Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=23962
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Eine Mischung aus CSD und Bibelstunde


#21 CorumProfil
#22 userer
  • 09.06.2015, 10:23h
  • Antwort auf #6 von Manuel
  • @ "Manuel"

    Du betreibst die übliche Täter-Opfer-Umkehr.

    1. Es wäre ja wohl auch noch schlimmer, wenn ihr Christen euch "gegen die Liebe zweier Menschen" stellen würdet, die euch nichts, aber auch wirklich gar nichts angehen.

    2. Die meisten von uns kennen euch Christen und eure volksverhetzenden Kirchen nur zu gut - vermutlich besser und näher, als wir es jemals wollten.

    3. Macht doch mit euren religionsgestörten Jüngern, was ihr wollte, aber hört auf, eure psychische Störung mit Gewalt in die weltliche Gesellschaft tragen zu wollen.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #6 springen »
#23 Patroklos
#24 ReligiotAnonym
  • 09.06.2015, 11:56h
  • Ich habe nirgendwo auf der Welt eine größere Intoleranz erfahren als in der Schwulenszene. Diese Hardcore anti-religiöse Einstellung. In der Kirche wird meine Sexualität akzeptiert, aber in der Szene meine Religion nicht. Das ist der Grund, warum ich mich mit der Kirche viel mehr identifiziere als mit der LGBTI_Community.
  • Antworten » | Direktlink »
#26 userer
  • 09.06.2015, 12:17h
  • Antwort auf #24 von Religiot
  • Und schon wieder die platte Täter-Opfer-Umkehr.

    "Die Szene", die es im Übrigen so nicht gibt, wehrt sich dagegen (Opfer), von deiner Kirche (Täterin) als minderwertig diffamiert zu werden.

    Abseits davon halte ich erwachsene "Gläubige" - egal ob homo oder hetero! -, die sich an Weisungen eingebildeter Überwesen gebunden fühlen, in der Tat für therapiebedürftig.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #24 springen »
#27 stromboliProfil
  • 09.06.2015, 12:24hberlin
  • Antwort auf #11 von Markus44
  • dem christlichen pfeifton mal eine lobesode gewidmet..

    also nein wirklich..
    das es so was gibt, segnung in den kirchen und auch noch öffentlich einlesbare listen hierzu...
    Wer hätte dies gedacht. Gut daran erinnert zu werden .. und steter tropfen höhlt bekanntlich den stein.

    Wo übrigens kann man denn in kirchen eintreten ohne an gott zu glaubenund gibt es eine sperrklausel für atheisten hierzu?

    Ach und da du bekanntlich unser steuerfachmännchen bist, bitte erzähl uns, wie wir der kirchensteuer entgehen können und trotzdem an gott glauben dürfen.

    Ach , es ist ein segen, dass es dich gibt...
    keinem hier wäre all das verlinkte und doch so sichtbare aufgefallen...
    Du bist ein stetig sprudelnder quell der erleuchtung...
    apostel TinnitusTjolimi44 wathever,
    wir danken dir.& +...

    Rat des ewig zweifelnden:
    Um einen funken zu schlagen, brauchts mehr als zwei paar linke hände und einen hohlen kopf..
    kicher.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #11 springen »
#28 David77Anonym
  • 09.06.2015, 12:32h
  • Antwort auf #24 von Religiot
  • Netter Troll-Versuch...
    Vielleicht solltest du mal überlegen, was URSACHE und was WIRKUNG ist.
    "Hardcore-Anti-Einstellungen" wird man bei vielen Religionen feststellen können.
    Sprich mal mit Leuten, die aufgrund ihrer Religion GELITTEN haben, weil ihnen eingetrichtet wurde, dass dies wegen ihrer sexuellen Orientierung so zu sein habe.
    Und dann reflektiere erneut über Ursache und Wirkung...Was meinst du, wie oben genannte zur Religion nach ihren Erfahrungen stehen?
  • Antworten » | Direktlink » | zu #24 springen »
#29 Homonklin44Profil
  • 09.06.2015, 12:42hTauroa Point
  • Antwort auf #24 von Religiot
  • Hast Du Dich schon mal gefragt,woher das kommen könnte?

    Die LGBTIQ-Community ist meist eine Zusammenfassung von außen. Da findest Du jede Menge schlechte Erfahrung aus der Religionsgeschädigten-Ecke. Aussteiger und Erkenntnis-Genesene. Die,welche als Atheisten gesehen werden,weil sie kein Introjekt brauchen,(keine dominante Instanz,keine Gott-Fantasie) um ihr Leben zu meistern.

    Deine Kirchengemeinschaft toleriert Dich,solange die sich den Kanon schönreden und Auslegungen auf freundlich umbügeln.Bei den Bibeltreuen und Vatikannahen bist Du auch nur ein verkommener Sünder und Irrgeleiteter.

    Gemeinschaft gibt´s auch im Segelclub oder bei den Bowlingfreunden. Dafür musst Du Dich nicht einer Kirche andienen,welche an sich Deine Existenz ablehnt,und Dich kontinuierlich demütigt.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #24 springen »
#30 David77Anonym

» zurück zum Artikel