Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=23779
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
FDP: "German Mut" zu LGBT-Rechten


#53 dobrapivo
  • 18.05.2015, 10:49h
  • Bei der FDP sehen immer noch alle rot und das zuerst mal die Schuld der FDP.
    Aber im blinden Hass sollte man nicht vergessen, dass Westerwelle unter LGBT-Gesichtspunkten - zum ersten mal in der deutschen Geschichte - mit sehr viel Haltung Außenpolitik gemacht hat. Auch in der Entwicklungshilfe wurde Druck aufgebaut. Die Bundesstiftung war auch nicht schlechteste Idee der Liberalen.
    Vergesse wir bitte auch nicht, dass 2009 viele Medien ihre politischen Vorbehalte gegen Westerwelle hinter homophoben Ausfällen versteckt haben ("Darf nicht Außenminister werden. Was sollen die Saudis denken?")
    Die Gleichstellung in vielen - teilweise abseitigen - Bereichen haben sie auch gemacht. War leider nur das mindeste. Aber immerhin.

    Die Wahrheit ist leider, dass die FDP sich nie für Gleichstellung eingesetzt hat, wenn es um die Wurst ging. Für die Gauck-Wahl wollte man die Koalition platzen lassen. Bei der Gleichstellung hatte man immer den Eindruck sie war Verhanlungsmasse die man all zu bereitwillig geopfert hat.

    Wenn die FDP es diesmal ernster meinen sollte, dann herzlichen Glückwunsch. Ich will es glauben. Nur eine starke FDP wird den AfD-Spuk beenden.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel