in das Schatzkästlein des Braunauer Hausfreundes. Wie wir der CDU Ba-Wü sehen, finden Gestalten Peter Gauweiler und Norbert Geis ohne Mühe Nachfolger.
  • Antworten » | Direktlink »
#14 FennekAnonym
  • 10.05.2015, 12:00h
  • Die CDU will und muss die Menschen dumm halten, da sie für ihre Politik ungebildete, ahnungslose Bürger braucht...
  • Antworten » | Direktlink »
#15 HeinerAnonym
  • 10.05.2015, 12:02h
  • Eigentlich braucht man die kruden Theorien solcher Freaks gar nicht zu kommentieren. Die sind eh rettungslos in den Wahnsinn abgedriftet.

    Aber was soll bitteschön ein "eklatanter Angriff auf die Grundrechte" sein, wenn man Hass und Diskriminierung bekämpft?
  • Antworten » | Direktlink »
#16 -hw-Anonym
#17 SofiaBerlinProfil
  • 10.05.2015, 13:02hBerlin
  • Mein Gott, wann wird endlich diesem ekelerregenden und völlig verblendeten Gewalttäter sein Schandmaul gestopft, warum darf er weiter solch widerliche Lügen verbreiten????
    Diese Frage stelle ich mir, denn wir wissen alle wie dringend und notwendig die Bilungsreform ist.
    Homophobie und Transphobie TÖTET und wie viele unschuldige Menschen müssen noch sterben damit sich endlich etwas ändert!!!
  • Antworten » | Direktlink »
#18 fachärztlichAnonym
#19 hugo1970Ehemaliges Profil
#20 ursus
  • 10.05.2015, 13:23h
  • Antwort auf #11 von Foxie
  • ja, leider sind das keine einzel-"meinungen", sondern wir haben es mit einem politischen trend zu tun, der nach meiner beobachtung sogar seit einigen jahren deutlich zunimmt.

    es ist traurig und beunruhigend zusehen, dass immer mehr parteifunktionär_innen den choral "diskriminierung ist ein menschenrecht" anstimmen.

    wenn politiker_innen unsere demokratischen ideale pervertieren, um damit gesellschaftliche gruppen zu sündenböcken zu erklären, dann gehen bei mir alle warnlichter an. diese tendenzen sind nicht nur gefährlich für queere menschen, sondern für die demokratie als solche.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #11 springen »
#21 hugo1970Ehemaliges Profil
#22 goddamn liberalAnonym
  • 10.05.2015, 13:46h
  • Die Positionen dieses evangelikalen Reaktionärs verstoßen gegen die Verfassung, auf die er sich schamlos zu berufen glaubt:

    Bundesverfassungsgericht 19.2.2013:

    "Leben eingetragene Lebenspartner mit dem leiblichen oder angenommenen Kind eines Lebenspartners in sozial-familiärer Gemeinschaft, bilden sie mit diesem eine durch Art. 6 Abs. 1 GG geschützte Familie im Sinne des Grundgesetzes."

    Nach dem einstimmigen Beschluss des ZDK zur Segnung von gleichgeschlechtlichen Partnerschaft wird es außerdem immer schwieriger der Menschenfeindlichkeit ein frommes Mützchen aufzusetzen.

    Dass es hier um blanken Hass geht, zeigen diese Bilder von der 'Demo für alle' in Paris.

    www.youtube.com/watch?v=dHNtDFjj2PY
  • Antworten » | Direktlink »
#23 Markus44Anonym
  • 10.05.2015, 13:48h
  • Und daher brauchen wir dringend noch mehr LGBT-Aktivsten in der CDU, die Stefan Kaufmann oder auch Jens Spahn unterstützen und die Forderungen der LSU voranbringen.

    Es ist auch daher gut, das nunmehr im Herbst die CDU gemeinsam mit der SPD ein Rechtsbereinigungsgesetz zur Eingetragenen Lebenspartnerschaft durchsetzen wird. Hier nur einige Gesetzesreformen, die von der CDU in den letzten Jahren mitverabschiedet wurden:

    * Errichtung der Magnus-Hirschfeldt-Stiftung (gemeinsam mit der FDP)
    * Verabschiedung des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes mit Wirkung im Arbeits- und Zivilrecht (gemeinsam mit der SPD)
    * Gleichstellung in der Erbschafts- und Schenkungssteuer (gemeinsam mit der FDP)
    * Gleichstellung in der Grunderwerbssteuer (gemeinsam mit der FDP)
    * Gleichstellung in der Einkommenssteuer (gemeinsam mit der FDP)
    * Gleichstellung im sonstigen Steuerrecht (gemeinsam mit der SPD)
    * Gleichstellung in der Besoldung und in der Versorung von verpartnerten Bundesbeamten, Soldaten und Entwicklungshelfern (gemeinsam mit der FDP)
    * Ermöglichung der sukzessiven Zweitadoption (gemeinsam mit der FDP)
    * Ermöglichung der Stiefkindadoption (gemeinsam mit der SPD)

    Es ist erfreulich, das alle diese Fortschritte für homosexuelle Menschen im Bundestag und im Bundesrat von der CDU/CSU mitgetragen wurden.

    Daher wir brauchen noch mehr Aktivisten in der CDU/CSU, damit dort weitere Erfolge wie die nunmehr kommende Rechtsbereinigung bei der Lebenspartnerschaft im Herbst umgesetzt werden.

    Eintreten in die CDU
  • Antworten » | Direktlink »
#24 userer
  • 10.05.2015, 13:53h
  • Antwort auf #2 von hugo1970
  • hugo1970: "das kann doch nicht sein"

    Doch, leider kann es das, weil Religioten und Religionen in diesem unserem Lande Sonderrechte bis zum Abwinken genießen: von Steuerfreiheit bis zur ausdrücklichen Erlaubnis, gegen geltendes Recht zu verstoßen.

    Das wird sich mit der Vorsitzenden des ZK der CDU, Christgenossin Angela Merkel, und den ihren aber nicht ändern. Mit religionsverwirrten wie der katholischen SPD-Nahles oder der evangelischen grünen Göring allerdings auch nicht.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #2 springen »
#25 TheDadProfil
  • 10.05.2015, 14:05hHannover
  • Antwort auf #5 von hugo1970
  • ""Was für ein Glaube hat der überehaupt?, höchstwahrscheinlich ein evangelikale.""..

    Höchstwahrscheinlich..
    Vielleicht auch nicht..
    Denn..

    Der Mann ist Vorsitzender von UPF-Deutschland..

    Dieser Verein hat sich zum Ziel gesetzt die UNO zu "erneuern", und diese zu "religiösieren", denn :

    ""In der Gründeridee und Satzung der UNO finden die großen Lehren der Weltreligionen bislang keinerlei Erwähnung. Dabei ist es dringend erforderlich, die geistige Dimension der menschlichen Existenz zu verstehen und zu würdigen. Religion und Spiritualität spielen eine äußerst wichtige Rolle im täglichen Leben eines jeden Menschen.""..

    www.upf-deutschland.de/grundungszweck_u_ziele.html

    Gründungsmitglied der UPF ist der 2012 verstorbene Gründer der Moon-Sekte, Rev. Dr. Sun Myung Moon, und seine Frau, Dr. Hak Ja Han Moon..
    Die Sekte darf hier in Deutschland nicht als "Kirche" gelten..
    Sie ist in Vereinen organisiert, und nennt sich hier ""Vereinigungskirche""..
    Deren Ziel ist die "Wiedervereinigung" der "Christlichen Religionen" zu einer einzigen "Welt-Kirche"..

    Von dieser Sekte gibt es in Deutschland zehn offizielle Gemeindezentren :
    Berlin, Hamburg, Hannover, Düsseldorf, Bonn, Gießen, Frankfurt, München, Stuttgart und Nürnberg..

    Auch bei der "Demo für Alle" in Hannover traten Mitglieder dieser Moon-Sekte als "Demonstranten" in Erscheinung..
  • Antworten » | Direktlink » | zu #5 springen »
#26 Dirk_in_Berlin
#27 TheDadProfil
#28 ursus
  • 10.05.2015, 14:35h
  • Antwort auf #13 von Ralf
  • >"Wir werden aus der Union schon bald in Wahlkämpfen wieder originale Hitler-, Goebbels - und Himmler-Zitate hören."

    naja, von "gesunden familien" und vom angeblich bedrohten "erhalt des volkes" war wohl oft genug die rede. ich finde nicht, dass die NOCH deutlicher werden müssten.

    mich hat es eigentlich nur verwundert, dass es inzwischen auch keine journalist_innen mehr gibt, die mal nachfragen, ob der wert eines individuums für die gesellschaft heute schon wieder auf die produktion von kindern reduziert werden kann, ohne dass dabei unschöne assoziationen an die deutsche geschichte wach werden. nö, der ganze quatsch wird einfach abgedruckt.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #13 springen »
#30 ursus
#31 Robby69Ehemaliges Profil
  • 10.05.2015, 15:18h
  • Das zeigt mal wieder wie hasserfüllt und intolerant diese durchgeknallten Religioten sind! Da kommte einem das Kotzen!
    Da hilft nur eines: Massive, zahlreiche und große Protest-Demos gegen diese verdammten Schwulen-Hasser!
    Auch für so einen Catholisch-dümmlichenUnioten gilt schließlich das Grundgesetz und die Menschenrechte!
    LGBTI-RECHTE SIND MENSCHEN-RECHTE!
    Darum: STOPPT DIE HOMOPHOBIE UND TRANSPHOBIE - WELTWEIT!
    Und: Disriminierungsparteien - CDU/CSU, FDP und AfD - auf die Oppositionsbank, sofort!
  • Antworten » | Direktlink »
#32 hugo1970Ehemaliges Profil
#33 Homo oeconomicusAnonym
  • 10.05.2015, 15:20h
  • "Um diesen Parteifreund ist Stefan Kaufmann...nicht zu beneiden."

