Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=23742
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Deutschland fällt bei LGBT-Rechten weiter zurück


#62 Homonklin44Profil
  • 13.05.2015, 03:06hTauroa Point
  • U.K. wird immer sympathischer.

    Tja, Deutschland wird durch die Liebe zur Rückständigkeit und traditioneller Baksigkeit davon abgehalten, höhere Werte auf dieser Karte zu erreichen.
    Und dann noch diese neu aufgeblühte Anti-Bewegung, kein Wunder, süpertigerwahnsinnsbesorgte Eltern, die sich nur um ausgesuchte Kinder sorgen, und um die GLBTIQ-Kinder einen Dreck scheren, und all der sonstige C-Werte-Muff dazugezählt.

    In Kroatien gibt es solche Hindernisse anscheinend nicht. Sehr interessant.

    Ich gebe offen zu, dass ich den Mut zum geouted leben nicht (mehr) habe. Auch nicht in der etwas größeren, anonymen Stadt. Mir gingen die schlechten Erfahrungen und Verluste des fast jedes Mal gesamten Sozialkreises in Deutschland über die letzten 20 Jahre hinweg zu sehr an die Nieren, ich gestehe, ich bin psychisch betrachtet einfach eine Lusche. Den Traum davon, mit denselben Freiheiten, oder derselben Anerknnungsstufe wie jederMensch in Deutschland offen leben zu können, habe ich mit dem Echtzeit-Erkennen um die Realitätsverzerrung zwischen Medien-Schwulenwelt und Wirklichkeit so ziemlich begraben. Das wird die christ-homophobe Bewegung wohl weiterhin zu verhindern wissen, denn der religiotische Einfluss ist nahezu unheilbar, und aus ihm entstehen sekundäre und tertiäre Fortfolge-Entwicklungen, die frei schwules Leben zu einem Spießrutenlauf mit den regional unterschiedlichen Gnädigkeiten des Hetero-Umfelds verdammen.

    Soviel zu den erklärten Schrank-Brüdern. ( Ich habe mich nie als Schwester empfunden )
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel