Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=23779
Home > Kommentare

Kommentare zu:
FDP: "German Mut" zu LGBT-Rechten


#41 TheDadProfil
  • 17.05.2015, 22:11hHannover
  • Antwort auf #17 von Patroklos
  • ""Immerhin ist sie in Hamburg und in Bremen im Rathaus vertreten!""..

    Man munkelt sogar in einigen anderen Landesparlamenten..

    Das "Wählbarkeit" in Länderparlamenten nicht unbedingt ein Parameter dafür ist Bundespolitik-tauglich zu sein, zeigt die Erfahrung, die die Piraten bitter machen mußten..

    Und ganz ehrlich ?

    Wenn es nach mir geht, dürfen die außerhalb des Bundestages noch mindestens eine "Ehrenrunde" drehen..

    Bis dahin ist dann der Lindner auch alt genug, um sich in Erinnerung an den "ersten schwulen Vorsitzenden" als Vorsitzender dann wieder zum Kanzler-Kandidaten erklären zu dürfen, was derzeit nämlich noch gar nicht geht..
  • Antworten » | Direktlink » | zu #17 springen »
#43 Rc OWLAnonym
  • 18.05.2015, 06:32h
  • Antwort auf #29 von Markus44

  • Tut mir leid aber es ist unfassbar in welcher Scheinwelt sie mit ihrer Ansicht leben!
    Weder Union noch FDP setzt sich für unsere Rechte ein! Jeder objektive Beobachter kann das sehen. Da muss keiner links für eingestellt sein!
    Gottlob sieht das der überwiegende Teil, bis auf die Quotenschwuppen dieser Parteien, unserer Gemeinschaft genauso! Wer nicht für meine Rechte einsteht ist und bleibt für mich unwählbar! Da können die noch so sehe das Blaue vom Himmel lügen! Anhand der namentlichen Abstimmungslisten der Vergangenheit sieht man sehr deutlich wer gegen uns war! Offenbar denkt man der Wähler ist nur noch beschränkt und vergisst dies!
    Und ja, da bin ich auch zu Recht nachtragend!!!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #29 springen »
#44 Miguel53deProfil
  • 18.05.2015, 06:44hOttawa
  • Antwort auf #27 von Timm Johannes
  • Unser Alias nun wieder back to the roods. Der einzig wahre Tinitus. Die FDP hat gequatscht. Bei
    Abstimmungen gegen unsere Rchte gestimmt. Der schwule Vorsitzende selbst auch. Um dann das gegen sie durchgesetze Partnerschaftsgesetz fuer sich zu nutzen. Diese bigotte Schwester.

    In Baden W. demonstriert und staenkert die wunderbare F..k yourself PD wider alle Vernunft gegen den dringend notwendige Reform der Sexualerziehung.

    Und Sie schwafeln analog der F.D.P. Im Muenterland nichts Neues. Immer noch platt. Immer noch die selbe bigotte Betschwester.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #27 springen »
#45 Miguel53deProfil
#46 Miguel53deProfil
#47 hugo1970Ehemaliges Profil
#48 FelixAnonym
#49 XDASAnonym
#50 VeganBearEhemaliges Profil

» zurück zum Artikel