    Diesen Parteifreund hat der Kaufmann - wie all seine Parteifreunde, die homophobe und arbeiterklassenfeindliche Politik machen, hier und europa-/weltweit - selbst gewählt.
  • Antworten » | Direktlink »
#34 so ist dasAnonym
#35 WesterProfil
  • 10.05.2015, 21:51hNürnberg
  • kleine Info nebenbei, Leute - Es ist super, wenn ihr alle hier zu dem Artikel postet usw. aber die Ansichtsweisen und Gedanken dazu sollten die Leute außerhalb von queer lesen können... Dementsprechend ist es wichtig, solche Dinge auch direkt an der "Quelle" zu erwähnen. Ich habe dazu meinen Post bei youtube gemacht. Dort wird das Video gefunden und dort wird gelesen, was Andere dazu sagen. Dort werden auch die Befürworter bald etwas hinschreiben und dort ist es nötig, dem Pro ein Kontra zu bieten.
  • Antworten » | Direktlink »
#36 DANKEAnonym
#37 Miguel53deProfil
#38 Miguel53deProfil
#39 Homonklin44Profil
  • 11.05.2015, 01:34hTauroa Point
  • Manchmal frage ich mich echt schon, mit welcher Verblendungskraft und Drehzahlstufe man sich die Gehirnwaschanlage eigentlich einstellen muss, um zu solchen Weltsichten zu gelangen. Dass das bei denen nicht weh tut ist erstaunlich. Aber Glaube macht halt wohl schmerzfrei. So ähnlich wie Opium. Haut ja auch Opi um.

    Auf wessen Meinungsfreiheit ist denn so eine verknorrte Ansicht ein Angriff?? Sorry, aber nur von dem bisschen THC im Boswelia-Harz ( Weihrauch) kann das doch nicht herrühren.

    Diese Typen müssen in einer schalldicht isolierten Kapselwelt leben, dass die den Unsinn, den sie verzapfen, selber glauben.

    Wenn man zu oft den Kopp schütteln muss, wird einem bloß schwindelig. Eigentlich müsste man diese ganzen Vorwürfe sofort ebenähnlich erwidern!
  • Antworten » | Direktlink »
#40 TomorrowEhemaliges Profil
  • 11.05.2015, 04:10h
  • In BW motiert die CDU allmählich zur Nachfolgepartei der "Stammtisch-NSDAP".

    Demagogen und Volksverhetzter der übelsten Sorte sind da unterwegs! Als BW'ler muss man sich für dieses rückwärtsgewandte Pack schämen.
  • Antworten » | Direktlink »
#41 KMBonnProfil
  • 11.05.2015, 07:35hBonn
  • Das hatten wir doch schon mal. Ich erinnere an den Plauener Stadtrat Dieter Blechschmidt. Der ist mittlerweile auch wieder in der Versenkung verschwunden und das wird mit diesem Heini auch irgendwann passieren.

    Doof für die Klemmschwestern von den Unionsschwuppen, die den Schwarzen immer noch hinterherrennen. Aber gut, wir sind ja tolerant, und auch die Fetisch- und SM-Szene muß ihren Spielplatz haben. Gibt sicherlich schönere als die Union, aber wenn es eben "in Gottes Namen" sein muß, bitteschön.

    Der Plauener Stadtrat wirkte inspirierend auf mich, als ich die Figur des Peter Harrach für den Roman Böses Blut der Vampire schuf. Hat mir Spaß gemacht, den Lesern auch und in Plauen stieß es auch auf Erheiterung.

    Man kann sich über solche Deppen aufregen, tut ihnen damit auch einen Gefallen oder aber man macht sie lächerlich. Das sind sie schließlich.

    Und manchmal gehört auch ein bißchen Mut dazu. Bei uns in Bonn haben Kommunalpolitiker zuletzt in Tannenbusch, das ist unsere örtliche Salafisten-Hochburg unter Polizeischutz das Grundgesetz verteilt. Und sie werden das wiederholen.

    Ich denke, so sollte man mit Typen wie Blechschmidt, Hausmann und den Salafisten umgehen.
  • Antworten » | Direktlink »
#42 userer

» zurück zum Artikel