Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=23757
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Verein für türkischstämmige LGBT kritisiert "weißes" Kiss-in


#11 wiking77
  • 13.05.2015, 17:13h
  • Antwort auf #9 von Felix
  • und da liegt das Problem:

    Welcher Türkischstmmiger macht denn bei sich im Stadtviertel sowas mit, damit er dann sein Lebtag lang Spießrutenlaufen muss. Da wäre doch von dem türkischen Verein mehr Realismus gefordert.

    Nicht nur Türkischstämmige auch andere Schwule aus dem islamischen Kulturkeis haben ganz andere wirklich lebenswichtige Problem. Ich weiss wovon ich spreche, da eine meiner ersten großen Lieben ein Kerl aus Syrien war, paar Beziehungen später aus Algerien. Die stehen oft (sicherlich nicht alle zu 100%) unter familiärem Druck; die Bräute warten schon auf die Eheschließung, der Brautpreis ist schon längst ausgehandelt, Onkel und Tanten haben schon heimlich Babyzeug für den zu erwartenden (heimlich schwulen) stolzen Vater besorgt. Viele müssen sich entscheiden zwischen einem Doppelleben oder dem Ausbrechen aus diesen Familienstrukturen mit allen handfesten Konsequenzen. Und da kommt ausgerechnet ein türkischer Verein und regt sich auf, dass keine Türkischstämmigen (bei denen die Familie gar nicht vom Schwulsein des Angehörigen nur ahnt) da mit machen? Wie dreist und vermessen ist das denn? Gerade die von GLADIO oder so müssten es doch selbst wissen, was Menschen aus ihrem Kulturkreis alles aushalten müssen.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #9 springen »
#13 reiserobbyEhemaliges Profil
  • 13.05.2015, 17:25h
  • Antwort auf #11 von wiking77
  • >Was ist weiß? Zum Einlesen ein historischer Blick, am Beispiel der schwarzen Lesben- und Schwulen-Bewegung in den USA. Oder googelt Queer of Color Critique und Critical Whiteness. Als schwarz fassen Queer- und Rassismus-Theoretiker alle Menschen zusammen, die nicht dem angelsächsischem und christlich-mitteleuropäischen Kulturkreis entstammen. Dazu zählen Orientalen oder Asiaten udn Menschen aus Afrika, die nativen Bürger Nordamerikas, Indios und Latinos. Das Konzept aus queer-politischer Perspektive von Weißen zu sprechen, ist keinesfalls ein rassistisches, sondern ganz klar ein strikt antirassistisches. Einfach erklärt: Selbstverständlich ist Rassismus eine braune Ideologie. Es gibt nur eine Menschenrasse den Menschen, dennoch gibt es Rassisten. Dem Gladt e.V. Rassismus vorzuwerfen, weil sie von Weißen sprechen ist dumm und ignorant, weil der Ausdruck keinesfalls rassistisch belegt ist, sondern zur Verdeutlichung der privilegierten Stellung der Weißen und damit emanzipatorischen und antirassistischen Zielen dient.< - See more at:
    reiserobby.de/idaho-antidiskriminierungsarbeit-kritik-an-man
    eo-kiss-in/#sthash.JHmq9sSr.dpuf
  • Antworten » | Direktlink » | zu #11 springen »
#14 MaxxAnonym
#15 Patroklos
#16 LempelAnonym
  • 13.05.2015, 18:35h
  • Sehr, sehr ungezogen!

    Erst wollen sie sich nicht unterdrücken lassen und jetzt wollen sie sich nicht befreien lassen.

    Die müssen ihre Hausaufgaben machen. Und eine kleine Zusatzarbeit!
  • Antworten » | Direktlink »
#17 David77Anonym
  • 13.05.2015, 19:41h
  • Antwort auf #2 von Markus44
  • "--> Der jahrhundertelange Weg der Türkei war vorwiegend vom Osmanischen Reich mit brutaler Unterdrückung der freiheitsliebenden christlichen Völker der Griechen,"

    Und wo ist da der Unterschied zu den europäischen Kolonialmächten in fast allen Kontinenten?

    Und wer hat denn die nichtchristlichen Kulturen in Europa zerstört und das Wissen der alten Griechen unterdrückt, und die europäische gesellschaftliche und wissenschaftliche Entwicklung 1000 Jahre lang blockiert?
    Wer hat das alte Wissen der Griechen bewahrt und überliefert?
  • Antworten » | Direktlink » | zu #2 springen »
#18 sashaAnonym
  • 13.05.2015, 22:03h
  • Antwort auf #10 von Pelayo
  • Der Mensch ansich hat seinen Ursprung in Ostafrika. Somit bist DU Afrikaner.
    Das Proto-Indo-Europäische hat seinen Usprung irgendwo um Anatolien/Kaukasus herum. Somit sprichst DU eine asiatische Sprache.

    DU bist ein Afrikaner, der eine asiatische Sprache spricht.
    Was hast DU in Europa zu suchen ?
  • Antworten » | Direktlink » | zu #10 springen »
#19 DefragmentierungEhemaliges Profil
  • 13.05.2015, 22:16h
  • Worum geht es hier? Ich verstehe kein Wort!
    Wo ist der Rassismus erkennbar?
    Ich finde weder im Artikel noch in den Kommentaren einen Hinweis darauf.

    Was hat MANEO getan, gesagt, publiziert, dass diesen Vorwurf rechtfertigt? Ich finde kein Wort, keinen Link hierzu. (Da ich vorhabe teilzunehmen, wäre ich für eine Hinweis dankbar, auch da ich MANEO regelmäßig unterstütze und sicher keine Rassisten fördern möchte.)

    ZB. was genau gefährdet welche Beziehungsarbeit wodurch? Mir ist das völlig unverständlich. Wie können Beziehungen auseinanderbrechen wenn Leute sich knutschen? Und was soll "Nachbarn" bedeuten? Welche Nachbarn? Häh?
  • Antworten » | Direktlink »
#20 BlondblueAnonym
  • 13.05.2015, 22:34h
  • ich empfehle das Anschauen der gestrigen Arte Dokus auf deren Mediathek, dann müßte einigen hier klar werden, an welchen Nebenschauplätzen sich hier mitunter der Kampf um Menschenrechte abspielt...nun ja, es ist nicht leicht alle unter eine Mütze zu bekommen, aber Besinnung auf Grundlegendes würde der ein oder anderen Bewegung gut tun.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel