Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=23962
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Eine Mischung aus CSD und Bibelstunde


#4 userer
  • 08.06.2015, 20:22h
  • Nur die allerdümmsten Kälber finanzieren ihre Schlächter selber.

    Für mich bleibt es unverständlich, warum ein denkender Mensch, egal ob homo oder hetero, in unserer Zeit überhaupt noch auf dieses magische Denken reinfallen will. Ich finde es abstoßend, wenn Erwachsene ihr Hirn an der Kirchenpforte abgeben. Religiosität ist mMn eine psychische Störung, die therapierbar ist.

    Wenn jedoch Schwule und Lesben freiwillig und ohne Not offenbar verfassungsfeindliche Organisationen (lies: Kirchen) finanzieren, die zwar Süßholz raspeln, aber eine brutal andere Realität praktizieren und das Leben von Schwulen und Lesben zerstören, dann werden diese religionsgestörten Schwulen und Lesben zu meinen Feinden.

    Auch der Autor versteckt sich hinter einer geradezu widerlichen Naivität, nein, anders: Er betreibt eine verachtenswerte Mittäterschaft, hält er es doch offenbar für vollkommen in Ordnung, dass offen - und straflos ohne Rechtsfolgen! - diskutiert wird, ob das Christenpack Homosexualität nun für minderwertig hält oder ihn vielleicht doch ein ganz klein bisschen lieb hat.

    Ich finde Leute wie Andreas Zinßer armselig und widerlich.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel