Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=23771
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Katholische Bischöfe: Segnung von Homo-Paaren "nicht akzeptabel"


#9 HermelindeAnonym
  • 15.05.2015, 20:52h
  • Hört, hört, der purpurtragende kryptoschwule Problembär Marx brummelt sich wieder homophobes Zeug in den Bart!

    Es ist doch immer wieder dasselbe: erst verkündet Wellness-Papst Franzerl fröhlich grinsend, dass man den verirrten homosexuellen Seelchen doch mit offenen Armen entgegenkommen solle. Dann stürzt sich das Zentralkomitee der Deutschen Katholiken (ZDK) auf genau diese Aussage, um daraus praktisch-theologische Handreichungen für den Alltag in den Gemeinden abzuleiten.

    Und am Ende rudern die Bischöfe ganz entsetzt und pikiert wieder zurück, nach dem Motto: "Das haben wir doch alles nicht so gemeint - und Franziskus, der Viertelvorzwölfte, schon mal gar nicht!".

    Ja, was denn nun? Können sich die werten KatholikInnen vielleicht endlich einmal entscheiden, wie sie unsereiner anzufassen gedenken? Mit Samt- oder Glacéhandschuhen - oder am Ende doch wieder mit dem Henkerbeil in der Hand?

    Nicht, dass mich das persönlich interessieren würde (ich pfeife auf pfäffischen Segen!), aber es gibt ja leider auf dieser Erde unter den 1,2 Milliarden Katholiken genug Schwule und Lesben, die sich danach sehnen, endlich wie Menschen behandelt zu werden, anstatt wie theologische Versuchsobjekte.

    Für die sind Aussagen eines Problembären im Kardinalsgewande nur weitere Schläge ins Gesicht. "Ihr seid nicht so wie die Heteros - daher können wir Euch auch nicht segnen".

    Ach weißte, Schätzelein - auf Deinen Segen ist doch echt geschissen! Halt einfach zur Abwechslung mal für die nächsten hundert Jahre die Fresse.

    So, das wäre dies.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel