Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=23757
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Verein für türkischstämmige LGBT kritisiert "weißes" Kiss-in


#11 wiking77
  • 13.05.2015, 17:13h
  • Antwort auf #9 von Felix
  • und da liegt das Problem:

    Welcher Türkischstmmiger macht denn bei sich im Stadtviertel sowas mit, damit er dann sein Lebtag lang Spießrutenlaufen muss. Da wäre doch von dem türkischen Verein mehr Realismus gefordert.

    Nicht nur Türkischstämmige auch andere Schwule aus dem islamischen Kulturkeis haben ganz andere wirklich lebenswichtige Problem. Ich weiss wovon ich spreche, da eine meiner ersten großen Lieben ein Kerl aus Syrien war, paar Beziehungen später aus Algerien. Die stehen oft (sicherlich nicht alle zu 100%) unter familiärem Druck; die Bräute warten schon auf die Eheschließung, der Brautpreis ist schon längst ausgehandelt, Onkel und Tanten haben schon heimlich Babyzeug für den zu erwartenden (heimlich schwulen) stolzen Vater besorgt. Viele müssen sich entscheiden zwischen einem Doppelleben oder dem Ausbrechen aus diesen Familienstrukturen mit allen handfesten Konsequenzen. Und da kommt ausgerechnet ein türkischer Verein und regt sich auf, dass keine Türkischstämmigen (bei denen die Familie gar nicht vom Schwulsein des Angehörigen nur ahnt) da mit machen? Wie dreist und vermessen ist das denn? Gerade die von GLADIO oder so müssten es doch selbst wissen, was Menschen aus ihrem Kulturkreis alles aushalten müssen.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #9 springen »

» zurück zum Artikel